• COMICz
  • Ausstellungs-Tipp: BEATLES im COMIC - ab 7.5.2015

REVIEWS COMIC 05-2019

 


 

1 slide comic 5 19

 Robert Crumb - Amerika

Reprodukt
 

comic 04 19 Crumb

"Ein paar Worte über unser modernes Amerika" - 2019 wieder aktuell. Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Gewalt, Sektenwahnsinn, Turbo-Kapitalismus & Konsumterror, Umweltsünden. Durch die Abgründe der Moderne des (mittleren) Westens mit R. Crumb (u.a. Fritz The Cat).

 

"Welcome to Crumbland." Weiter geht es mit den Reprodukt-Neuauflagen aus dem Werk von Robert Crumb, Altmeister des US-Underground-Comics und Stargast des Münchner Comicfestivals 2013. Die vorliegende Kompilation Amerika basiert in der Zusammenstellung auf der 2004 erarbeiteten Editions Cornélius-Ausgabe inkl. Nachwort von Jean-Pierre Mercier (Crumb lebt seit 1993 in Frankreich). In Übersetzung & Lettering (Harry Rowohlt/Dieter Kerl) wird auf die von 1975 bis 1992 bei Zweitausendeins erschienenen deutschen Bände zurückgegriffen. Also, "Zeit für unsere ernste politische Protestnummer": Aktualität bezieht der Band durch die Coverauswahl und das Centerpiece Den Finger Drauf (Point The Finger) von 1989, in dem der Autor sich mit dem verhassten "Immobilienhai Donald Trump", "einer der übelsten Menschen der Welt") konfrontiert. Weitere rassistische und reaktionäre Reflexe der US-Gesellschaft sind Thema der übrigen 15 Stories, in denen Crumb wie stets durch drastische Sex- & Gewalt-Darstellungen provoziert. Polarisierend auch die deftigen, ironischen Stücke über "Nigger" & "Goddamn Jews", mit denen sich RC bei Liberalen Sympathien verscherzte und ungewollt Applaus bei Rechten & Faschisten einheimste. Drastisch, eigen und sicher nicht jederfrau´s Sache - ein echter Crumb halt. www.reprodukt.com 

Charles M. Schulz - Peanuts - Werkausgabe 1950 - 2000

Carlsen

comic 5 19 peanuts big

Die endgültige Sammlung. In Band 26 der Peanuts-Werkedition bei Carlsen ein Füllhorn an Raritäten aus der Feder von Charles M. Schulz. Einzige Fremd-Zeichnung aus fünf Dekaden: das von Kollege Joe Matt an `fellow nerd´ & Buchgestalter Seth überreichte Einzelbild auf der Intro-Seite xii.

 TIPP
 

Für den krönenden Abschluss der einmaligen, 25-bändigen deutschen Lizenzausgabe von The Complete Peanuts- wurden Werke abseits des klassischen Comic Strips ausgewählt. Und zwar nur solche, die belegbar von Mastermind Schulz höchstselbst gezeichnet wurden - frühe Gags aus der Saturday Evening Post als Li´l Folks-Vorläufer, Geschichten aus Comicheften, Werbezeichungen für Dolly Madison Cakes oder Butternut Bread, Weihnachts-Strips und Einzel-Illustrationen. Der in der Beliebtheit knapp vor Charly Brown rangierende Snoopy ist natürlich als Roter Baron sowie als Tennis-Crack mit von der Partie. Als Sparky, wie Charles M. im ausführlichen Nachwort von seiner Ehefrau Jean Schulz beim Spitznamen genannt wird, sein Lebenswerk Ende 1999 niederlegte (bevor er zwei Monate später verstarb) waren diese "Erdnüsse" längst zum weltweit erfolgreichsten Comicstrip geworden. www.carlsen.de

