audiobook 04-2014

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook *

     Der geheimnisvolle Fremde * film * comic * book *  
     Trikont - Indigo TIPP
     
     
     

    So kennen viele `ihren´ Mark Twain sicher gar nicht. Die Spätphase Twains hat durchaus düstere Erzählungen wie "Der Geheimnisvolle Fremde" zu bieten, die Satan auf die Erde, genauer ins spätmittelalterliche, österreichische Eseldorf herabsteigen lässt. Dem jungen Theodor werden die desillusionierenden Abgründe der Menschheit bitter vor Augen geführt. Im Vorjahr erschien beim Carlsen Verlag ein ambitionierter Mix aus Bilderbuch & Graphic Novel, der vor allem durch die Illustrationen des Berliner Künstlers Hans-Georg Barber aka ATAK besticht. Diese inspirierten Regisseur Karl Grehn zur vorliegenden Deutschlandradio Kultur-Hörspielproduktion und so war ATAK auch für die grafische Gestaltung gesetzt. Sprecher wie Jannik Schümann, Robert Gwisdek und insbesondere Alexander Fehling als Satan laufen zu Höchstleistungen auf. Sparsam mit Musik des Berliner Duos Tarwater (Bernd Jestram & Robert Lippok) unter Einsatz von Motiven von Michael Nyman aus dessen "Miserere". Es gibt eigentlich nur zu bemängeln, dass nicht klar ersichtlich wird, wer sich da als Sprecher des "Abspanns" so reinkniet... www.hoerbuch-hamburg.de

    Der Hund der Baskervilles Hörverlag

    Arthur Conan Doyles Figur des Sherlock Holmes hat es Komiker Bastian Pastewka angetan. Schon im Kino & TV (gern in Edgar Wallace-Parodien) konnte Pastewka seinem Hang zu "schaurig schönen Gruselkrimis um einsame Schlösser, dunkle Gestalten und leise Schritte" frönen. Auch die Aufgabe der Inszenierung des Krimiklassikers "The Baskerville Hound" als Hörspiel in deutscher Sprache für den WDR hat ihn offensichtlich gereizt. Dabei ist Pastewka als Sprecher hier nicht selbst mit von der Partie und gönnt seinen Anhängern nicht den kleinsten Cameo - Holmes wird von Frank Röth, Dr. Watson von Gerhard Garbers gesprochen. Die Story um den Höllenhund vor den Mauern des Baskerville-Anwesens im geheimnisvollen Dartmoor fällt solide, mit etwas Fifties-Retrocharme garniert, aber sehr sparsam an der Geräuschefront und auch sonst ohne große Überraschungen aus. Musik von Henrik Albrecht - 2 CDs, Laufzeit: etwa 1 Stunde 45 Minuten. www.hoerverlag.de





     
     
     Das Hohe Haus - Ein Jahr im Parlament  
     Tacheles - Roof
     
     
     

    Sieht so Politikmüdigkeit aus? Schnell hat "Das Hohe Haus" die Spitze der Spiegel-Bestsellerliste bis auf Weiteres erobert. Zeitgleich zur Buchversion im S. Fischer Verlag erschien gerade auch die exklusive Autorenlesung von Roger Willemsen auf 6 CDs bei Tacheles. Willemsen hat für dieses Projekt tatsächlich ein ganzes Jahr, 2013, im Bundestag gesessen - auf der Zuhörertribüne des Berliner Reichtstags. Der verstorbene Dieter Hildebrandt vermerkte noch anerkennend, warum darauf nicht schon früher jemand gekommen wäre. Willemsen macht sich - nicht als Interviewer im direkten Dialog, sondern als mündiger Bürger-Beisitzer - von dort oben gewohnt wortsicher, brillant bis selbstverliebt sein Bild von den Debatten der Volksvertreter, die sich nachdem Roger W. weg war, als erstes das eigene Salär um satte 10% heraufgesetzt haben. Gelegentlich assistieren Annette Schiedeck & Jens-Uwe Krause bei wörtlicher Politiker(innen)-Rede. Und Willemsens Beschreibungen sind allemal unterhaltsamer als die Debatten im Original. Empfehlenswerte Parlamentarismus-Bestandsaufnahme mitten aus der Bundesrepublik Deutschland. www.roofmusic.de


    Kindischer Ozean
    Von & mit Willy Astor - Karussell / Universal

    Lauschliedergeschichten aus dem Einfallsreich... Etwas zurechtgebogenen Walter "Blaubär" Moers, etwas Janosch, etwas Otto Waalkes rührt Willy Astor in sein erstes Kinderalbum., das wohl auch den einen oder anderen Elternteil mitamüsieren soll. Folgerichtig ist dann neben Badesalz, Mary Roos, Max Mutzke oder Günther Sigl (Spider Murphy Gang) auch Otto himself zweimal mit von der Partie und darf sich bei den bunten "F(l)ischflossenflipflops" (zur unverwüstlichen Melodie von "Guantanamera") auch mal verhaspeln. Geboten wird die durchgehende Geschichte der Reise von Familie Bröselböck und die Figuren Ausreden-Johnny, das Hängereh Gista, die (auf Ottos Mist gewachsene) Schiss-Katze oder Eintagsfliege Joe. Das Artwork stammt von der Pariser Kinderbuchillustratorin Ingrid Sissung. Am Dienstag, d. 29. April, 11.00, präsentiert Willy Astor Highlights des Albums auf einem speziellen Showcase im Münchner Café Ringelnatz. Astor ist mit seinem Programm "Nachlachende Frohstoffe - Neues vom Oral-Apostel" ab 20.4. (Münchner Prinzregenten-Theater) bis 25.5. live unterwegs. GEWINNSPIEL: Ihre WILLY-ASTOR-Top 3 flux an:


    Krokodilslange Geschichten
    Fressmann - Indigo

    Ein Krikodol...Verzeihung, ein Krokodil...Ein etwas anderen Kinderhörbuch mit einem auf den ersten Blick ungewöhnlichen Erzähler. Der Duisburger Songwriter Tom Liwa las allerdings schon im Vorjahr den "Dornröschen"-Part für das das erfolgreiche Grimm-Hörbuch "Es war einmal und wenn sie nicht". Nun hat er offenbar an derlei Gefallen gefunden und liest hier im Alleingang die "Krokodilslangen Geschichten" von Gina Ruck-Pauquèt. Die handeln von einem ängstlichen Löwen, einen Kämpfer-Hasen und eben einem Krokodil. Liwa entdeckte die Vorlage auf einem Flohmarkt, und las die Geschichten seinen Kindern zum Einschlafen vor. Das Hörbuch nahm er zunächst ohne unmittelbare Veröffentlichungsabsicht auf, erst nach Wolfgang Müllers Grimm-Projekt, wurde auch das Hörbuch ernsthaft angegangen, ein paar Akkorde kamen auch noch hinzu. Naema Faika las die Kapitelüberschriften und die Zeichnungen des Digipaks stammen von Saskia Lippold. www.fressmann.com

     



    CD-GEWINNSPIEL & LIVE-TIPP


    info @ cinesoundz.de

     
     
     Russland Hören - Mexiko Hören  
     beide: Silberfuchs - Fenn Music  
     
     

    Nach längerer Pause wieder einmal zwei Länder-Hörbücher von den Spezialist(inn)en des Silberfuchs-Verlages, an dieser Stelle schon in seinen Anfängen mit den ersten beiden Titeln Japan und China präsent. Russland & Mexiko liegen geographisch wie kulturell denkbar weit auseinander - spontan scheinbar nur durch Leo Trotzkis Exil & Ermordung verbunden. Beide Länder wurden, obwohl in der Produktion der Hörbücher 5 Jahre auseinander liegend, von Regisseurin Antje Hinz & Sprecher Rolf Becker nach ähnlichem Schema `bearbeitet´. Über die Geschichte werden landestypische Besonderheiten deutlich, das Grußwort eines offiziellen Landesvertreter eröffnet das jeweils sorgfältig zusammengestellte Booklet, das rechts neben der im vorderen linken Cardboarddeckel eingelassenen CD angeordnet ist. 1 - Das 2007 bereits realisierte "Russland Hören" leistet sich auf seiner klingenden Reise durch die Kulturgeschichte Russlands von den Sagen bis in die Gegenwart auch drei Städte-Exkurse - u.a. natürlich zu Kiew & Moskau, die sich aktuell politisch so unversöhnlich gegenüberzustehen scheinen. Über 50 Musikbeispiele illustrieren das Hörstück ebenso farbig wie die Abbildungen (Ikone, Holzschnitt, Gemälde, Karikatur, Skizze, Propaganda-Plakat) das Booklet, von Slawistin Antje Hinz kundig ausgewählt. Sie fragte damals schon: Was macht sie aus, die russische Seele?

    2 - Auch "Mexiko hören", das Hinz fünf Jahre später erarbeitete, wird von Rolf Becker gesprochen. Ausgehend vom Heiligen Buch der Maya, dem Popul Vuh, geht es über Olmeken & Tolteken, Mixteken & Azteken, die Conquistadores der Kolonialzeit, die Unabhängigkeitskriege & Revolution bis in die politischen & gesellschaftlichen Probleme der Gegenwart hinein, die sich Mexiko als aktuelles Gastland der diesjährigen ITB zugunsten seiner touristischen Reize zu überdecken bemühte. In der Abteilung Kunst & Kultur kommen natürlich Frida Kahlo, die Literaten Juan Rulfo, Octavio Paz und Carlos Fuentes, der Kult um die Heilige Jungfrau von Guadalupe und der Día de los Muertos, sowie eine Vielzahl Tänze und Musiken, von rituellen und klassischen Stücken bis zu quirligen Mariachi-Liedern zur Geltung. In Episoden gelangt der Hörer von Monte Albán, Chichén Itzá und Tenochtitlán bis ins moderne Mexico City, eine der größten Mega-Cities der Welt. Das Booklet, u.a. mit Abbildungen von Diego Riveras Wandbild "Die Geschichte Mexikos" und dem weltgrößten Natursteinmosaik der modernistischen Zentralbibliothek von Mexiko-Stadt ist erneut knapp ausgefallen, aber ein Augenschmaus. www.silberfuchs-verlag.de

     



     
     
     

    * Previous Issue 2-/3 14 : * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * * electro * world * audiobook * film * comic * book ©cinesoundz 2014