Reviews 6-7-10 Electro

    * soundtrack * filmmusic * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * football special *

     The Chemical Brothers - Further
     
     Parlophone / EMI TIPP!
     
     
     
    Tauchen wir also ein in die Soundfluten des siebten, den Berichterstattern nur unter Hochsicherheitsvorkehrungen vor Release zur Verfügung gestellten Albums der Big Beat-Pioniere Chemical Brothers. Tom Rowlands & Ed Simmons haben ihren Fans eine lange Pause zugemutet, denn nmmt man die Kopplung "Brotherhood" von 2008 aus, liegt das letzte komplette Werk "Push The Button" auch schon 5 Jahre zurück. Diesmal gibt es keine spektakulären Gastauftritte. Ungewohnter Einstieg mit Distorsions und weiblichen Vocals, sehr psychedelisch - erst ab der Mitte des 12-minütigen zweiten Stückes bricht ein Beat ein. "Further" ist keine Tracksammlung, sondern ein wirkliches Album, an- und wieder abschwellend wie ein CB-Live-Set. Sich überlagernde Stimmkollagen, Synthie-Tepipiche, Samples, Britrock, House, Big Beat, Poplinien, monotone Passagen & Technoides. Mit "Swoon" ein hymnischer Refrain auf Orbital-Soundbed - der Höhepunkt der CD, dann Auslaufen. Die Filme von Adam Smith & Marcus Lyall, die einer aufgestockten Version dieses Albums auf DVD beiliegen, sind nicht Thema dieses Textes, mit der regulären CD kann aber auf der Bandwebsite zusätzlicher Bonus-Content abgerufen werden. Live stehen nur wenige Festivals 2010 fest, Sonar & Co. - keine deutschenTermine.
    www.thechemicalbrothers.com myspace.com/thechemicalbrothers


    Todd Terje - Remaster Of The Universe
    Permanent Vacation - Groove Attack

    Erster CD-Release des norwegischen Cosmic Disco-Remixers Todd Terje, Kollege der bislang noch etwas bekannteren Osloer Lindstrøm und Prins Thomas. 26 zum Großteil ansprechende Remixe, Re-Edits und exklusive Tracks zwischen Euro- und Balearic-Disco, House und Pop Muzik (letzterer hier enthaltener Remix war bereits im Rahmen des Echo Beach-Projekts zum 30-jährigen M-Jubiläum auf Cd erhältlich) verteilen sich auf eine DJ-Mix- CD und eine ungemixte CD mit Tracks von José González, Terje-Sandkastenkumpel Dølle Jølle, dem bereits erwähnten Lindstrøm, Shit Robot, Alt-Blockhead Chaz Jankel oder Mungolian Jetset. Nach dieser Remix-Werksammlung will sich Terje erklärtermaßen komplett eigenen Produktionen widmen. www.myspace.com/toddterje
     














     
     
     Faithless - The Dance
     
     PIAS / Rough Trade LIVE-TIPP!  
     
     
    "It´s not over. I´m not going home, ´til I can take you with me. I´m not going home. Come with me...." Faithless haben es 15 Jahre nach Insomnia tatsächlich noch einmal geschafft, so etwas wie eine späte Hymne für die (Großraum-)Disco zu kreieren. Und auch der Rest des sechsten Albums ist durchaus unterhaltsam ausgefallen. Wie andere entdecken Armstrong & Co. die 80er Verdienste von Blancmange und schicken den heute als TV- und Filmkomponist u.a. für die BBC tätigen Neil Arthur für ein vertretbares Remake von "Feel Me Now" vor. Als nächstes folgt das von Johnny `Itch´Fox mit Duo mit Marley-Refrain Vokalspuren dargebrachte "Crazy Bal`heads" (durch das fehlende `d´als Cover/Bearbeitung gekennzeichnet) und setzt die Tradition kritischer Songs bei Faithless fort. Maxi Jazz schien die Lage -nicht nur- in seiner Heimat Jamaika gehörig auf den Zeiger zu gehen. "Tweak Your Nipple" folgt erneut dem Faithless-Floorfiller-Rezept, "Flyin Hi" setzt gewissermaßen einen Ruhepunkt. Der Rest der Tracks incl. der zwei mit Dido ist weniger erwähnenswert als die Tatsache, dass Gott anscheinend ab und zu immer noch DJ ist.


    Boohgaloo Zoo - Boohgaloo Zoo
    Lovemonk / Nova Media

    K´Bonus und U-Gene sind die Moniker der beiden Veteranen aus der belgischen und holländischen Musikszene, die hier als "Boohgaloo Zoo" mit einer Menge befreundeter Gastmusikern ein zum Großteil unterhaltsames Album zwischen viel P-Funk, Classic Rap, etwas Dance-Pop Jacksonscher Prägung und etwas Disco abliefern. Die beiden "Lowlander" sind bekannt wie bunte Hunde in ihren Heimazländern, da hierzulande keine Live-Daten anstehen, wird es dabei wohl auch bleiben.

