Bruce Springsteen - Special 8-19

ost 8 19 blinded by the light QUER

BLINDED BY THE LIGHT - D-KINO-START - 15,8,2019 + SOUNDTRACK-CD-RELEASE

ost 8 19 blinded by the light

"Many brown faces..." Nach Bohemian Rhapsody & Yesterday rocken in Blinded by the Light erneut Immigranten das UK. Weniger Zufall als Gurinder Chadhas Kommentar zum Brexit-Desaster. "Wir wollen nicht zurück in die Thatcher-Ära...Immer wieder wird mir gesagt, Filme bräuchten weiße Hauptdarsteller, um kommerziell erfolgreich zu sein – ich habe Zeit meines Lebens versucht zu beweisen, dass das nicht stimmt." 

 

Mit Blinded By The Light borgt sich der Indie-Musikfilm von Regisseurin Gurinder Chadha (Kick it like Beckham) den Titel eines der Songs seines Soundtracks. Der besteht zu wesentlichen Teilen (12 Tracks) aus dem Repertoire von Bruce Springsteen. ("He gave us the rights to his songs for next to nothing."). Schlüssig, wird doch die Geschichte des britisch-pakistanischen Teens Javed erzählt, der mit der Musik des legendären US-amerikanischen Rock-Stars auch einen Weg aus der Perspektivlosigkeit im Luton der Mid-80er Jahre entdeckt. Neben teils unveröffentlichtem Live-Material, einem neuen Akustik-Track Springsteens sowie der Intro- & Outro-Klammer von Score-Komponist A.R. Rahman ebenfalls im Source-Paket: je ein Pet Shop Boys- & ein a-ha-Song. Über das Sequencing lässt sich allerdings streiten, trotz Top-Tracks wie Badlands, The River, Thunder Road oder Born To Run entsteht in der gewählten Reihenfolge und auch durch den Einsatz zu vieler, wenig geschmeidiger Dialogpassagen leider zu selten ein Flow. Trailer

BRUCE SPRINGSTEEN - WESTERN STARS

pop 8 19 springsteen western stars

Noch mehr großes Kino vom Boss - Western Stars shining bright again... In der Tat steht beim Filmfest von Toronto im Herbst die Kino-Premiere einer
Film-Version von Bruce Springsteens neuem Album an. Bis die E-Street Band wieder rollt, ist also für Unterhaltung gesorgt.

http://brucespringsteen.net

TIPP
Springsteen auf allen Kanälen - endlich gibt es wieder nicht nur unveröffentlichtes Studiomaterial, sondern auch neue Songs des Meisters. Auf die mussten die Fans fünf lange Jahre warten, durch Springsteens ausgedehnte Broadway-Performance verschob sich der Release von Western Stars mehrfach. Der Albumtitel ist Programm, nicht umsonst prescht ein wilder Mustang unter dem `big sky´ über die Prärie. Der E-Street-`Boss´ schnürt ein Paket epischer Americana und beweist doch seine Wandelbarkeit. Denn in großformatige Streicherarrangements gewandet hatte man Springsteen bisher nicht im Ohr, teils klingt es hier fast nach Neil Diamond oder Glen Campbell. Doch kitschig wird es dabei nie - der Balanceakt und die große Geste mit dem Cowboyhut gelingen, da der 20-fache Grammy-Preisträger einmal mehr seine Klasse als Songwriter zeigt und auch mit fast 70 Jahren ausnehmend gut bei Stimme ist. Album der Marke zeitlos, co-produziert von Ron Aniello. Ebenfalls in der Studio-Band: Aimee Mann-Producer & New Jersey-Kollege Jon Brion sowie Springsteen Gatti Patti Scialfa (Vocals).

© Cinesoundz 2019