• PHOTOz
  • NACHLESE - Einstürzende Neubauten, Haus der Kunst München 27.6.2015

Von ZERO an - ab 08-05-2015

 

Ausstellungs-TIPP: Von ZERO an @ Auf AEG, Nürnberg 8.5.-.17.7.2015

       
       
Von ZERO an... fotoslides © cinesoundz 5-2015        

„Zero ist die Stille. Zero ist der Anfang. Zero ist rund. Zero dreht sich. Zero ist der Mond. Die Sonne ist Zero. Zero ist weiβ..." Mit diesem Manifest der 1958 gegründeten deutschen Künstlergruppe ZERO wird die groβangelegte Ausstellung "Von ZERO an" der Deutsche Bahn Stiftung in Nürnberg eingeleitet. Die Sammlung der Stiftung war bis dato verstreut auf die verschiedenen Firmensitze in Frankfurt, Berlin und Essen und wird ab dem heutigen 8. Mai erstmals - in Teilen - der Öffentlichkeit präsentiert.

Gehängt sind die rund 140 Werke von Künstlern wie Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker und ihrem Umkreis großzügig und beeindruckend - in einer über 6000 m2 groβen, stillgelegten Fabrikhalle des alten AEG-Geländes `Auf AEG´, das derzeit umfassend, auch für kulturelle Nutzungen, saniert wird und auf dem sich bereits Firmen verschiedener Branchen angesiedelt haben. Das künstlerische Thema des Neubeginns - bei ZERO bezogen auf die herbeigesehnte Stunde Null, einen unbelasteten Neu-Anfang in der deutschen Kunst nach Ende des zweiten Weltkrieges - gilt auch für den Veranstaltungsort. Die Werke der ZERO-Gründer werden ergänzt durch solche von Künstlern aus ihrem Umkreis und anderen, die noch Jahrzehnte später von den reduzierten Formen und Farben der Gruppierung beeinflusst wurden.

Die Ausstellung wurde kuratiert von einem Team des DB Museums unter der Leitung von Russalka Nikolov und wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm begleitet. Öffentliche Führungen an jedem Wochenende sollen interessierte Laien ansprechen. Kooperationen mit dem der örtlichen Musikhochschule und dem Staatstheater ermöglichen Workshops zu konkreten Themen wie Materialien, Farbe und Licht. Text: cH

"Von ZERO an" ist noch bis zum 17. Juli (dem Todestag von Otto Piene) täglich auβer montags von 10 bis 19 Uhr: Auf AEG, Halle 20, Muggenhofstraβe 132/135, 90429 Nürnberg. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäβigt 4 Euro.
Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}
aus: Otto Piene, Der Himmel ist Gelb, 1981 fotoslides©: cinesoundz 5-2015
paintings©: various artists fotoslides©: cinesoundz 5-2015