Festival-Tipp-Nachlese: New Orleans Jazz Fest2014

     

Das New Orleans Jazz & Heritage Festival 2014 ...

Die seit 1970 von der New Orleans Jazz & Heritage Festival Foundation getragene Großveranstaltung hat sich zu einer der Hauptattraktionen der Region neben dem Mardi Gras Karneval entwickelt. Jazz in diversen Spielarten, sowie Gospel und Blues sind die musikalischen Schwerpunkte in den großen Zelten, aber auf den Außenbühnen finden ebenso Cajun, Bluegrass, Zydeco, Soul, Rhythm & Blues, Rock, Folk, afro-karibische Sounds, Latin Music, Hip Hop oder Rock statt. Kreolische & indianische Kultur, Soulfood & Cajun- Küche, Handwerker & zahlreiche bildende Künstler runden das Festival ab. 2014 gab es ein kleines Brasilien-Special, inklusive des Top-Auftritts von Baiana System aus Bahia. In diesem Jahr unter anderen am Start: Bruce Springsteen, Eric Clapton, Arcade Fire, Santana, Public Enemy, Chaka Khan, Ruben Blades, Irma Thomas, Al Jarreau, Johnny Winter, Bobby Womack, Delbert McClinton, John Hiatt, Laura Mvula, Terence Blanchard, Pharaoh Sanders - an der Spitze zahlreicher Lokalmatadoren Trombone Shorty, Irvin Mayfield mit seinem Orchester, Allen Toussaint, die Brass-A-Holics oder die Preservation Hall Jazz Band - sowie natürlich diverse New Orleans-typische Mardi Gras Indians-Ensembles mit ihren Chants. Eine recht beeindruckende Setlist, für die es dann auch insgesamt sieben, auf zwei Wochenenden verteilte Festivaltage braucht. Und nach Toresschluß auf dem Fair Grounds Race Course, mit Einbruch der Dunkelheit, geht es an den umliegenden Straßenecken und den zahlreichen Clubs von New Orleans weiter im Takt...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------(C) cinesoundz 2014