• FILMz

film 01-2014

* soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * x-mas *

  House Of Cards - Staffel 1      
  Sony      
 

Das Netflix-Phänomen "House of Cards" geht medial in die nächste Runde. Vor dem Start der zweiten Staffel in den USA (mit kurzer Verzögerung ab März auch hierzulande) laufen auf dem Bezahlsender Sky noch einmal die 13 Folgen von Staffel 1. Kurz vor Weihnachten wurden die zugehörigen DVD- & Bluray-Fassungen veröffentlicht. Wer die englische Version einstellt - schon um die Originalstimmen von Kevin Spacey oder Robin Wright goutieren zu können, benötigt neben feinen Ohren auch einige Kenntnis des politischen Systems in den USA, um zwischen den zahlreichen umgangssprachlichen Wendungen und Anspielungen nicht auf der Strecke zu bleiben. Den groben Faden zumindest gibt MacSpacey durch die zynisch-amüsiert in die Kamera gesprochenen Passagen nicht aus der Hand. Der nach dem Wahlsieg seiner Partei düpierte demokratische Kongressabgeordnete Francis Underwood spinnt in der ungeliebten Position im Repräsentantenhaus langangelegte Intrigen, an seiner Seite Ehefrau Claire, die eiskalte Chefin einer Wohltätigkeitsorganisation, eine ambitionierte Nachwuchsjournalistin, Lobbyisten und weitere Schergen. Spannend inszeniert & meist gut gespielt ist der politische Katz- & Maus-Reigen - bei den ersten zwei Folgen führte Executive Producer David Fincher auch Regie. Carl Franklin, Joel Schumacher oder James Foley folgen ihm nach. Achso, Bonusmaterial? Fehlanzeige.

 

     
  Mad Men - Staffel 6      
  Universal TIPP!      
         
 

Anders die zeitgleich veröffentlichte neueste Box aus dem Emmy- & Golden Globe-verwöhnten "Mad Men"-Hauptquartier. Schon auf der ersten der vier DVDs befindet sich ein interessantes Doku-Special zum umstrittenen Harvard-LSD-Pabst Timothy Leary und in einem weiteren Special auf DVD 2 wird näher auf die außergewöhnlich detailverliebte Retro-Ausstattung des AMC-Dauerbrenners eingegangen. Die sechste Staffel ist mittlerweile im psychedelisch eingefärbten Jahr 1969 angekommen und begleitet Don Draper & Co durch Biz-Alltag und private Sinnkrisen, natürlich wieder gespickt mit einer Unzahl von Bonmots und popkulturellen Referenzen. Kein Wunder, denn "Mad Men"-Mastermind Matthew Weiner höchstselbst hat das Drehbuch der ersten Folge verfasst. Und das ist noch immer nicht das Ende der Fahnenstange. Mit der aus taktischen Gründen zweigeteilten Staffel Numero 7, die in den USA im April an- und bis 2015 weiterläuft, werden die 70er geentert.
www.amctv.com/shows/mad-men

 

     
         
  Der Clan der Sizilianer / Hatfields & McCoys      
  20th Century Fox / Sony TIPPS!      
         
 

Vor kurzem lief Henri Verneuils "Ein Affe im Winter" mit Jean Gabin & Jean Paul Belmondo (auf arte) wieder einmal im deutschen und französischen TV. Im sieben Jahre später realisierten "Der Clan der Sizilianer" steht erneut Gabin dem von Verneuil ausgewählten Schauspielerensemble vor - er liefert sich als Mafia-Pate Manalese einen sehenswerten Schlagabtausch mit keinen Geringeren als Lino Ventura (als Kommissar Le Goff) & Alain Delon (als Gangster Roger Sartet). Das bemerkenswerte Dreigestirn agiert zur großartigen Musik von Ennio Morricone meíst so eiskalt, dass wohlige Schauer bei Freunden klassischer französischer Kriminalfilme garantiert sind. Die Bluray enthält als Bonusprogramm eine 63-minütige, extra für den Release gedrehte Dokumentation zur Entstehung, aber leider keinen Trailer. Da der Film bemerkenswerterweise auf französisch, sowie (für den US-Markt) Szene für Szene auch komplett auf Englisch gedreht wurde. besteht nun die Möglichkeit für Enthusiasten, auf winzige Unterschiede zu achten: beide Versionen sind enthalten, zudem die deutsche und italienische Tonspur.

