spacer
spacer
spacer
spacer
spacer
search
Search
spacer
News

May 26th, 2015
 Now:  Die BEATLES im Comic !


Now.: `Von ZERO an´ in Nürnberg



 Nachlese  STROKE  05 -  2015...
Reviews
Home
CD / LP
DVD
Text Archive
Photo Archive
Press Archive
Clients
Impressum
20 Years Compost - 2015

Cinesoundz-Tipp: 20 Jahre Compost Records ...   on Tour...
 









 
                                                                                                             Compost turns twenty...



 

20 Jahre Compost Records... Head Honcho Michael Reinboth & Co. luden zur Jubiläums-Sause auf 3 Ebenen ins Muffatwerk. Zwei Live-Acts (der Schweizer `Rumpelmusiger` Kalabrese & der Südafrikaner Felix Laband), einmal mehr die üblichen Verdächtigen Gilles Peterson &  Earl Zinger sowie eine ganze Reihe weiterer DJs - Wer die Festivitäten zum 15-Jährigen miterlebt hat, weiß Bescheid - es wird sich einmal mehr lohnen. Dem Kick-off in München folgt eine über den Sommer verteilte Tour mit verschiedenen Friends & Family-Acts & DJs durch weitere Städte: u.a. Berlin, Karlsruhe, Zürich und schließlich das befreundete Trueby-Terrain Freiburg.  Many happy returns !            www.compost-rec.com

 
Reviews Electro 04-2015
 *  soundtrack * crossoverpop/rock  *  catalog  *  jazz  * electro  *  world  * audiobook   
                                                                                          *  film * comic book * 
 Gilles Peterson presents  Melanie de Biasio - No Deal Remixed
 
 Various Artists - PIAS / Rough Trade                                                        TIPP 
  
 

"No Deal", das zweite, selbstproduzierte Album der Brüsseler JazzNoJazz-Sängerin Melanie de Biasio  aus dem Vorjahr, reüssierte in Musikerkreisen derart, dass Talkin´ Loud- & Brownswood-Mastermind Gilles Peterson keine Probleme hatte, ein illustres Line-Up an Remixern für das vorliegende Projekt zu versammeln: "Her voice glides on whatever angled beats you throw at her." Mit von der Partie sind, neben dem im Duo mit Simbad angetretenen Meister selbst, die Eels, Seven Davis Jr., Jonwayne aus L.A., Tshio Matsuura  aka Hex oder das Cinematic Orchestra. Und auch für das Remix-Album gilt de Biasios´ Kommentar "c'est pas vraiment du jazz, mais c'est aussi du jazz"... Noch stehen über zwei Festivalauftritte in Belgien Anfang Mai hinaus keine weiteren Livedaten fest. Watch:    www.melaniedebiasio.com  www.gillespetersonworldwide.com          www.playitagainsam.net  



 
  
 Francesco Tristano - Body Language Vol. 16
 
 Various Artists - Get Physical / Rough Trade  
  
 
Francesco Tristano, klassischer Pianist mit direktem Draht in die Electro- & Detroit Techno-Szene (u.a. zu Carl Craig) kuratiert die 16. Folge der Body Language-Serie als eklektischen Hybrid aus ergänzender Synthie- & Piano-Produktion, Mix und Live Session. Auch Tristano erlag dabei dem exotischen Charme eines Intros mit japanischer Frauenstimme - "Ongaku" (Musik) führt ein in  die Berührungspunkte, die es für das ehemalige E-Kultur-Wunderkind mit der Welt der elektronischen Beats gibt. Dabei gelangt auch ein Joe Zawinul-Track, sozusagen Proto-Techno aus dem Jahr 1986, zur Aufführung, weiter Mash-Up's & Kollaborationen mit Luciano oder  KhalifeSchumacherTristanos "Afrodiziak", hier zum ersten Mal veröffentlicht (wie weitere 9 Tracks!). Much more than just a mix..
www.francescotristano.com     www.getphysicalmusic.com


 
  
 Munk presents Pop Futuro
 
 Various Artists - Gomma                                                                          TIPP
 
  
 
