• SPECIALz
  • Kinokarten-Gewinnspiel GRENZENLOS 08-2018

Travel Book Special 03-2018


 

book travel 11 calndar 2017

Gewinnspiel zur ITB Berlin´18
3 x REISEN ZUR KUNST

The Grand Tour

Taschen

1 Grand Tour Cover.png

Golden schimmert der Mond über dem Gondoliére auf dem Canale Grande. Das L´Age d´Or der stilvollen Fortbewegung. Der schon rein gewichtsmäßig schwer zu toppende Nostalgie-Reisewälzer mit Ephemera aus dem 19. Jht ... 

1 REISE 1

Gepflegtes Flanieren Anno dunnemals - Privileg "einer längst vergangenen Epoche des Abenteuers und des großen Staunens über die Welt"? 

www.taschen.deStudiovisite beim Autoren-Duo in Paris 

 TIPP
 

The Grand Tour. Ab dem frühen 17. Jht. dem hochgefährlichen Expeditions-Stadium allmählich entwachsen, führte die klassische Bildungsreise Europas studierten Nachwuchs aus begütertem Hause im 18. & 19. Jht. nach Italien, Paris & Frankreichs Küsten, später auch in holländische & deutsche Städte, in den Alpenraum, Spanien & Portugal und per Orient-Express weiter nach Osten. Diese `good old days´, in denen eine wohlhabende Minderheit Muße & Zeit zum stilvollen Reisen hatte, sind Marc Walters Terrain - seine Sammlung an alten Photochrome-Aufnahmen, Postkarten, Werbeplakaten, Reiseführern, Fahrkarten und Gepäckaufklebern sucht weltweit ihresgleichen. Gemeinsam mit Dokumentarin Sabine Arqué hat er aus seinen Schätzen den vorliegenden Großband destilliert, der den sich zu oft auf ausgelatschten Pauschal-, All-inclusive- & Touristenpfaden wiederfindenden Leser vom Golden Age of Travel träumen lassen soll. Dafür schließt man sich kurz so berühmten Reisenden wie Goethe oder dem notorischen Mark Twain, aber auch dem Trio Chateaubriand, Charles Dickens oder Jules Verne an, das für eine ähnliche Amerikareise ab 1791 und dann 50, bzw. 75 Jahre später naturgemäß zunehmend kürzere Zeiten aufwenden musste. Blättern, staunen, abschweifen. Die Memorabilia-Highlights des über 600-seitigen Bandes auch nur annähernd zu benennen, würde hier den bescheidenen Rahmen sprengen. Für die gedankliche Nostalgie-Reise benötigt es ebenfalls Muße - und eine stabile Unterlage. Fürs Reisegepäck ist dieses Pracht-Konvolut nichts! Würde wohl auch der osmanische Kofferträger von S. 247 einwenden...

Nomad´s Land - the kazakhstan project

Dieter Seitz - Hatje Cantz

books 10 17 TRAVEL Nomads Land

Zwischen Tradition, Sowjet-Kulturerbe und westlich-kapitalistischer Moderne, die Kasachen im Portrait. Das in Konzeption und Umsetzung stimmige Projekt Nomad´s Land wurde an sechs Orten in Kasachstan gezeigt, rege diskutiert & gefördert von DAAD & Deutsch-Kasachischer Universität. www.hatjecantz.de 

TIPP
 

Warum Kasachstan? Das erklärt Fotograf Dieter Seitz im Nachwort zu seinen Fotografien selbst, die in fünf Abschnitten eine kulturelle Topografie des sich von Osteuropa über zwei Zeitzonen bis nach China erstreckenden, seit 1991 unabhängigen Landes entwerfen. Aus einem diffusen Interesse an der ehemaligen Sowjet-Republik wurde das Vorhaben, die Transformationsprozesse einer Volkskultur mit künstlerisch-dokumentarischer Fotografie zu begleiten. Über das ursprünglich nomadisch geprägte Kasachstan, Brüche in Landschaft & Gesichtern, soziale Spaltung und Identitätssuche tasten sich die vielsagenden Aufnahmen in die neue urbane Realität der aus dem Boden gestampften Hauptstadt Astana vor. Weitere Einordnung betreibt Markus Kaisers Essay Nomadenkult und Moderne.

Die Welt der Rekorde / Der Atlas der Welt / Der ducksche weltatlas

SZ Edition * Egmont Comic Collection

Atlanten paralleler Welten. Zwei sehr unterschiedliche Beispiele...