Le Gouefflec & Bertail - Mondo Reverso / Serpieri collection - 1. Lakota

beide: schreiber & leser

1 Cowboys tragen spitze Schuhe mit Absätzen - und Halstücher. Ganz so abwegig ist das im vorliegenden Gender-Western inszenierte Verkehrte-Welt-Spiel von Mondo Reverso also gar nicht. Und war es Anno 2019 nicht eigentlich überfällig, die Ironisierung der harten Männer aus dem Italo-Western weiterzutreiben? Und vorzuführen, wie einseitig die Rollenklischees gerade in diesem Genre funktionieren? Die reizvolle wie aktuelle Grundidee sorgt denn (neben der Cover-Anleihe beim Eastwood-Vehikel Ein Fremder ohne Namen auch für weitere hübsche Szenen, wird allerdings durch drastische Sex- & Gewaltexzesse sowie einige platt-infantile Witze entwertet. Denn allzuviel Geschichte birgt das Szenario nicht, die lose Story-Klammer um "Desperada Cornelia" & den "hübschen, entlaufenen Hausmann Lindbergh" gerät in den ursprünglich bei Fluide Glacial erschienenen Episoden gegenüber dem immernächsten reißerischen Effekt arg in den Hintergrund. Nicht dass das Genre genau das immer wieder vorgebetet hätte. Aber anlässlich der versuchten Konterkarierung hätte man sich doch einen subtileren Umgang statt des hier ausgepackten Holz- (bzw. Genital-)Hammers (nicht nur) für das Finale gewünscht. Was die geplante Fortsetzung da noch als Erkenntnisfortschritt zu liefern vermag? Der Verlag selbst titelte dazu "Absurditäten im Genderwahn“ (und ruderte bzgl. des `Wahns´ wieder etwas zurück). Zeichnerisch jedenfalls ist all das sehr dynamisch & detailverliebt umgesetzt, auf Dominique Bertails nächsten Band bei schreiber & leser (Paris 2119) darf man gespannt sein.

  
 

comic 5 19 mondo reverso

www.schreiberundleser.de

2 Die bei Le Gouefflec & Bertail deftig persiflierten Western-Klischees - hier stehen sie noch in voller Blüte: Auch der durch sein ab den 80ern gelaunchtes Druuna-Erotik-Universum berühmt gewordene italienische Maler Paolo Eleuteri Serpieri fand über das Genre Mitte der 70er Jahre zum Comic. Die im ersten Band des neuen Serpieri-Collection -Hardcover-Triples versammelten Stories stammen von 1978 bis 1980. Nur die erste Geschichte ist dabei farbig gestaltet, doch auch die in s/w gehaltenen, acht folgenden zeigen Serpieri als bereits ausgereiften Meister seiner Zunft, der auch Details seine volle zeichnerische Aufmerksamkeit widmete. Auch die ebenfalls von ihm verantworteten Szenarien, die sich meist an historisch verbürgten Ereignissen aus den Prärie-Indianerkriegen der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts orientieren (mit der Schlacht am Little Big Horn in zwei Abschnitten), sind durchweg solide. Nur in der ersten und der letzten Episode feiert Serpieri dabei auch -auf etwa vier (von 160) Seiten- in bekannter Weise freizügig die weibliche Anatomie, gekoppelt mit dem Genremuster der entfesselten Männergewalt gegen die indianische Traumfrau. Zwei weitere Bände in gleichem Format sind beim Hamburger Verlag vorgesehen. www.schreiberundleser.de

 

comic 5 19 serpieri western 1

Zidrou & de Jongh - Das unabwendbare Altern der Gefühle

Splitter
 

Unter Beteiligung des belgischen Szenaristen Zidrou (57) entstandene Graphic Novels sind meist lohnend, so auch der mit der jungen holländischen Zeichnerin Aimée de Jongh (31) erarbeitete Band Das unabwendbare Altern der Gefühle. Das Team führt zwei Lebensgeschichten zusammen, die des frühverrenteten Witwers Ulysses und des Ex-Lui-Fotomodells Mediterranée. Und wie bei der Odyssee finden die beiden Jungsenior*innen mit den sprechenden Namen auf der Sinnsuche im leeren Lebensabend schließlich glücklich zusammen. In natürlichen Bildern, in glaubhaften Wendungen der Geschichte - bis zum Schluss. Der finale Kniff einer unglaublich-aber-wahren Schwangerschaft der 62-jährigen Madame Solanza wäre eigentlich nicht nötig gewesen und verschiebt die bis dahin einfühlsame, realistisch-sozialkritische Story mehr in den Bereich des modernen Märchens. Aber schließlich spielen ja auch ein, mal verführerisch glänzender, mal welker Apfel und die böse Hexe aus dem (im Kino als Disney-Variante verabreichten) Märchen eine Rolle in der sich mit dem eigenen Alter abkämpfenden Gedankenwelt der Protagonistin M.. Der irrlichternde Kämpfer U. hingegen lehnt als ehemaliger Möbelpacker alles auf schweres Papier Gedruckte ab - und hat nebenbei auch einen kleinen Seitenhieb für die Spezies Comicsammler parat... 