    Play Tracks 1, 4-6.
    www.myspace.com/boohgaloozoo
     











     
     
     Gotan Project - Tango 3.0
     
     Label / Distribution  
     

    Das mittlerweile seine Fans nicht mehr unter Hpstern sondern einem gemischten Mainstream-nahen Publikum rekrutierende Gotan Project ist mit seinem "Tango 3.0"- gerade über dieverse deutsche Bühnen gezogen. Die Pioniertaten von Philippe Cohen-Solal, Eduardo Makaroff und Christoph Müller sind nicht vergessen, aber die Verbindung von Clubsounds & tango scheinen (manchmal auch live) ein alter Hut. "Es ist sehr aufregend, dem gemächlichen, traditionellen Beginn des Albums zu lauschen und dann zu hören, wie die ganze Bandbreite klassischer Americana-Sounds und -elemente behutsam in den Gotan-Melting-Pot eingeführt werden", meint hingegen Gilles Peterson, selbst auf Latin-Entdeckungstour in karibischen Gefilden (s.u.) dazu. Centerpiece & Anspieltip unsererseits: "La Gloria" mit einem eingearbeiteten Stadion-Kommentar des legendären Argentiniers Victor Hugo Morales. www.gotanproject.com
     


     
     
     Dimitri From Paris - Get Down With The Phillysound
     
     Various Artists - Label / Distribution  
     

    text upcoming!
     

     
     
     Sixteen F**cking Years of G-Stone Recordings
     
     Various Artists - G-Stone / Soulfood  
     

    text upcoming!
     

     
     
     Taan Newjam - Actiondisco
    Anthony Rother - Popkiller
     
     Urbasian Music- Datapunk / Groove Attack
     
     

    texts upcoming!
     



     
     
     Gilles Peterson presents Havana Cultura
     
     Various Artists - Brownswood / Rough Trade  
     

    Gilles Petersons Musik-Projekt Havana Cultura (über die Doppel-CD mit Robert Fonsecas Band wurde auch hier berichtet) hat sich zu einer weitverzweigten internationalen Initiative ausgeweitet, die außergewöhnlichen kubanischen Künstlern eine internationale Plattform bietet. In diesen Rahmen ist auch das sich auf die ursprüngliche CD beziehende Remix-Album einzuordnen (der finished version liegt eine von Peterson selbst gemixte Bonus-CD bei). Mit von der Partie: Louie Vega, 4hero, Carl Cox, Rainer Trüby, Phillippe Cohen Solal vom Gotan Projekt (s.o.), MJ Cole u.a. Durchtanzte Nächte für Latin- & Percussion-Freunde.
    www.gillespetersonworldwide.com/brownswood-recordings
    www.havana-cultura.com Remix - Podcast
     

     
     
     Horse Meat Disco 2
    James Holden - DJ-Kicks
     
     Various Artists - Strut - !K7 / beide: Alive
     
     

    texts upcoming!
     



     
     
     Shoes presents - Eccentric Breaks & Beats
     
     Various Artists -Numero Group - Numbero / Groove Attack  
     

    Kurzerhand vom Label als Hommage begriffener und flugs aufgrund unterhaltsamer Machart legalisierter 40-minütiger White Label-Bootleg, verbrochen von Shoes, dem Produktionsteam, das kürzlich auch an Moodyman, Al Green oder Miles Davis Hand angelegt hat.
    Im Laufe von sieben Jahren und über 70 Veröffentlichungen auf Numero Group hat sich ja auch so einiges an unvermuteten bis begeisternden Steilvorlagen angesammelt.
    Katalog auschecken unter: www.numerogroup.com

    Play Track 1 - also den ganzen Megamix...
     

     
     
     My Fellow Citizens - To New World City
     
     idee deluxe / Nova Media
     
     

    Zwei an Star Wars-Wookies Marke Chewbacca erinnernde Fellmasken schreien: Künstler-Duo. Aus Skandinavien oder Deutschland, nichts Genaueres weiß man nicht, aber die isländischen Kollegen von Gus Gus liefern schon mal einen Remix bei den Haarigen ab. Musikalisch ist das nicht unbedingt neu oder aufregend. House, Progressive, funky Techno und Electro werden in immer wieder wechselnden Anteilen verquirlt. Dazu werden Samples gereicht, beispielsweise der auch namensgebende Beginn von Barack Obamas Antrittsrede. Mitunter ist das recht effektiv, aber auch mal nervig, z.B., wenn sich die beiden bei "AT & T" das steinalte BootyBass-Monster von DJ Assault und die entsprechenden Körperteile vornehmen. Ansonsten einige Fragezeichen, sicher alle bewusst gesetzt.
    www.myspace.com/myfellowcitizens
     


     
     
     Phonique - Kissing Strangers
    Tiefschwarz - Chocolate
     
     Dessous Recordings / Rough Trade - Souvenir / Word & Sound / Alive  
     

    texts upcoming!
     



     
     
     Boozoo Bajou - Comimg Home
    Blank & Jones - Milchbar - Seaside Sessions 2
    Café del Mar -XVI
     
     Various Artists - Stereo Deluxe / Warner - Soundcolors / Soulfood - Café del Mar Music / H`ART  
     
     Die Stereo Deluxe "Coming Home"-Reihe wird nach Tim "Love" Lee, Nouvelle Vague und Nightmares on Wax nun mit einer Zusammenstellung der beiden Nürnberger Florian Seyberth und Peter Heider, auch bekannter als Boozoo Bajou, fortgeführt. An dieser Stelle bereits häufig und ausführlich gefeatured, soll diesmal der Hinweis reichen, dass es auch hier, ähnlich wie bei ihren "Juke Joint"-Kopplungen, sorgfältig und mit Gespür zur Sache geht, aber wieder deutlich clublastiger als zuletzt. www.myspace.com/boozoobajou Play Tracks 2-9,11.
    Die Milchbar






     
     
     
       

     
     Previous Issue: 4/5 - 2010 © cinesoundz 2010

    * soundtrack * filmmusic * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook *