• BOOKz
  • Neujahrs-Gewinnspiel: Filmkalender 2019

Reviews Book 10-2014

* soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * bavaria-special *

  Tiki Pop  
  Sven A. Kirsten - Taschen TIPP! * film * comic * book *  
     
 
Der immerwährende Zauber der Südsee. Auch wenn die zugehörige Ausstellung im renommierten Pariser Musée du Quai Branly gerade zuendegegangen ist, dieser Katalog wird bleiben: "Tiki", das insbesondere in den USA der Fifties lauffeuerartíg verbreitete Lifestyle-Phänomen, ist wie die flankierenden Musik-Genres Exotica & Surf nicht totzukriegen. In aller gebotenen Opulenz setzt der solcherlei Dinge notorisch verdächtige Taschen-Verlag in Sachen der nun gut ein halbes Jahrhundert anhaltenden pop- & subkulturellen Begeisterung für Allzu-Polynesisches ein Zeichen - mit dem vorliegenden englisch & französisch betexteten, schwergewichtigen Referenz-Prachtband inklusive Hunderter bisher unveröffentlichter Bilder, den Bamboo-Coffee-Tables der filigraneren Sorte erstmal aushalten müssen. `Tiki-ologe´ Sven A. Kirsten (u.a. Autor der Vorgänger "Book of Tiki" & "Tiki Style" von 2000 bzw. 2005 allein bei Taschen) holt bis in die kulturgeschichtlichen Hintergründe der Entdeckerzeiten aus und macht anhand einer Flut von Exponaten den bunten Reichtum der "Verwilderungsphantasie des amerikanischen Mittelstandes" deutlich. Must-have für bereits Tikifizierte - und auch die allgemeiner popkulturell interessierte Nachwuchs- Klientel. www.taschen.com  
 
     
  Miroslav Sasek - Rom  
  Kunstmann TIPP  
     
 
Der nächste Sasek-Band steht bei Kunstmann direkt nach der Buchmesse schon in den Startlöchern. Da ist es auch uns in aller Regel (außer beim Fußball) Italophilen eine späte, aber nicht zu späte, herbstliche Freude, auf den zuvor neu aufgelegten Band "Rom" hinzuweisen. Der tschechische Meister des freundlich-nostalgischen Striches führt den geneigten Leser einmal mehr durch eine europäische Metropole (die charmanten Vorgänger "Paris", "London" und, nunja, "München" fanden an dieser Stelle ja schon lobende Erwähnung). Im Falle der ´ewigen Stadt´ fühlt man sich beim Umblättern der liebevoll gestalteten Seiten auf dem Vespasattel umherkurvend, wie einst Audrey Hepburn & Gregory Peck in "Roman Holiday" von 1953 ("Ein Herz und eine Krone" war der Titel der deutschen Fassung). Neben den Plätzen & antiken Bauwerken von Forum Romanum bis Colosseum bezaubern vor allem die menschlichen `Roma´ bevölkernden Charaktere: Carabinieri & Chianti-Verkäufer, Tiber-Fischer & Theologie-Studenten, Taxifahrer & Touristen. Dem ursprünglich 1960 erschienenen Werk wird in der Kunstmann-Fassung wieder ein Anhang mit Informationen zu Veränderungen angefügt, die seitdem im Rom von heute sichtbar sind. www.kunstmann.de  

 
     
  1964  
  Jochen Arntz - Süddeutsche Zeitung Edition  
     
 
"Deutschlands stärkster Jahrgang", dem auch maßgebliche Teile der Cinesoundz-Redaktion entstammen, wird vom unwesentlich jüngeren stellvertretenden Ressortleiter der Seite Drei der Süddeutschen Zeitung aufgearbeitet. In Gesprächen mit "64ern" wie "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann, Schauspieler & Barde Jan Josef Liefers, TV-Moderator Johannes B. Kerner, der bayrischen Medien-Ministerin Ilse Aigner, aber auch mit dem älteren Zeitzeugen Wolfgang "BAP" Niedecken, seines Zeichens "Verdamp´Lang Her"-Fabrikant. Weitere Hymnen der Generation gefällig? für Arntz sind das Pink Floyds "Another Brick in the Wall, pt.2" oder "Simon & Garfunkels "The Sound of Silence", während den Abschluß des Buches gar ein Interview mit Nicole (mittlerweile Großmutter) bildet. Auch über die Auswahl der per Wort-Alphabet immer wieder eingestreuten Phänomene von Abba, Bonanza, C64 & Dolby über Nutella & Ölkrise bis zu Generation X, Yps & ZVS könnte man geteilter Meinung sein - dennoch werden viele heute 50-Jährige das Buch zumindest in Teilen mit Gewinn zur Hand nehmen.  
 