 

comic 5 19 altern

www.splitter-verlag.de

 Nury & Vallée - Katanga 2 - Diplomatie

Splitter
 

"Der Wilde trinkt auf ex seinen Pastis aus!" Und dabei war schon der dem Lumumba-Ratgeber zugedachte Chablis randvoll mit Thallium. Das wars mit dem Zeitplan von Agent (& Giftmörder) Orsini. Sein Opfer wird nicht in sechs Stunden umfallen, sondern jede Minute - in der Öffentlichkeit & Orsinis Beisein. Jeder gegen jeden. Im zweiten Band von Katanga geht es mit der Kongo-Blut-Diamanten-Story rasant weiter. Die Akteure - Minister, in Ungnade gefallene Ex-Agenten, Söldner, Edelhuren, Warlords - und immer noch mittendrin: Driver & Diamantenverstecker Charlie. Der tanzt während der wilden Sause mehr als einmal auf des Messers Schneide, hat lange keine guten Karten mehr - und doch am Ende dieser zweiten Episode das Heft wieder in der Hand. Wer sich an den karikaturesk überzeichneten Charakteren nicht stört, kann die spannenden Wendungen von Fabien Nurys Story und Sylvain Vallées dynamische Panels genießen. Mit der inszenierten Skrupellosigkeit, dem Zynismus und dem hohem Bodycount auf diesen Sezessions-`killing fields´ sollte das geneigte Politthriller-Publikum besser weniger Probleme haben. www.splitter-verlag.de

TIPP
 

comic 5 19 katanga 2

Armanet & Helpert et al. - Die Neue Welt

Splitter


Und noch eine Geschichte aus den Untiefen des weltweiten Kolonialismus, im Vergleich allerdings vom Autorenduo Jean Helpert / Francois Armanet weniger rund in Szene gesetzt. Schauplatz Tenochtitlan, 1520. Die Neue Welt-Eroberer Hernán Cortés gelingt es nicht, die Söhne des besiegten Aztekenkönigs Moctezuma vor der Klinge des blutrünstigen Quetzalcoatl-Hohepriesters Xicotenga zu bewahren. Trotz des so spektakulären wie brutalen Beginns (und viel weiterer kriegerischer Metzelei auf den Folgeseiten) wirkt die zwar farbige, aber meist kleinteilige Umsetzung durch die Zeichner Xavier Coyère & Stefano Carloni eher konventionell, die Figuren nicht immer sauber, die Hintergründe oft wenig detailliert. Wer vom historischen Setting angesprochen ist, mag dennoch Gefallen an der Story einer fiktiven Exkursion in nördlich gelegenes Pueblo-Indianer-Territorium finden. Die Protagonisten: Neben Xicotenga der mit ihm verbündete spanische Graf de Guzman (als schurkische Gegenspieler) auf der Seite der Guten der Papst-Abgesandte & Fransziskaner-Missionar Marcos de Nuna und die getaufte Moctezuma-Tochter, Prinzessin Isabel, beide beschützt vom dunkelhäutigen Ex-Sklaven Esteban. Wer sich hier wohl in Liebe näherkommt und wer sich bis aufs Blut bekämpfen wird?

www.splitter-verlag.de

 

comic 5 19 die neue welt

Das eindrucksvolle Cover wurde von Malena Bahro gestaltet.

Franquin - gaston - erste katastrophen / gala der katastrophen

beide: Carlsen
 

1& 2 Gaston ist wieder da. Äh, schon wieder. Nach dem Jubiläumsgeschenk zum 60´sten und der Galerie...Hommage aus den Vorjahren startet man bei Carlsen mit den ersten Bänden einer neuen und dennoch preiswerten Hardcover-Edition der Abenteuer/Katastrophen des Mannes im grünen Pullover. André Franquins legendäre Figur Gaston Lagaffe definiert bekanntermaßen seit 1957 die Berufsbeschreibung des Redaktionsboten täglich neu. Dem dürfen langjährige Fans nun wieder in chronologischer Reihenfolge beiwohnen und die neu kolorierten & geletterten Gag-Seiten genießen. Die sozusagen remasterte Version soll der klassischen, bis zuletzt von Franquin höchstselbst gezeichneten Serie natürlich auch den einen oder anderen neuen Käufer zuführen. Die Cover dürften dabei eine nicht unerhebliche Rolle spielen - zwei der besonders gelungenen Aufmacher der neuen Edition aus der Frühphase des so erfolgreichen Ablegers aus dem Spirou & Fantasio-Universum deshalb an dieser Stelle (für Band 1 & 3: Erste Katastrophen & Gala der Katastrophen).