Gleich zwei weitere Clans bestimmen das Geschehen der aufwendig produzierten Miniserie, die 2012 in drei Teilen im amerikanischen TV (sowie Ende letzten Jahres auch auf RTL-Spartenkanälen hierzulande) lief. Die legendäre Fehde zweier Heimkehrer aus dem Sezessionskrieg ging in die US-Geschichte ein und wurde offiziell tatsächlich erst im Jahre 2003 in Kentucky beigelegt. Großartige Besetzung mit Kevin Costner & Bill Paxton als starrsinnige Familienoberhäupter und weiteren sehenswerten Nebenparts, u.a. für Tom Berenger & Powers Boothe. Im Bonusprogramm: ein halbstündiges `Making of´, außerdem weist ein Video auf den separat (als mp3) erhältlichen Soundtrack mit dem gelungenen Western-Score von John Debney & Tony Morales hin: der bekanntermaßen jüngst auch musikalisch aktive Costner gibt mit seiner Backing Band Modern West und Nashville-Sängerin Sara Beck den Titel "I Know These Hills" zum Besten. www.history.com/shows/hatfields-and-mccoys

 

 

 

 

     
         
  World War Z      
  Paramount      
         
 

Not just another zombie movie. Für "World War Z" von Regisseur Marc Forster (u.a. "James Bond 007 – Ein Quantum Trost") übernahm Brad Pitt nicht nur die Hauptrolle des inmitten des von einer Zombie-Pandemie ausgelösten weltweiten Chaos für seine Familie kämpfenden UN-Spezialisten Gerry Lane, sondern fungierte ebenfalls als Produzent. Auch wenn es sowohl Pitt als auch Forster um eine Genre-Inszenierung in einem möglichst glaubwürdigen Setting ging, lief die Zusammenarbeit erklärtermaßen nicht reibungslos. Aufgrund des dennoch erzielten Kassen-Erfolges wird bei Pitts Produktionsfirma Plan B bereits konkret über ein Sequel zu "World War Z" nachgedacht, das 2015 in die Kinos kommen könnte - möglicherweise mit einem anderen Regisseur. Die DVD präsentiert den bis auf das Ende großteils spannenden Blockbuster recht schnörkellos, mit zwei kurzen Specials (`Making of` & `Filmszenario aus Sicht der Wissenschaft`). www.worldwarzmovie.com/

 

 
     
         
  The Perfect American      
  Opus Arte / Naxos      
         
 

Bevor sich Tom Hanks demnächst in "Saving Mr. Banks" auf der großen Leinwand als Walt Disney präsentiert, richtet die aktuell als DVD & Bluray vorliegende Inszenierung von Philip Glass´ Oper "The Perfect American" bereits den Blick auf das Leben des legendären Studiochefs, der durch sein Werk wie nur wenige für den amerikanischen Traum schlechthin steht. Disney (1901-1966) steht für die weltbekannten Zeichentrickfiguren, die verschiedene bezahlte Kreative in seinem Auftrag entwickelten. Die letzten Monate im Leben des Tycoons thematisiert die Produktion unter der Leitung von Dennis Russel Davies (Dirigent fast aller Uraufführungen von Glass' Opern) und Regisseur Phelim McDermott - sie zeigt Disney im Clinch mit Verwandten & Gewerkschaften. Dramaturgisch ist die im letzten Jahr schon auf arte im Fernsehen gezeigte Aufführung des Madrider Teatro Real zwar weniger abendfüllend, Fans des Opernwerks des Vorzeige-Minimalisten Glass werden aber auf ihre Kosten kommen, zumal das umfangreiche Booklet viele zusätzliche Detailinformationen zu bieten hat. http://liveweb.arte.tv/de/video/The_Perfect_American/

 

     
         
  Movin´With Nancy      
  Drive / Naxos      
 

 

In diesem immer mal wieder auf DVD auftauchenden 1967er NBC-TV-Special, das erkennbar von Royal Crown Cola gesponsort wurde, präsentiert sich Nancy Sinatra stes in Bewegung: im Sportwagen oder Ballon, sowie an der Seite einer Reihe von Sixties-Showbiz-Berühmtheiten vom Rat Pack-Triumvirat Dean Martin, Sammy Davis, Jr., und Daddy Frank bis zum Produzenten-Kompagnon Lee Hazlewood. Ihr Bruder Frank Sinatra hat einen kleinen Cameoauftritt und muss nicht singen. "These Boots Are Made For Walkin'' fehlt übrigens in diesem dennoch recht unterhaltsamen Retro-Playback-Reigen, für den Regisseur Jack Haley Jr. mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Bonusprogramm war bei dieser spartanisch ausgestatteten Billigausgabe von `Drive Records´ gleichwohl nicht vorgesehen.

 

     
         
  King of New York      
  Ascot Elite      
         
 

Nach dem die zwischenzeitliche Indiszierung von "King of New York" im Juni letzten Jahres aufgehoben wurde, war der Weg für eine Auswertung der `uncut Version´ auf DVD & Bluray frei. Abel Ferraras Gangstermovie von 1990 mit Christopher Walken als Drogen-Gangster Frank White wurde von der Kritik teils enthusiastisch als "obsessive Großstadtapokalypse) gefeiert, obwohl neben der stellenweise zum Selbstzweck verkommenden Brutalität auch dramaturgische Mängel störend auffallen. Im im New York schlechterer Tage angesiedelten Plot um die Machenschaften zwischen Gang und Drogenkartell ist Platz für einige mehr oder weniger markante Nebenrollen (David Caruso, Laurence Fishburne, Wesley Snipes oder Steve Buscemi). Der umstrittene Bronx-Native Ferrara konnte regelmäßig namhafte Schauspieler wie Harvey Keitel oder Willem Dafoe zur Mitarbeit an seinem kompromisslosen Oeuvre bewegen. Aktuell ist er mit dem Dreh seiner Version der Strauss-Kahn-Affäre beschäftigt - mit den Stars Gerard Depardieu & Isabelle Adjani.


