book 01-2014

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * x-mas *

     Jane & Serge - A Family Album
     Alison Castle (Hrsg.) / Andrew Birkin (Fotos) – Taschen TIPP
     
     

    Das legendäre "Je t'aime ... moi non plus" hat Serge Gainsbourg zwar zunächst mit Brigitte Bardot aufgenommen, doch das Ergebnis wurde bis Mitte der Achtziger unter Verschluss gehalten. Die definitive Version des Schmachtfetzens ist die 1969 veröffentlichte - im Duett mit Jane Birkin. Die knisternde Liaison des französischen Provokateurs mit der britischen Schauspielerin (u.a. "Der Swimming Pool") fasziniert bis heute. Janes Bruder Andrew war häufiger Gast und Begleiter der beiden - seine Fotos wurden die Basis dieses, "Familienalbums", das inszenierte und dennoch intim wirkende Einblicke in das Privatleben des ungleichen Paares gewährt. Die Ausstattung hat Stil: das von M/M (Paris) entworfene Set besteht aus dem Buch (in Foto-Album-Form) incl. durchsichtigem Kunststoffüberzug, einem ausführlichen deutschen Textheft mit weiteren Kindheitsfotos aus dem Besitz der Familie Birkin & Andrew Birkins Erinnerungen an das Paar, Kontaktabzügen im Softcover-Booklet, einem gefalteten Poster, Papier-Fotos, einem Bogen mit Aufklebern sowie einem "Jane & Serge"-Jeans-Aufnäher. Wow. Verlags-Website zum Buch

     



    www.janebirkin.net
    www.sergegainsbourg.com

     
     Miroslav Sasek - London
     Kunstmann
     
     

    Von Kindler zu Kunstmann. Nach 50 Jahren nimmt sich wieder ein Münchner Verlag der wunderbaren Reise-Bilderbücher Miroslav Saseks an. Nach den hier bereits gewürdigten Neuauflagen von "München" und "Paris" ist mit "London" bereits das dritte Städteportrait des tschechischen Zeichners und Buchautoren wieder erschienen. Auch der Band über die Hauptstadt des United Kingdom versprüht auf knapp 60 Seiten jede Menge nostalgischen Charme und freundlichen Witz, ohne dabei altbacken zu wirken. Erneut wird zudem auf fünf abschließenden Seiten auf die baulichen Veränderungen im Stadtbild Londons seit 1959 eingegangen, als Sasek die Metropole von Big Ben bis Piccadilly Circus portraitierte. In diesem Jahr erhielt er auch den Preis der New York Times für das beste illustrierte Kinderbuch. Als nächster Band steht im April eine weitere europäische Hauptstadt zur Wiederveröffentlichung an: "Rom". Ob danach weitere, von Sasek dazumal ebenfalls gewürdigte Sehnsuchts-Orte wie Venedig, Texas und New York Eingang in die Neuauflagen-Reihe bei Kunstmann finden werden, scheint noch nicht festzustehen.

    www.kunstmann.de www.miroslavsasek.com

     
    TIPP!

     
     Bernie Krause - Das große Orchester der Tiere
     Kunstmann
     
     

    Die verdienstvollen ´Kunstmannen` waren es auch, die im letzten Herbst die 2012er US-Originalausgabe von Bernie Krauses "The Great Animal Orchestra" als deutsche Ausgabe verfügbar machten. Elektro-Klangtüftler Krause arbeitete schon mit den Doors, Bob Dylan oder George Harrison, sowie an den Soundtracks zu Kinoklassikern wie "Apocalypse Now", "Rosemary's Baby" oder "Doctor Doolittle" (sic!), bevor er sich auf Natursound spezialisierte. Einige seiner eigenen Alben & Klangsampler sind mittlerweile gesuchte Raritäten. Dabei jagt der Biophonie-Pionier nicht nur den Lauten von tropischem Großwild wie Elefanten und Jaguaren nach, sondern interessiert sich besonders für den Soundscape-Chor bedrohter Habitate und senkt seine Mikrofone auch schonmal in ein gesundes Korallenriff. Sein Tierorchester möchte als multimedial flankiertes Lesevergnügen in akustisch vermehrt vermüllten Zeiten wieder zum bewussten Zuhören animieren. Krauses Berichte von seinen weltweiten Natur-Trips lesen sich nicht nur spannend, sondern können von Leser (&Hörer) auch auditiv nachvollzogen werden - auf der zugehörigen Verlagswebsite findet sich neben vielen Klangsamples auch ein Videoclip aus einer BBC-Doku mit Krause und Sir George Martin. www.wildsanctuary.com www.kunstmann.de

     

     
     Los Angeles
     Jim Heimann (Hrsg.) / Taschen
     
     

    Auch die Mini-Ausgabe der bei Taschen seit 2009 im Programm befindlichen fotografischen Hommage an die "Stadt der Engel" hat es in sich. Mithilfe der Aufnahmen Hunderter Fotografen zeichnet das Buch nicht nur Baugeschichte nach, sondern macht sich auch auf die Spuren der kulturellen, politischen, industriellen und soziologischen Veränderungen in L.A. Die aus historischen Archiven, Museen, Privatsammlungen und Unis zusammengetragenen Aufnahmen werden von Texten des kalifornischen Historikers Kevin Starr und des Literaturexperten David L. Ulin ergänzt. Herausgeber Jim Heimann steuert den Introtext bei. Und apropos `Mini´ - hier geht es immerhin um das erklärte Lieblingsbuch von Ex-Gouvernator und L.A.-Bürger Arnold Schwarzenegger... Weitere Titel der sehr preiswerten Reihe sind u.a. New York (bereits vorgestellt) und Berlin.