1 Zunächst: das in einen stabilen Schuber gefasste Atlanten-Package im SZ-Passepartout-Design. Sachlich, um nicht zu sagen: staubtrocken kommt er daher, der schwarz gebundene Atlas der Welt. Modernes, übersichtliches Kartenwerk mit nur den nötigsten Erläuterungen auf 300 Seiten, dann weitere gut 100 Seiten Orte-Register, wham bam - das wars. Die Welt der Rekorde, der braune, zweite Band des Kompendiums, präsentiert dann eine - fotografische - Auswahl von Naturschätzen, Landschaften und Bauten, enzyklopädisch ergänzt von verschiedenen "Rekorden" des Planeten. (Mit wem konkurrieren wir nochmal?) Dies auf rund 280 Seiten, sinnvollerweise ergänzt von einem 50-seitigen Länder-Lexikon. Jetzt beschwert das Ganze also an strategischer Stelle das Regal und harrt des ersten Einsatzes (außerhalb dieser kurzen Vorstellung). Den ollen Schul-Atlas behalten wir trotzdem. www.szshop.de 

 

book travel 11 2017


 

2 Einen Donaldisten-Atlas aus dem Duck´schen Parallel-Universum präsentiert der für Disney in Deutschland zuständige Egmont Verlag. Hier gibt es zwar eine Kapitel-Aufteilung nach den real existierenden irdischen Kontinenten (inklusive Antarktis), doch zieht es die weitgereisten Charaktere aus Entenhausen (gemeinhin von Meisterzeichner Carl Barks an der amerikanischen Westküste im (Hybrid-)Bundesstaat Calisota verortet) dann in phantastische Destinationen wie Brutopien, Vulkanien, Carambia, Pampelmusa, Whambo Jambo, Unstetistan, Tralla La, Jogapur oder Zasterabad. Sind diese (leider nicht von bibliographischen Angaben ergänzten) Zwischenkapitel auch für allgemein Comic- oder Disney-Interessierte von Interesse, fallen die zusätzlichen, abgeschlossenen Geschichten mehr in die Kategorie normaler Lustiger Taschenbücher. Wer mehr, etwa eine umfassende, chronologisch geordnete Aufstellung der im Laufe der Zeit von Donald, Dagobert, Micky & Co. bereisten Orte erwartet hat, wird vom Duck´schen Weltatlas nicht wirklich zufriedengestellt, trotz der netten Bonus-Seiten mit Dagoberts `Weg zum Reichtum´-Karte, `Weiße(n) Flecken´ & des schönen Covermotivs. www.egmont-comic-collection.de   

comic 10 17 DuckWelt

Die Welt wiegt schwer für die Ente von heute...

Zeitreisen

teNeues

Nostalgisch, dabei den Blick aber nicht ganz so weit in die Vergangenheit richtend: der Fotoband Zeitreisen, der eine Kulturgeschichte des Reisens abbilden will. Die Kindertage des modernen Massen-Tourismus werden hier von Autor Stefan Bitterle und dem teNeues Foto-Editoren-Team unters Auge genommen. Orient Expreß & Co brachten bekanntermaßen die Wende, mit der weite Strecken schneller als bisher überbrückenden Eisenbahn wurden allmählich Fischerdörfer zu mondänen Seebädern, entlegene Bergnester zu gefragten Ski-Resorts, einfache Gasthäuser zu teuren Grand Hotels. Legendäre Orte, Routen und Momente: `Traveling in style´ ist das Thema, gern werden da glamouröse, urlaubende Moviestars eingestreut - angeführt von Audrey Hepburn auf dem Cover. Die letzte Doppelseite des Bandes gehört dann der retofuturistischen Concorde - einer Reißbrettfantasie, die als Passagierflugzeug die Schallmauer bezwang, aber am Markt scheiterte. http://buecher-teneues.de/zeitreisen-legendaere-orte-routen-und-momente

 

books 10 17 TRAVEL Zeitreisen

Mario Marino - Die Magie des Augenblicks

Kerber 

"Fotografieren heißt für mich, die Welt & ihre Protagonisten besser zu verstehen." Der österreichische Fotograf Mario Marino ging auf vier mehrwöchigen Trips durch Kashmir, Rajasthan & Uttar Pradesh (jeweils mit Delhi als Ausgangspunkt) auf Tuchfühlung mit den Ärmsten der Armen. Für einige eindrucksvolle Momentaufnahmen, denn viele der Begegnungen dauerten buchstäblich nur Sekunden - Die Magie des Augenblicks. Auf einigen der ganzseitigen Portraits spiegelt sich die nahe Kamera samt Fotograf in der Pupille des meist namenlosen Abgelichteten. Da gibt es einen schmalen Grat zwischen Intimität und Belästigung. Indien ist jedoch sicherlich eine der Destinationen, in der ein solches Vorhaben trotz der allgegenwärtigen, bitteren Armut nicht aus reinen Sicherheitserwägungen bereits zum Scheitern verurteilt ist. Marino war denn auch von der Sanftmut seiner völlig mittellosen Protagonisten angerührt. Der vorliegende Coffee-Table-Bildband versammelt 164 seiner auf Reisen in Nordindien aufgenommenen, mal farbigen, mal schwarz-weißen, aber erklärtermaßen alle bei Naturlicht entstandenen Fotografien. www.kerberverlag.com 

 books 04 18 M Marino

Bengal Stream -The Vibrant Architecture Scene of Bangladesh 

Niklaus Graber, Andreas Ruby, Viviane Ehrensberger (Hg.) - Cristoph Merian Verlag