www.carlsen.de

TIPP

1 slide world 4 19

Lupano & Cauuet - Die Alten Knacker 5 - Reif für die Insel

Splitter
 

Das Herz schlägt links, entsprechend haben wir die hochgelobten sozialkritischen Alten Knacker von Lupano & Cauuet an dieser Stelle gern begleitet - von Episode 1 (2015) über die sich jährlich einstellenden Nachfolgebände Numero zwei, drei und vier - bis zum vorliegenden fünften, Reif Fürs Asyl, wo am Ende doch schon mal ein Begräbnis steht (das der weiblichen Nebenfigur Fanfan). Ebenjener so greisen wie streitbaren Dame ist auf dem Umschlagdeckel auch das gesellschaftspolitische Thema dieses Bandes in den Mund gelegt: "Wir sind 500 Millionen Dödel in Europa, und man will uns weismachen, dass wir nicht eine Million arme Teufel aufnehmen können? Das ist nicht mal einer pro Dorf!" Und sonst? Sophies Töchterlein ist mittlerweile süße vier Jahre und die drei knackerten Alt-Aktivisten mischen weiter Polizeirevier, das Stade de France sowie das Senioren-Kollektiv Augenlos & Frei auf. Und mag das allen, Figuren wie Lesern, sichere irdische Fi-na-le auch mehr oder weniger in Sicht sein - Autor Lupano plant offenbar noch mindestens eine weitere, sechste Folge...

www.splitter-verlag.de

 

comic 5 19 knacker 5

Leo - Betelgeuse - 1. Der Planet / 2. Die Überlebenden

beide: Splitter

1 Bei Splitter erscheinen immer weitere, von Dargaud lizensierte Hardcover-Bände aus dem Ouevre des in Frankreich lebenden brasilianischen Comic-Künstlers Luiz Eduardo de Oliveira aka Leo. Aktuell der fünfteilige Zyklus Betelgeuse mit dem vorliegenden ersten Band Der Planet aus dem Jahr 2000. Die Nachfolgebände zur 1994 begonnenen erfolgreichen Serie Die Welten von Aldebaran verweben mehrere Handlungsstränge aus einer mit nimmermüder Fantasie ausgestalteten SciFi-Welt: das kahlköpfige Mädchen Mai Lan wird durch Militär von ihrer Familie getrennt. Ihr gelingt die Flucht mit Hilfe von geheimnisvollen schwarz-weißen, lautmalerisch `Ium´ genannten Dschungelkreaturen (als eine Art Panda/Seehund-Hybrid), während über dem Planeten ein Raumschiff seine immergleiche Bahn zieht, mit Tausenden durch einen katastrophalen Unfall umgekommenen Raumfahrern an Bord. Zwei überlebende Reisende treffen schließlich auf ein vom Planeten Aldebaran (s.o.) aus zu dritt gestartetes Such-Expeditionsteam - Ausgangslage für den zweiten Band.

www.splitter-verlag.de

2 Gemeinsam marschiert das Quintett zur Transportkapsel der Suchtruppe. Hier müssen sich die Die Überlebenden gleich des unerwarteten Angriffs eines grünen Aliens erwehren, der den bisherigen Kommandanten der Truppe harpuniert! Nachdem das Monster mit seiner Beute im Wald verschwunden ist, legt sich die Nacht über den Canyon, in den die Raumkapsel des Teams gestürzt ist. Und die durchweg attraktiven Crewmitglieder kommen sich näher - mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Trotz Leos fast klinisch sauberem und auch (trotz sparsam eingesetzter Busenblitzer) meist recht sachlichem Strich, ist dieser Sci-Fi-Comic gut gealtert, auch die frischen Farben der Hochglanz-Neuauflage tragen dazu ihren Teil bei. Die in dieser Parallelwelt angerissenen Themen von interplanetarer Migration über Altersforschung bis zu futuristischer Raumfahrttechnologie wirken weiter spannend & aktuell.

Die Hardcover-Bände der Serie enthalten keinerlei Extras, sind aber tadellos verarbeitet. www.splitter-verlag.de

  
 