     
  Reinhold Messner - Überleben  
  Malik LIVE-TIPP  
     
 
"Mit dem Selbstvertrauen ist es wie mit dem Quellwasser - es versiegt selten." Die Mitte September 70 Jahre alt gewordene Alpinlegende Reinhold Messner bringt einmal mehr ein Buch an den Start und kehrt seine Innenwelt nach außen: 70 Botschaften zwischen Geburt & Tod, von Heimat bis Instinkt, von Freiraum bis Risiko. Wer Messners um sich selbst kreiselnden medialen Mitteilungsdrang über die Jahrzehnte bisher schon kritisch gegenüber stand, wird auch ob dieses Werks seine Meinung kaum ändern; wer vor der Energie und Lebensleistung des so selten angepassten wie omnipräsenten Südtiroler Rekord-Kletterers, Machers, Erzählers gleichwohl den Hut zieht, sicher ebensowenig. Überschneidungen mit Veröffentlichungen der letzten Jahre gibt es natürlich zuhauf, doch aus den Besuchern der mittlerweile fünf Messner Mountain Museen könnten sich durchaus noch weitere neue Leser für den "Eroberer des Nutzlosen" rekrutieren, der erklärtermaßen gegen eine irgendwann drohende Demenz anschreibt - zu oft hätte er sein Gehirn dem Sauerstoffmangel ausgesetzt. Cinesoundz-Interview mit Reinhold Messner von 2011. Im November (und dann erneut im Januar) ist Reinhold Messner mit "Über Leben" auf Vortragsreise: u.a. zweimal in München - am 3. & 4.11. in der Tonhalle.  
 
     
  Englisch Ist Nicht Easy  
  Luci Gutiérrez - Kunstmann  
     
 
"Englisch Ist Nicht Easy" hat Luci Gutiérrez, bekennende `Non-Native-Speakerin´ aus Barcelona, am eigenen Leib erfahren - als so ambitioniert wie lange Zeit vergeblich Lernende, jenseits und diesseits des Atlantik. Ihr trotziges Englisch-Sprachlernbuch in 17 Lektionen ist mit nicht weniger als 280 Illustrationen versehen. Gutiérrez´ eigenwillige Bebilderungen der Grammatik- und situativen Ausdrucksregeln sind denn auch das Salz im strikt dreifarbig (rot, schwarz, weiß) gehaltenen "Learning"-Suppenmix. Da wohnt der Leser, Learner und Betrachtende schon mal Mr. & Mrs. Sweat beim Beischlaf auf dem Sofa bei oder bekommt anhand (sorry) einer nur einhändigen Eskimo-, pardon, Inuit-Dame den Unterschied zwischen `countable & uncountable nouns´ verdeutlicht. Erstere können zahlenmäßig erfasst werden und sind auch in der Mehrzahl möglich, letztere eben nicht. Ergibt auf etwa 350 `pages´ eine ganze Menge mal mehr mal weniger politisch korrekten `fun´.
www.kunstmann.de
 
 
     
  ATAK - Garten / Susanne Wiborg - Mein Garten Mein Paradies  
  beide: Kunstmann  
     
 
Ein Mißvervständnis hat das neueste Buch der Hamburger "Kraut & Rüben"-Journalistin Susanne Wiborg hierher verschlagen - die Bilder zu ihrem neuesten Buch "Mein Garten Mein Paradies" stammen von der Münchner Illustratorin Rotraut Susanne Berner - und nicht vom Maler-Meister & ebenfalls Gartenfaszinierten ATAK, der anlässlich des Hörspiels "Der Geheimnisvolle Fremde" im Frühjahr die Aufmerksamkeit der Redaktion weckte. Seine "Garten"-Impressionen wucherten im letzten Jahr irgendwo zwischen Bauernmalerei & Abstraktion, sind hier aber nicht Hauptthema. "Gärtner spinnen alle, das ist bekannt". La Wiborg also macht sich beispielsweise Gedanken um... Nacktschneckengelege. Wer wie die Autorin warme Genugtuung beim Anblick einer "dicken Decke aus perfektem Herbstlaub" entwickelt und bei "besenrein geharkter Erde" dagegen regelrecht anfängt zu frösteln, für den ist es an der Zeit sich Wiborgs neuestes Werk zu besorgen, um die "dunklen gartenlosen Monate" der allmählich einsetzenden kalten Jahreszeit zu überbrücken. Um in der nächsten Saison wieder Nachbars Fünf-Meter-Fichtenterror, zerbröselnden Jungsonnenblumen-Wurzelballen oder Frosch- & Goldfischleichen im Gartenteich mutig zu trotzen. www.kunstmann.de  

 
     
  Mäzeninnen - Ein Leben für die Kunst  
  Barbara Sichtermann & Ingo Rose - Knesebeck  
     