Das Concorde Inferno / Jack The Ripper
beide: Ascot Elite

Kurz erwähnt seien zwei nun auf DVD vorliegende, neu vom Filmmaterial abgetastete Trashbomben aus der Produktion des Schweizer Produzenten Erwin C. Dietrich. Zunächst Ruggero Deodatos krudes italienisches "Concorde Inferno", das in der Tat schauspielerische und inszenatorische Desaster-Spitzenwerte bietet. Als ´leading man´ agiert ein aufrechter Enthüllungs-Journalist. "Der Sabotageakt sieht vor, dass niemand die Katastrophe überlebt" lesen wir im Waschzetteltext der DVD-Rückseite. Was sich gewissermaßen auch als Überleitung zum zweiten Machwerk anbietet: "Jack The Ripper" vom notorischen Sado-Spanier Jess Franco - mit dem auch im wahren Leben als irrer Vergewaltiger hervorgetretenen Klaus Kinski in der Hauptrolle. An den über weite Strecken unappetitlichen C-Streifen soll darüberhinaus nicht unnötig Raum verschwendet werden, auch wenn sich Dietrich mit "Audiokommentar" und Interviewschnipseln Mühe gibt, der Klientel erhellende Bonuserlebnisse zu verschaffen.

 

Oliver & Co.
Disney

Die in den Big-Apple der späten 80er versetzte "Oliver Twist"-Variation ist sicher nicht der größte Wurf der Disney Studios. Zu sehr borgt man mit der Story der heimatlosen Katze im Straßenhunde-Rudel bei felin-caninen Klassikern vergangener Jahrzehnte wie "Aristocats", "Susi & Strolch" oder "101 Dalmatiner". Songschreiber Howard Ashman ("Arielle, die Meerjungfrau") arbeitete an den Song-Einlagen, zu deren bester kein Geringerer als Billy Joel - als Thomas O´Malley-Verschnitt & streetwise improvisierender Foxterrier - musikalisch durch den Verkehr der Häuserschluchten turnt. Die NYC-Ansichten (incl. World-Trade-Center - r.i.p.) machen einen guten Teil des Charmes von "Oliver & Co" aus., die Charaktere überzeugen dagegen kaum. Ebensowenig das Bonusprogramm mit kurzgehaltenem ´Making of´ & eher lieblos gemachter "Disneys bunter Tierwelt" - zumal es erst die unsägliche Disney-Channel-Werbung wegzuklicken gilt.

 

Die Erschaffung der Welt
Karussell / Universal

"Gott, zu seiner Zeit kein Riese, ereilt ne schöpferische Krise..." Mit dem auf youtube vermittelten Jahrgang 1979 hat dieser tschechische Zeichentrick-Klassiker von 1957 nach den Bildergeschichten des französischen Karikaturisten Jean Effel wenig zu tun. Vielmehr läuft dort die 1995 erst vom NDR erstellte "poetisch-musikalisch" neusynchronisierte Fassung, die parallel ebenfalls wieder auf DVD erhältlich ist. Dieser gutgemeint-kindgerechte bundesdeutsche Versuch kommt allerdings durchweg nicht mit der historisch ungleich interessanteren DEFA-Version mit, die 1959 zum Film des Tschechen Eduard Hofman entstand. Zur zeitgenössisch-schmissigen Musik von Jan Rychlik und pädagogisch wertvollem Pionier-Liedgut sorgen vor allem die possierlich-systemkonformen Texte von Adolf Hoffmeister für Retro-Vergnügen. Im Booklet u.a. ein "Spiegel"-Text von 1958 und als Bonus für des Tschechischen Kundige die Original-Tonspur. Angesichts dieser sozialistisch-ironischen p.c.-Schöpfungsgeschichte hat der Teufel mehrfach das Nachsehen. Das Herz schlägt eben links...

 







 





     
  Professor Balthazar      
  alle: Ascot Elite

 

Weiter sei aus der verdienstvollen osteuropäischen Kinderfilm-Produktion vermeldet: die Edition mit der deutschen Ausgabe der charmanten jugoslawischen Kinderserie "Professor Balthazar" wird von Ascot Elite nun mit den letzten beiden DVD-Folgen abgeschlossen. Die von Zlatko Grgic entwickelte Figur kam in den letzten Jahren auch in der "Sendung mit der Maus" wieder zu neuen Ehren. Interessierte auf den vorhergegangenen Discs der Vergleich der 1971 entstandenen Folgen der 2. Staffel mit denen der 6 Jahre später fertiggestellten Numero 3, geht es nun in die vierte, finale Staffel - mit 20 auf zwei weitere DVDs verteilten Folgen. Dann ist erstmal Schluß - es sei denn, die ab 2005 in Zagreb neu produzierten Folgen werden ebenfalls eingekauft.

 

     
 
   

     
  previous dvd & bluray issue: 8 - 2013 © cinesoundz 2013

 

* soundtrack * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * film * book *