comic 5 19 betel 1

comic 5 19 betel 2

Duval & Pécau / FAFNER - Tag X - 6. Der Adler & die Kobra

Panini

In der von Panini aus Frankreich übernommenen Tag X-Comic-Serie geht es bekanntermaßen um historisch-fiktive `Was wäre, wenn ...?´-Szenarien. Nach dem Start mit zwei Stories aus der alternativen US-Historie verschmelzen nun in der römischen Antike Fakten & Fiktion: dem fünften Band um Sklaven-Anführer Spartacus (Die Republik der Sklaven), in dem Julius Cäsar bereits eine wichtige Rolle spielte, folgt nun Der Adler und die Kobra. Die angestammten Tag X-Szenaristen Fred Duval & Jean-Pierre Pécau lassen Klepopatra & Mark Anton siegreich nach Rom einmarschieren. Der zurückgezogen lebende, blinde Cäsar wird als Unterhändler zu Hilfe gerufen und am Ende des Hin & Her geraten statt seiner der Erzrivale Pompeius (in der Ehrenloge während eines forsch bei Ben Hur entliehenen Wagenrennens) und Rädelsführer Brutus (im Senat) unter das Messer. Ist das gesamte Szenario schon nicht das stärkste, so vermögen auch die Zeichnungen hier nicht durchweg zu überzeugen. Der Stil von Zeichner (Max von) Fafner wirkt statisch, selbst bei Kampfszenen; die Proportionen diverser Figuren wirken in vielen Bildern unrund, teils gibt es auch Probleme mit der räumlichen Tiefe - alles Stilmittel? Fafner verleiht seinem Marc Anton die Züge von Richard Burton, insbesondere Cäsar & Brutus wirken dagegen maskenhaft. Trotz dieses schwächeren Bandes und der bisher insgesamt eher unbefriedigend umgesetzten Ausgangsidee von Tag X, das Interesse an in Frankreich schon publizierten weiteren Folgen der dort 20-teiligen Serie, wie etwa über das von Sowjets besetzte Paris oder ein alternativ verlaufenes 9/11, glimmt zumindest noch. www.panini.de

  

comic 5 19 tax 6

Mawil - Kinderland

Reprodukt

Bevor an dieser Stelle vom aus Ost-Berlin stammenden Autor & Zeichner Markus `Mawil´ Witzel im Zusammenhang mit seiner neuen Morris-Hommage Lucky Luke sattelt um erneut die Rede sein wird, sei auf die aktuelle Taschenbuch-Neuauflage seines erfolgreichen Titels Kinderland von 2014 hingewiesen, für den er im gleichen Jahr als bester deutschsprachiger Comic mit dem Max und Moritz-Preis ausgezeichnet wurde. Ostberlin im Sommer 1989, die DDR liegt in den letzten Zügen und der Siebtklässler Mirco Watzke muss sich zwischen Schulhofbullies, FDJ-Blauhemden & Jungen Pionieren, als Messdiener, bei FKK und Tischtennis behaupten. Aus dem Röhren-Fernseher flimmern noch Pittiplatsch & Schnatterinchen, aber aus dem mobilen Projektor des Freiluftkinos auch `schon´ Winnetou & Shatterhand (als West-Import, statt Gojko Mitic), auf der Klassenfahrts-Disco-Party läuft Depeche Modes People Are People. Und dann ist die Mauer auf einmal offen... Der bei Reprodukt mit diversen Titeln verlegte Künstler zeichnet mit einfachem Strich das lebendige Bild einer `janz normalen´ Jugend im Osten. www.reprodukt.com 

  

comic 04 19 Mawil Mauer

Mamoru Hosoda - Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Kaze Manga / VIZ Media

Gerade hat der Oscar-nominierte Animationsfilm Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft von Mamoru Hosoda auch den Preis für den Besten Animations-Langfilm auf dem 26. Internationalen Trickfilmfestival ITFS in Stuttgart gewonnen - perfektes Timing für den ab 28. Mai mit Previews anlaufenden Kinostart in Deutschland. Regisseur & Buchautor Hosoda schildert in der vom Animationsteam des japanischen Studio Chizu in bester, klassischer Ghibli-Tradition umgesetzten Zeichentrick-Story die Kindheit des kleinen Kun, der durch die Geburt seiner Schwester Mirai auf eine harte Probe gestellt wird. Wut, Eifersucht und fantastische Träume bestimmen fortan Kuns Wahrnehmung, in der Vergangenheit und Gegenwart zusammenlaufen. Der Vierjährige begegnet verschiedenen Verwandten in unterschiedlichen Lebensabschnitten: seiner Mutter (als kleines Mädchen), seinem Urgroßvater (als jungem Mann) und seiner kleinen Schwester (als Teenager "aus der Zukunft"). Kun lernt dabei - und das geneigte Publikum mit ihm - so Einiges über das Leben. Das vorliegende Buch zum Film ist kein Comic oder Manga. Es enthält neben Hosodas Erzählung nur rund 10 Seiten mit Bildern aus dem Animestreifen, teils lediglich einseitig bedruckt und in abenteuerlicher Heftung/Anordnung - möglicherweise ein (nicht gekennzeichnetes) Mängelexemplar? 

Trailer & mehr zur deutschen Film-Version: www.mirai-derfilm.de * www.kaze-online.de * www.kaze-online.de/anime-nights-im-kino 

  
 

comic 5 19 mirai

© cinesoundz 2019