 
Das weibliche Netzwerk und die Kunst. Beim Anbruch der Moderne wäre so manche Künstlerkarriere ohne einige der in diesem Buch versammelten, außergewöhnlichen Frauen unmöglich gewesen. Ob als verhinderte Künstlerinnen, als Gründerpersönlichkeiten, Sammlerinnen oder als Frauen vom Fach - ihre Kontakte, Inspiration und Finanzkraft waren im Rampenlicht, wie im Hintergrund gefragt. Bekanntere Mäzeninnen wie Peggy Guggenheim (Braque, Chagall, Dalí, Kandinsky u.a.) oder die umtriebige Salonniere & Literatin Gertrude Stein (Picasso) förderten Talente & Trends, die bis heute wirken. Mit gleichwohl so imposant wie exotisch klingenden Namen wie Marie zu Hohenlohe-Schillingsfürst, Berta Zuckerkandl-Szeps, Nadescha Filaretowna von Meck oder dem der farbigen A´Lelia Walker haben dagegen - vor der Lektüre des vorliegenden Bandes des wirtschaftswissenschaftlich ausgebildeten Auror(inn)en-Duos - wohl die Wenigsten viel anfangen können. Ihre kompakt gefassten (insgesamt 18) Biografien laden ein, sich mit den Entstehungsbedingungen für Musik & bildende Kunst in den letzten knapp 200 Jahren zu beschäftigen. www.knesebeck-verlag.de  

 
     
  Fuerteventura  
  Rolf Goetz - Baedecker / Bergverlag Rother  
     
 
Zwei neue Reiseführer mit hohem Nutzwert für Besucher der "Wüsten"-Insel im Kanarischen Archipel.
Fuerteventura ist mit kilometerlangen Sandstränden, Dünenlandschaften und Steilküsten nicht nur die Bade- und Surfinsel schlechthin, auch das karge, fast menschenleere Hinterland lockt zunehmend Naturfreunde und Wanderwillige an. Während der Baedecker-Führer wie gewohnt mit praktischen Reise-Infos und kompaktem Hintergrund-Wissen zu Klima, Bevölkerung & Geschichte, einer ausführlicheren "Erleben & Geniessen"-Sektion und drei Ganztagestouren für Mietwagen-Nutzer aufwartet, konzentriert sich der Rother Wanderführer naturgemäß auf die empfehlenswerten, zu Fuß möglichen Erkundungen. Derer 30 sind hier enthalten. Ob der von eindrucksvoller Fernsicht gekrönte Aufstieg zu Vulkankratern wie dem Calderon Hondo im Lavafeld von Lajares, bei dem auch mal die Hände zu Hilfe genommen werden müssen, die abwechslungsreiche Umrundung der kleinen, Corralejo im Norden vorgelagerten Insel Lobos oder die lange, barfuß bestreitbare Strandwanderung ab der Jandia Playa im Süden - diese drei hier beispielhaft genannten Touren hat die Cinesoundz-Redaktion unlängst selbst ausprobiert & kann sie weiterempfehlen.
Der Autor übrigens ist bei beiden Bänden derselbe: Rolf Goetz hat sowohl den neuen Baedecker überarbeitet als auch die 30 schönsten Küsten- und Bergwanderungen des Rother Wanderführers abgeschritten. auch die 85 Fotos stammen von Goetz.

www.baedecker.com www.rother.de
 



 
     
  James Bond Taschenbücher (Bände 13, 14 & 15)  
  Cross Cult  
     
  1- Für Cinesoundz schließt sich ein Kreis. Die Bände 13 & 14 komplettieren den Taschenbuch-Schuber mit den von Ian Lancaster Fleming geschriebenen Original-Bond-Stories in neuer Übersetzung. In "Der Mann mit dem Goldenen Colt" ist bekanntlich der im Film von Christopher Lee portraitierte Killer Scaramanga Bonds Gegenspieler. Die Romanvorlage lädt zu Vergleichen mit dem von den (nacheinander engagierten) Autoren Mankiewicz & Maibaum recht frei variierten Filmdrehbuch ein. 2- Damit kommt der Leser bei Band 14 erstrecht nicht weit: In Flemings Kurzgeschichte spielen ein World War 2-Veteran und eine Krake die Hauptrollen - im Film Bond und: "Octopussy" Maud Adams, die bereits 1974 Scaramangas (sic!) Geliebte gab und damit als einzige Frau zweimal eine weibliche Hauptrolle in einem Bond-Streifen innehatte! www.ianfleming.com 3- "Colonel Sun" schließlich führt einmal mehr einen (diesmal vollblut-) chinesischen Schurken ein und ist erste Band, der neue Geschichten um den von Fleming entworfenen Kult-Spion spinnt - auch ohne den ursprünglichen Autoren. Legitimer Versuch, denn allzu dichte Texte hatte Fleming wahrlich nicht abgeliefert. Der Story des 1995 bereits verstorbenen Kingsley Amis, der unter dem Pseudonym Robert Markham 1968 in die Fußstapfen des vier Jahre zuvor verstorbenen Fleming zu treten wagte, folgten bis heute über 30 Novels, sowie diverse Kurzgeschichten einer Handvoll weiterer Autoren. Cross-Cult legt es - bei Erfolg- darauf an, sie nach und nach alle zu präsentieren. Doch muss jetzt bereits konstatiert werden, dass die (ebenfalls von Michael Gilette gestalteten) Cover vor nun schwarzem Hintergrund nicht annähernd so gelungen scheinen, wie die 14 "Originale". Zufall oder schlechtes Omen? www.cross-cult.de  
     
 
   

 
  * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * Previous Issue: 8/9 - 2014 © cinesoundz 2014 * film * comic * book