• COMICz
  • Nachts im Paradies - auf Wiesn-Taxi-Tour

George Herriman´s KRAZY KAT komplett in Farbe

 

books 10 19 Special Krazy Kat 1 Sechs Kilogramm frühe US-Comic-Historie - die kompletten farbigen Sonntagsseiten...

1 book K Kat 3jpg

Immer wieder sonntags... Ab Mitte der 1930er-Jahre erschienen die bis dahin nur in Schwarz-Weiß veröffentlichten KK-Geschichten als farbige Wochenendbeilage - zuzeiten eine echtes Verkaufsargument. Unser Band zeigt die kompletten KK-Strips von 1935 bis 1944 in voller Schönheit, mit der über 100 Seiten umfassenden, detaillierten, illustrierten Einleitung von Dr. Alexander Braun.

1 book K Kat 11 book K Kat 2jpg

KRAZY KAT: Goes A-Wooing (1916) - remasterter früher Kurzfilm

25 Jahre später, Krazy Kat im TV 1940

www.schirn.de/magazin/kontext/schirn_comic_alex_jakubowski/

TIPP

 

 

 

 

 

 
Ein Buch mit Wumms!
Wiederkehrendes Motiv in George Herrimans ab 1913 erschienenen Zeitungsstrips zu Krazy Kat ist ein Ziegelstein, den die titelgebende Katze von Mäusecharakter Ignatz regelmäßig an den Kopf gepfeffert bekommt.
Mit dem vorliegenden, satte sechs Kilo schweren Band im Über-Format (632 Seiten, 30 x 44 cm) stößt der Taschen Verlag wieder einmal in Archives-Dimensionen (Star Wars, DisneyJames Bond etc).vor.
Sammler & Kurator Alexander Braun (Pioniere des Comic) widmet sich auf rund 100 Text-Seiten einem frühen US-Comic-Klassiker, der wohl den bekannteren, physiognomisch ähnlich gestalteten Cartoon-Kollegen Felix The Cat inspirierte, an dessen Höhenflug im Trickfilm aber nicht anknüpfen konnte.
1 book K Kat 4 2
Zeitungs-Strips waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts das dominierende Medium für Comic-Figuren. Deren Popularität entschied mit über die Auflagenhöhe, sodass Medien-Zar William Randolph Hearst als oberster Fan (nebst US-Präsident Woodrow Wilson, Charlie Chaplin & sogar Pablo Picasso) verfügte, Krazy Kat habe immer in mindestens einer seiner Publikationen zu erscheinen. Hearst verteidigte Herriman nebst seinem felinen Helden auch wiederholt gegen Kritiker der angeschrägten, absurd bis surreal anmutenden Geschichten.
In denen spielten auch amouröse Gefühle zwischen Katze Krazy, Maus Ignatz und Polizei-Bulldogge Offisa Pupp eine Rolle...
Autor Alexander Braun, der für Taschen 2017 schon eine opulente Little Nemo-Gesamtausgabe auf die Beine gestellt & editiert hatte, im Interview:
„Ich habe alle im Band abgebildeten Seiten aus Sammlungen `around the world´ aufgetrieben. Wir haben das im Maßstab 1:1 gemacht und so nah am Original, wie es ging, abgedruckt." Die Farben sollten dabei so erscheinen, wie für einen Leser vor rund 80 Jahren.
Braun folgt im fachkundigen Text auch Herrimans Lebensweg von New Orleans über New York bis nach Los Angeles. Hintergründe, die die Lektüre hunderter folgender Comic-Strip-Seiten mit den restaurierten, im amerikanischen Slang belassenen Originalen auf ein anderes Level heben.
Unbedingt empfehlenswert für alle an US-Comic-Geschichte(n) Interessierte.

Die von Alexander Braun kuratierte Ausstellung Pioniere des Comic in der Schirn Frankfurt widmete sich 2016 neben Herriman weiteren Zunft-Größen wie Little Nemo-Schöpfer Winsor McCay, Lyonel Feinin­ger oder Frank King. 

Krazy Kat - Die kompletten Sonntagsseiten in Farbe 1935 - 1944. * www.taschen.com

30 x 44 cm, 632 Seiten, nebst bebildertem Karton mit Tragegriff

© Abbildungen: Taschen * © Text: cinesoundz 2020