"If it is in a museum, it has to be important..." Zum Festival of Independents im Haus der Kunst im Winter 2013/14 wurde auch eine Werkschau des gern vorgezeigten Münchner Gomma-Labels präsentiert. Der zugehörige, limitierte 50-seitige "Universum:Gomma"-Sonderdruck liegt nun noch einmal der neuen Compilation "Pop Futuro" bei, die zum 15-jährigen Jubiäum der von Mathias Modica & Jonas Imbery aus der Taufe gehobenen Plattenfirma erscheint: Die Gomma CD Nr. 205 für das Jahr 2015 A.D - insofern für Kunstinteressierte ein zusätzlicher starker Anreiz, sollten die durchaus attraktiven versammelten Tracks von Moullinex, The Deadstock, Mercury feat. Robert Owens oder Munk nicht ausreichen. Bekanntermaßen sind die ehemaligen Modica Sprayer-Kumpels Mirko "Smal" Borsche & Thomas "Paze" Kartsolis, die den Cover-, T-Shirt- & Flyer-Katalog des Labels verantworten, gegenwärtig Creative Director beim ZEIT-Magazin bzw. Art Director beim SZ-Magazin. Ahi , che mondo gomma...
www.gomma.de


 
  
 Todd Rundgren * Emil Nikolaisen * Hans-Peter Lindstrøm - Runddans
 
 Smalltown Supersound / Rough Trade  
  
 
Wow - schon fürs Intro und den folgenden initailen Gebärvorgang "Liquid Joy From The Womb of Infinity" lässt das auf den ersten Blick surreal zusammengestellte Triumvirat Rundgren/Nikolaisen/Lindstrøm die Synthies aber sowas von der Leine... er hätte gedacht, dass sich Prog- & Classic  Rock - Enfant Terrible Todd Rundgren mit dem norwegischen Mitglied der Psychrock-Band Serena-Maneesh und dem Space-Disco-Soundster für einen abgespaceten Cosmic-Wurf zusammentut? Wohl der- oder diejenige, wo schon von den Todd-Encountern mit  Tame Impala, Daft Punk oder Nine Inch Nails wusste, oder seinem Lindstrøm- Remix zu "Quiet Place To Live" 2012. Das 39-minütige, in der Folge (5,6,9) auch mal gehörig aus dem Ruder laufende Opus jedenfalls fliesst, pluckert & wabert bis zur nachgebauten Telefonkonferenz der Drei & ihrem "Aftermath" nur so über die CD-Anwählmarken hinweg (auf der parallel erhältlichen Doppel-Maxi (auf 45 rpm) gibt es Pausen zwischen den einzelnen Tracks).        smalltownsupersound.com


 
  
 The Glitz - No Drama
 
 Voltage Musique - 3000 Grad -  Kompakt/ Rough Trade
 
  
 
Die Entfernung zwischen Rostock & Berlin? Kein Drama. So sehen es The Glitz, die in den beiden Städten lebenden DJs & Voltage Musique-Labelbetreiber Daniel Nitsch und Andreas Henneberg. Auf ihrem ersten gemeinsamen Club-Album "No Drama" mit seinen innerhalb der letzten zwei Jahre entstandenen 14 zumeist tech-housigen Titeln fliessen die Erfahrungen der beiden auch separat in der Welt herumreisenden Plattenleger ein. Für zwei Titel wurde der in den USA basierte Sänger & Electronica-Songwriter `i Am Halo´ verpflichtet - weitere Gäste: Parasite Single-Sängerin Jasmina Quach, Deutschrocker Stefan Krogmann & Pianist Johann Blanchard.

www.theglitz.de          www.voltage-musique.com 


 
  
 Errors - Lease of Life
 
 PIAS UK - Rock Action /  Rough Trade                                                         TIPP
 
  
 
Die schottische  Isle of Jura, Teil der südlichen Hebriden, schreibt weiter Pop-Geschichte. Nachdem George Orwell dort "1984" schrieb und The KLF ebendort eine der ihnen zugeflogenen Millionen Pfund im Wortsinne verbrannt haben sollen, ist das Inselchen nun Schauplatz für "an intensive writing & recording session" der vierköpfigen Glasgower Formation Errors. "But it became so much more." Von der britischen Presse werden die Errors mit dem Prädikat `post-electro´ bedacht, gemäß deren Signing auf dem Label der `Post-Rock´-Band Mogwai. Auf Errors viertes Album mit dem Titel "Lease Of Life" dominieren, neben den Stimmen der nicht als Bandmitglieder genannten Sängerinnen Cecilia Stamp & Bek Oliva, Neuerwerbungen der Band: Synthesizer &  Drum-Machines, die bei verschiedenen Vorbildern aus der elektronischen Musik (Klaus Schulze, JM Jarre, Vangelis, MGMT kommen etwa in den Sinn) borgen. Im Sommer soll das Ganze auch bei uns live zu erleben sein.      www.weareerrors.com