Bangladesch, in der westlichen Wahrnehmung meist ein notorisch überbevölkerter Unort, wo sich Armut, Flutkatastrophen, Umweltsünden und haarsträubende Arbeitsbedingungen gute Nacht sagen. Auch die Architektur des Landes stand bisher nur im Fokus, wenn wieder ein maroder Behelfsbau über einigen unglücklichen Lohnsklaven der Textilbranche zusammenbrach. Globaler Wandel & extremes Klima tun ein Übriges, um gewaltige Herausforderungen für das Bauen vor Ort zu, ja, zementieren. Doch zur Aufbruchstimmung von Teilen der jungen, seit 1971 von Pakistan unabhängigen Nation gehört auch eine engagierte Architekturszene, international bisher kaum wahrgenommen. Der englischsprachige Band Bengal Stream. The Vibrant Architecture Scene of Bangladesh, initiiert von Architektur-Dozent Niklaus Graber aus Luzern, zeigt mit über 60 Projekten erstmals einen interessanten Überblick über eine Architektur, die mit Frische & Pragmatismus, aber auch ressourcenschonend & nachhaltig auf Budget- oder Material-Restriktionen und das feuchtheiße Klima reagiert - u.a. mit schwimmenden Schulen oder flut- & zyklonresistenten Wohnbauten. Dieses Engagement der nächsten Generation in der Nachfolge des bengalischen Pioniers der Moderne, Muzharul Islam, könnte für die gesamte sogenannte Dritte Welt zum Vorbild werden. Auch das alltägliche urbane Leben im Kontrast zu ländlichen Gebieten findet in den Fotografien des niederländischen Spezialisten Iwan Baan statt. Das Buch erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im S AM, dem Schweizerischen Architekturmuseum Basel, die noch bis zum 06. Mai 2018 läuft. 440 Seiten, ca. 400 meist farbige Abbildungen. http://www.sam-basel.org/en/exhibitions/bengal-stream-vibrant-architecture-scene-bangladeshwww.merianverlag.ch  

 TIPP
 

books 04 18 Bangladesh

SYMPATHIEMAGAZINE: Großbritannien / MYANMAR / seidenstrasse VERSTEHEN

Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V.


Reisedestinationen weltweit abseits rein touristischer Szenarien Verstehen - drei Beispiele für die verdienstvolle und preisgünstige landeskundliche Heftreihe des evangelischen Studienkreises. 1 Großbritannien. Vor dem Hintergrund des inner- wie außerhalb des UK schwer umstrittenen `Brexit´ ganz sicher fesselnde Lektüre bietet das Magazin zur immer etwas anderen Insel jenseits des Ärmelkanals, dessen letztes Kapitel Quo Vadis, Britannia? betitelt ist. Redakteur Martin Müller jedenfalls möchte - als bekennender Europäer - die Briten auch künftig nicht missen. Myanmar. Auch das seit 2011 einen moderaten Kurs der Öffnung beschreitende, touristisch reizvolle Land in Fernost (von den Briten einst Burma getauft) befindet sich im Wandel, auch wenn der Demokratisierungsprozess ins Stocken geraten ist und die Hoffnungsträgerin an der Spitze der vom Militär geduldeten Regierung, Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi derzeit vor allem durch die Vertreibung der Rohingya-Minderheit in der internationalen Kritik steht. Redakteur Rainer Hörig blickt nach den vielen für das Heft geführten Interviews mit Myanmaren dennoch optimistisch nach vorn. 3 Seidenstraße. Unter diesem klingenden Namen sind die drei Länder im Süden von Kasachstan (s.o.) zusammengefasst, durch die die legendäre Handelsroute vom Iran nach China verlief. Ebenfalls inmitten der Transformation von der Nomaden­kultur in die Moderne, sind die drei ehemaligen Sowjetrepubliken Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan immer noch nur teilweise touristisch erschlossen. Doch das Interesse an Zentralasien wächst - ideale Voraussetzungen für die reisevorbereitende Lektüre des vorliegenden, von Redakteurin Dagmar Schreiber betreute Heft. www.sympathiemagazin.de 

 
 

1 slide Sympathie

REISETAGEBUCH 1 - 2 - 3

Groh

Anschubhilfen für willige Reisetagebuchschreiber(innen). Drei Beispiele aus dem Haise Groh. 1 Wer sich gern an der Hand nehmen lässt, ist hier richtig. Dieses 96-seitige Reise Tagebuch beginnt schon vorab, beim "Countdown" zum Urlaub und fährt so fort: "Kleine Fragen für jeden Tag helfen Ihnen dabei, das Aufschreiben von Aktivitäten, Stimmung und Wetter nicht zu vergessen." Wettersymbole zum Ankreuzen, Platz für eigene Tipps ("sooo schön, weil...) und zum Einkleben von Fotos. Flexibles Cover mit runden Ecken, Lesebändchen & Gummiband zum Verschließen - für ggf mehr als einen Trip. 2 Weiter: Meine Reisen, in der Reihe Die Listen Meines Lebens erhältlich. Inhalt: Listen-Formulare, etwa für "die am wenigsten touristischen Reiseziele, an die ich mich begeben habe“. Dabei nicht nur 08-15 sondern immerhin auch: spirituelle (und gar fiktive) Orte, geniale Privatunterkünfte, Orte zum Wildcampen, Flirts oder "Wer nicht mehr mitdarf". Gleiche Ausstattung wie oben, u.a. ungestrichenes, weil gut beschreibbares Papier. Außerdem: Städtetrips. 10 urbane Kurzurlaube haben hier Platz, damit es nicht eintönig wird, auf drei farblich & inhaltlich unterschiedlich gestalteten Seitentypen à 3 Doppelseiten pro Reise. Das Ganze im U-Bahn-Layout. Insgesamt wohl typabhängig, ob der oder die Reisende `so wie mit Groh´, anders oder gar nicht Reisetagebuch schreiben wird. www.groh.de

books 10 17 TRAVEL Reisetagebuch1

Reisekalender 2018 - bayrische reiseplakate aus alter zeit

SZ Edition

Nostalgische Reisemotive kommen an, wie Golden Age of Travel und die Zeitreisen dieser Rubrik illustrieren. Gleiches Prinzip bei den Motiven des 2018er Kalenders der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel Bayerische Reiseplakate aus alter Zeit. Das Land der Bajuwaren mitsamt allem, worum es die übrigen Bundesländer beneiden - vor allem: die Berge. Mit den Worten des einheimischen Dichters Georg Britting (1891-1964): "Wenn sie das Wort Bayern aussprechen, stehen die Gipfel der Alpen vor ihnen, weiß und schneeglänzend im Winter, grün und bleinern grau im Sommer, Wasserfälle stürzen und Forellenbäche schnalzen durchs Tal. Sie denken an die Sennen, die in den schindelbedeckten Almhütten hausen, an Wildschützen und Holzfäller, und hören im Traum die Glocken, die am breiten Lederband am Hals der Kühe schaukeln: ruhevoll tönen sie, am Tag und durch die stillen, heuduftenden Nächte. Das alles ist Bayern..." Der Wandkalender enthält 13 Motive im Format A2 – mit Perforierung - zum späteren Heraustrennen und eventuellen Einrahmen.

Bestellmöglickeit über SZ-Shop 

 
 

book travel 11 calndar 2017

Biergartenguide 2018

Markus Birk & Thomas Hartmann - Birk & Hartmann Print

Noch hat der Winter süddeutsche Gefilde im eisigen Griff, doch bald wird es hoffentlich wieder frühlingshaft draußen und dann gilt:

Auch heuer für den ernsthaften Müßiggänger im Münchner (Groß-)Raum unverzichtbar - der Biergartenguide. Der vom bewährten Duo Birk & Hartmann gestemmte Führer durch Münchens schönste Biergärten wartet einmal mehr mit den Essentials der gepflegten Maßverkostung unter Kastanien (oder hilfsweise anderer Belaubung über Ausflugsgesellschaft & Brotzeit). Sogar beim Bier sind die Macher (und die Wirte) flexibel - die den Mehrwert des Bandes entscheidend erhöhenden (wie im Vorjahr 43) Gutscheine im hinteren Buchteil legen keineswegs die Marke des Bieres fest und erlauben ganz modern auch Alkoholfreies oder Radler im Krug, auch wenn Puristen da die Nase rümpfen mögen. Auch wenn sich Sponsor MVV immer noch nicht zur Dreingabe von Freifahrten für den öffentlichen Nahverkehr hat durchringen können - wer früh in die Saison startet und einen gewissen Ehrgeiz beim Abklappern der über 40 Biergärten entwickelt kann bei der zweiten Maß sparen...

www.biergartenguide.com * Guide 2017 * Bier-Special & Guide 2016 

 
 

books 04 18 BG Guide

© cinesoundz 2017