Buch-Special 08-15: Die besten TV-Serien

* soundtrack * crossover * pop * catalog * jazz * electro * world * audiobook * film * comic * book *
TV is the ´now!´ cinema... Die besten TV-SERIEN - Taschens Auswahl der letzten 25 Jahre Hardcover, 746 Seiten!

Von Tony Soprano zu Don Draper & Walter White...
Ein Standardwerk zur neuen Ära der TV-Unterhaltung war ohne Zweifel fällig. Dass die Auswahl des TASCHEN-Verlages sich in einem schwergewichtig-opulenten Bildband im Querformat materialisiert, ist keine Überraschung, ebensowenig die erdrückende US-Dominanz unter den hier versammelten 68 Serien. Auch wenn sich das dritte Jahrzehnt seit David Lynchs düsterem Hinterwald-Ermittler-Epos "Twin Peaks" erst auf halber Strecke befindet - mitten in Formaten wie "Game of Thrones", "House of Cards" oder "Orange is the new Black"- ist der 25-Jahre-Zeitpunkt gut gewählt. "Soprano"-Hauptdarsteller James Gandolfini ist nicht mehr, die "True Detective"-Mini-Serie hat neue Impulse gesetzt und über Jahre stilbildende Formate wie "Mad Men" & "Breaking Bad" sind abgeschlossen.
Anhand der letzteren, aus dem Cliffhanger-Kanon ausgeschiedenen gesellschaftskritischen Familien-Demontage bringt es der großartige Einstiegstext von Herausgeber Jürgen Müller & Steffen Haubner zu den pink-vergifteten Bildern der Pool-Sequenz mehrfach auf den Punkt: "Früher war es ein Privileg ambitionierter Spielfilme, solche kunstvoll-allegorischen Bilder zu inszenieren. Heute sind es Fernsehserien, die Einstellungen nicht mehr nur als Mittel einer linearen Handlung einsetzen, sondern ihren Rätselcharakter herausstellen." Tradierte Erzählmuster werden munter geschreddert, Sympathieträger enthauptet (!), Schwarz-Weiß-Psychologisierung war einmal. "Heute haben sich TV-Virtuosen ein Publikum geschaffen, das geradezu danach verlangt, dass seine Ahnungen...von Folge zu Folge...vom Sturm der Ereignisse hinweggefegt werden."
Obacht. Alles konnte oder wollte auch das 30-köpfige, meist universitär beheimatete Autorenteam nicht leisten. Darsteller- & Kreativen-Credits beschränken sich auf das Allernotwendigste, Glossare verteilen sich kaum auffindbar auf einige der Serien-Kapitel und für Einzelfolgen-Guides sind Maniacs weiter auf das Internet angewiesen. Nevertheless - enjoy! Voraussetzung allerdings: ein stabiler Coffetable. BUCHTIPP !