    www.taschen.de


    Dirk von Gehlen - Eine neue Version ist verfügbar Metrolit

    `Vom Werkstolz zum Netzwerkstolz.´ Anschließend an sein auch an dieser Stelle vorgestelltes "Mashup- Lob der Kopie" geht jetzt.de-Redaktionsleiter Dirk von Gehlen weiter der Frage nach, "Wie verändert die Digitalisierung Kunst und Kultur?". Thesen und Interviews zu einer aufgetauten/verflüssigten Kultur als Software machen die Update-Bestandsaufnahme von "Eine neue Version ist verfügbar" nun auch für ein breiteres Publikum zugänglich - ohne dass dies immer auch ein flüssiger Lese-Spaß wäre. Im Mai 2013 war zunächst eine limitierte 350er-Auflage für die Crowdfunding-Unterstützer des Projekts auf startnext.de erschienen. Vertriebswege, Inhalte , Formen und (kreative) Entstehungsprozesse ändern sich - konsequenterweise erstellte von Gehlen `sein´ Buch im Selbstversuch in kollaborativer Zusammenarbeit mit seinen Unterstützern und Lesern. Nach einer Projekt-Tagung, deren Ergebnisse in den vorliegenden Update beim Metrolit-Verlag einflossen, hat der erweiterte Netz-Salon nun weiteres Theoriefutter zum Navigieren im Medien-Meer. www.dirkvongehlen.de www.metrolit.de

     



     
     Georg Seesslen - Filmwissen - Thriller
     Schüren
     
     

    Nach den Aktualisierungen & wesentlichen Erweiterungen seiner Mitt-Neunziger-Standardwerke (deren schöner blauer Leineneinband nun allerdings einer schnöden Taschenbuchoptik Platz machen musste) zu "Western", "Detektive" & "Abenteuer" wendet sich Filmgenre-Koryphäe Georg Seeßlen in seiner Reihe "Grundlagen des Populären Films" dem oft in wechselnden Anteilen zwischen Action, Erotik & Krimi changierenden "Thriller" zu. Von den heute museal wirkenden Stummfilm-Anfängen bis hin zu den auch auf Cover & Buchrücken vertretenen aktuellen Genre-Vertretern wie "No Country For Old Men" oder "The Bourne Supremacy" analysiert Seeßlen in bewährter Detailversessenheit stilbildende Elemente und Phänomene. Die immerhin 500 Seiten (plus Register) machen vergnüglich auf - die freiwillige Lust am Thrill wird dem Leser zunächst anhand eines Jahrmarktes erläutert, bevor es zu Verbrechen und ´Globalissierten Stätten der Angst´ als `Problemen des Genres´ weitergeht. www.schueren.de

    Auf den Spuren der Irokesen
    Nicolai Verlag

    Auf die sehr empfehlenswerte, im letzten Jahr von der Bonner Bundeskunsthalle in den Berliner Gropiusbau weitergewanderte Ausstellung "Auf den Spuren der Irokesen" wurde auf diesem Portal bereits verschiedentlich hingewiesen. Wer vor Ort war, aber auch wer es 2013 zu keinem der beiden Orte geschafft hat, bekommt mit dem opulenten Katalog des Berliner Nicolai-Verlages die Möglichkeit, den Werdegang der auf beiden Seiten des Atlantik von langer Hand vorbereiteten Schau nachzuverfolgen, verschiedene Aspekte bezüglich "Iroquoia", Land & Lebenswelt der (in der eigenen Sprache" `Haudenosaunee´, zu vertiefen und das eine oder andere Irokesen-Klischee zu überprüfen. Die `Menschen des Langhauses´, insbesondere die der legendären Konföderation der `Six Nations´, lieferten & liefern bis heute Stoff für eine höchst spannende Spurensuche,ob als `Lederstrumpf´-role-models, schwindelfreie Wolkenkratzer-Monteure, Bürgerrechts-Aktivisten oder Casino-Unternehmer. Stupende Ausstattung auf über 260 Seiten. www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/irokesen.html

     


    TIPP

     

     James Bond: Taschenbücher 7 - 12 Taschenbuch-TIPPs
     Cross Cult
     
     

    Zwei Jahre hat sich Cross Cult für die `peu a peu´-Veröffentlichung der James Bond-Taschenbuchreihe gegeben. Den an dieser Stelle bereits gewürdigten ersten drei Ausgaben folgten im letzten Jahr weitere Bände der mit vom Waliser Pop Art-Grafiker Michael Gilette neu gestalteten Umschlägen versehenen deutschen Ausgabe (im UK bei Penguin): "Goldfinger", "In Tödlicher Mission" und "Feuerball". Bis zum Jahresende folgten dann noch die Titel "Der Spion Der Mich Liebte", "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" und "Man Lebt Nur Zweimal" - ein Dutzend Rundungen. Die teils erheblichen Freiheiten, die in den legendären Verfilmungen mit Connery & Co. gegenüber den Romanvorlagen von Ian Fleming inszeniert wurden, können nun zum kleinen Preis nachverfolgt werden - in der (zuweilen gewöhnungsbedürftigen) Neu-Übersetzung von Stephanie Pannen & Anika Klüver - ungekürzt und mit den ursprünglichen Kapitelabschnitten und -überschriften. Stay tuned. Alle weiteren Cover unter: www.cross-cult.de/titelliste/serientitel/james-bond.html www.cross-cult.de

      

     
     
     
      

     

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro *

    * world * audiobook * film * comic * Morricone Special *

    Previous Issue: 10/11 - 2013 © cinesoundz 2013