 
  
 Innerstand - Beam Up
 
 Bbe / Alive                                                                                                         TIPP 
  
 
Schmissiger Electro-Dub durchzieht das Debütalbum des Berliner Post-Reggae-Artists Brian May aka Beam Up. Sinn dafür, wer die Weiterentwicklung des originär jamaikanischen Dub-Genres in den letzten Jahren maßgeblich vorangetrieben hat, dokumentiert May mit der Widmung des Werks an Osborne "King Tubby" Ruddock - dafür, "dass er uns gezeigt hat, dass es keine Grenzen gibt". Am Mikro unterstützen der Kanadier Terrence Alfonso Bowry (u.a. Wynton Marsalis), French Guyana-Rootsmann Jornick Joelick und Sängerin Katya Tasheva  (u.a. Rotfront) den tüftelnden Hauptstädter.  Eine elektrifizerite Reise von Kingston nach Berlin, für das "Wire" gar: "timeless top-grade dub". Adrian Sherwood-Anhänger könnten an  "Beam Up" ebenfalls Gefallen finden.
Watch the "Hanabii Dub"-Video.


 
  
 Noze - Come With Us
 
 Circus Company / Rough Trade
 
  
 
Vier Jahre nach "Dring", das noch bei Get Physical herauskam, gibt es ein neues, auf dem duo-eigenen Label Circus Company erscheinendes Album des französischen Electro-Duos Nôze (die mit den exotisch-komplizierten Namen:  Nicolas Sfintescu & Ezechiel Pailhès). Mit einem starken Opener ("I Need To Know") und sonst für bisherige Verhältnisse ruhigen Tracks versuchen die beiden, die Hörer mitzunehmen. Gäste diesmal: Dani Siciliano und dOP-Sänger JAW. An Nôzes House- &  Dancefloor-Wurzeln knüpft zumindest das Bonus-Material an:  Der CD-Variante soll eine zusätzliche Disc mit tanzbaren Remixen zu jedem einzelnen Albumtrack beiliegen (die beim Rezensenten bisher nicht vorliegt). Bei der Vinyl-LP wird ein Downloadcode mitgereicht. Play Tracks 1 & 5. . facebook.com/nozecircus


 
  
 Lonelady - Hinterland / Paul Hartnoll - 8:58  / Howling   LIVE-TIPP 
 
 Warp / Rough Trade  *  ACP / Alive  *  Monkeytown-Counter Records / Rough Trade
 
  
 1  Lonelady aus Manchester um Chefin Julie Campbell offerieren eine Art nervösen Wave-Funk zu Drum Machine & synthetischer Percussion. Produziert wurde "Hinterland" von Bill Skibbe (The Dead Weather) in den Keyclub Studios von Michigan, wo eine verbliebene Original 70'er Flickinger Konsole von Sly Stone für Inspiration gesorgt haben mag. Play Tracks 1-4,9. www.lonelady.co.uk  2  Paul Hartnoll ist die eine Hälfte der Gebrüder Orbital, die vorerst einen Schlußstrich unter das gemeinsame Projekt gezogen haben. Für sein Zeit-Themenalbum "8:58" ("Die Uhrzeit, eine Entscheidung zu treffen.") hat er Lianne Hall, Ed Harcourt, Schauspieler Cilian Murphy und gar Cure-Sänger Robert Smith als Gäste gewinnen können, die dann auch recht effektvoll in Hartnolls Synthie-Walls agieren - insbesondere in der ersten Hälfte, dann geht dem Werk die Luft aus. Play Tracks 1-6. http://eightfiftyeight.com  3   Howling ist das Projekt von Singer/Songwriter Ry X & Âme-Produzent/ Innervisions-Mastermind Frank Wiedemann, bei dem "Signs" als erste Single ausgekoppelt wurde und für das sich auch die Plattenfirmen der beiden zusammentun. Unserer unmaßgeblichen Meinung nach eher überbewertete Deep-House-Songwriter-Fusion.  Melt-Festival u.a. Live-Daten:   facebook.com/howlinghowling
 
  
 


 
 Previous Issue: 2/3 - 2015                                                          © cinesoundz 2015    
 * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook 
 
 
 
spacer Copyright 2000 - 2004 Miro International Pty Ltd. All rights reserved.
Mambo is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer