• COMICz
  • Tierisches Triple @ Splitter - 01-21

REVIEWS COMIC 12-20 / 01-21

comic 12 20 Igort Jap kokoro

 


 


 

comic 12 20 Mythos Beethoven

Comic-Auftakt für 2021 ...

 auf der suche nach moby dick

Isaac Vens - Sylvain Venayre - nach Herman Melville / Knesebeck

Comic 12 20 moby dick

Moby Dick, ein Literatur-Monument, en detail erklärt. Und auf dem Cover stielt zur Abwechslung Harpunier Queequeg Ahab und dem Wal die Schau.

* Moby Dick 1 Rezension Chabouté * Moby Dick 2 Rezension Jouvray & Alary *

"Die Bibel, die Namen, die Zahlen... es veredelt den Walfang. Und der Wal wird mehr als nur ein wildes Tier - ein wahres Mysterium." 

www.knesebeck-verlag.de

 TIPP
 

Kurz bevor Herman Melville 1849 mit seinem wichtigsten Roman begann, weilte er in Paris. Mythos und Mysterium Moby Dick faszinierten schon einige französische Graphic Novel-Autoren - allein in den letzten Jahren erschienen drei Interpretationen von Melvilles Literaturklassiker. Die jüngste ergänzt die beiden vorausgegangenen, bemerkenswerten Versionen von Chabouté sowie Jouvray & Alary um einen differierenden Ansatz. Der Sorbonne-Historiker Sylvain Venayre, spezialisiert auf die kulturelle Geschichte des 19. Jahrhunderts, fügte eine gegenwärtige Parallelhandlung mit Hintergründen zur Entstehung des Romans und seine heutige Rezeption in die Story um Kapitän Ahabs wahnwitzige Verfolgung des Weißen Wals ein. Auf die biblischen Bezüge, den Niedergang der Walfangindustrie, überkommene Rassentheorien, Sozialkritisches und Philosophisches in Melvilles epochalem Werk wird dergestalt eingegangen - und natürlich kommt auch die Farbe Weiß - in einem 10-seitigen Exkurs - zur Sprache. Eine detaillierte Literaturanalyse im Grahic Novel-Gewand. Ganze acht Jahre beschäftigte dieses Projekt das Team aus Venayre und Zeichner Isaac Wens. Dessen skizzenhafter Strich mit dominierenden Braun- und Blautönen fällt über 224 Seiten im direkten Vergleich mit Chabouté oder Alary zwar etwas ab - das ebenfalls einen neuen Akzent setzende Cover ist allerdings prächtig geraten.  

grönland odyssee und andere arktische erzählungen

Jorn Riel - Gwen de Bonneval -  Hervé Tanquerelle / avant - Verlag

comic 12 20 GroenlandOdyssee

Und noch ein tolles Cover. Eisbären vs. Trapper - arktische Geschichten auf fast 400 Seiten * www.avant-verlag.de * Grönland Vertigo - Rezension

 TIPP
 

Grönland, die zweite. Zeitgleich zur Deluxe-Neuauflage von Hervé Tanquerelles farbiger Hergé-Hommage Grönland Vertigo - gibt es bei Avant noch mehr zum gleichen Sujet. 2018 setzte Tanquerelle Gwen de Bonnevals Adaption der arktischen Geschichten von Jørn Riel zeichnerisch in Szene - als Mischung von Strich- sowie Tusch-Anteilen und strikt schwarz-weiß. Einzig im Anhang finden sich vier farbige Aquarelle aus Tanquerelles Skizzenbuch von 2011. In diesem Jahr unternahm der französische Zeichner eine Reise in die Arktis, die beide Bände inspirierte - auch Riel war mit an Bord (eine Portraitskizze ging ebenfalls in den Anhang ein). Nun liegt mit Grönland Odyssee die deutsche Ausgabe von dessen skurrilen Geschichten über eine Truppe rauer nordostgrönländischer Trapper vor. In deren gleichförmigen Alltag mit Schlittenhunden und anderen Nutztieren brechen höchstens hin und wieder Eisbären auf dramatische Weise ein. Auf die Einsamkeit in Eis und Dunkelheit reagieren manche der harten Polarburschen mit Geschwätzigkeit, andere igeln sich komplett ein. Und alle spinnen sich eine weibliche Begleitung zurecht (wenn sie nicht nackt gegen den Südostwind anrennen). Arktisches Seemannsgarn, zumeist vergnüglich.

kokoro - der verborgene klang der dinge

Igort / Reprodukt

comic 12 20 Igort Jap kokoro

`Dialog der Fragmente´ - Igort arbeitet erneut seine Zeit in Nippon auf - und berichtet von den kulturellen Veränderungen dort: etwa dem Siegeszug von Manga- & Anime oder der Kawaii-Mania. Im japanischen Alltag finden sich für ihn nicht nur immer wieder neue Vorlagen für prächtige Aquarelle, der Zeichner lernt auch, mit Herz & Seele (Kokoro) in die Stille einzutauchen und den verborgenen Klang der Dinge zu erspüren. 

www.reprodukt.com



TIPP
 

Zwei individuelle Berichte aus Japan hatte Autor & Zeichner Igor Tuveris aka Igort, geboren 1958 in Cagliari, mit Ein Zeichner auf Wanderschaft und Eine Reise ins Reich der Zeichen bereits vorgelegt, auf deutsch erschienen 2016 bzw. 2018 bei Reprodukt. Die auf Autobiografisches spezialisierten Berliner bringen folgerichtig auch Igorts drittes Nippon-bezogenes Werk heraus, das zunächst als reines Bilderbuch im Querformat konzipiert war. Letzteres blieb mit 26,8 × 19 cm erhalten, doch es gesellten sich nach und nach weitere Geschichten und Textfragmente aus Igorts Reisetagebüchern hinzu. Als wohl erster europäischer Comicautor im Dienst eines japanischen Verlages sammelte der Italiener während seiner sich mittlerweile über 30 Jahre erstreckenden Aufenthalte mannigfaltige, immer neue kulturelle Eindrücke. In Kokoro - Der verborgene Klang der Dinge berichtet Igort von seiner Vorliebe für die Filmklassiker Yasujirō Ozus & Begegnungen mit YMO-Leader Ryuichi Sakamoto (und der Zusammenarbeit für Futurista), Akira-Schöpfer Katsuhiro Otomo oder der etablierten Manga-Autorin Rumiko Takahashi.

mythos beethoven

Moritz Stetter / Knesebeck

comic 12 20 Mythos Beethoven

Auch schon 250... Moritz Stetter (Bonhoeffer, Luther) zeichnet Beethovens Leben nach und bezieht auch die Rezeption von Beethovens Werk nach seinem Tod ein. * www.knesebeck-verlag.de

 

Im Vorjahr blickte Ludwig van B., meist mit dem bekannten Wallehaar ums Haupt, von ungezählten Buch-, CD- oder Illustrierten-Cover-Illustrationen. Zum 250. Geburtstag (17.12. 1770 – 26.03. 1827) erschien neben Goldjunge, Mikael Ross´ Graphic Novel über die Jugendjahre des Komponisten, bei Knesebeck auch Moritz Stetters Comic-Biographie zum Mythos Beethoven. Der 1983 geborene Hamburger Illustrator fasst collagenartig einzelne Fragmente aus dem Leben des hochtalentierten, aber schwierigen und tragischerweise von einem sich bis zur Taubheit entwickelnden Hörleiden geschlagenen Tonsetzer zusammen, meist mit nur einer Schmuckfarbe pro Seite auskommend und unter Verwendung von Zitaten aus der zeitgenössischen Kritik: "Beethovens Musik erinnert an ein krasses Ungeheuer, einen angestochenen Lindwurm, der ... selbst verblutend, im Finale noch mit dem aufgereckten Schweife vergeblich wütend um sich schlage." Stetters dynamischer Strich führt durch Kapitel wie Präludium, Pathétique, Eroica, Pastorale oder Apassionata bis hin zum Epilog mit der Ode an die Freude, wo sogar noch Corona-Bezüge unterkamen. Goethe, Napoleon oder Komponisten-Kollege Joseph Haydn treten auf und auch Beethovens Leid in Liebesdingen wird angerissen. Das pandemiegeschädigte Beethoven-Jubiläumsjahr wurde noch bis September 2021 verlängert.

 charlie chaplin - Ein leben für den film

Bernard Swysen - Bruno Brazile / Panini

Comic 12 20 charlie chaplin Natürlich ziert der Tramp, Chaplins ikonische Filmfigur, das Cover. 

https://paninishop.de/comics 

 

Im Vorwort beschreibt der mit der Nouvelle Vague bekanntgewordene französische Regisseur Claude Lelouch, wie Chaplin ein Allroundtalent, eine persönliche Begegnung mit dem alten Weltstar des Kinosin den 70ern. Die Dupuis-Übernahme der Chaplin-Comic-Biografie des frankobelgischen Teams aus Zeichner Bruno Bazile & Szenarist Bernard Swysen bleibt dann zeichnerisch und erzählerisch etwas hinter den Erwartungen zurück. Chaplins angefülltes Leben wird chronologisch, auf rund 70 Seiten natürlich stark verdichtet, in recht kleinteiligen Vierfarb-Panels abgearbeitet. Immerhin erfahren die Leser aus den teils eher lexikalisch als authentisch wirkenden Sprechblasen-Dialogen viel über die ärmlichen englischen Verhältnisse, aus denen sich Charles Spencer Chaplin zum größten Komiker der Filmgeschichte emporarbeitete und seine Paraderolle als mittelloser, zweifingerbärtiger Tramp entwickelte: Hose & Schuhe zu groß, Jacke zu eng. Das zunehmend erfolgreiche Leben in den USA wird im Vergleich noch stärker komprimiert - die Transformation zum Regisseur und Studiogründer (nebst anderen Professionen), eine Abfolge von Dreharbeiten, Reisen & Affären, innerhalb der auch geschäftliche Turbulenzen und die Anfeindungen während der McCarthy-Ära angerissen werden. Ein Leben für den Film zieht vorbei. Im Anhang auf 8 Seiten eine mit Setfotos illustrierte Filmografie, inklusive der von Chaplin gespielten Rollen. Bleibt abzuwarten, ob auch Swysens Comic-Biografien zu Marylin Monroe und Brigitte Bardot hierzulande veröffentlicht werden.

freaks - du bist eine von uns

Frank Schmolke - Marc O. Seng / Edition Moderne

comic 12 20 FreaksImmer, wenn sie Pillen (nicht) nahmen... : Psychopharmaka-Freaks als Superheld*innen, jüngst s/w in Szene gesetzt von Frank Schmolke * Trailer Freaks - Du bist eine von uns * www.editionmoderne.ch

TIPP
 

Nach Nachts im Paradies, seinem ungeschliffenen Paukenschlag  zum Münchener Oktoberfest, widmete sich Illustrator Frank Schmolke sogleich seinem zweiten Comic, der nun, erneut bei der Edition Moderne, vorliegt: in einmal mehr aufwendiger Verpackung (Metallic-Lettern auf dem Umschlag), aber im Umfang (250 Seiten) um immerhin 100 Seiten schlanker. Das nun vorliegende Freaks - Du bist eine von uns ist die Adaption eines Drehbuchs von Dark-Autor Marc O. Seng, 2019 verfilmt und im Vorjahr mit Beteiligung des Kleinen Fernsehspiels als Netflix Original verstreamt - ein Superheld*innenfilm der etwas anderen Art, changierend zwischen Zitatesammlung, Sozialdrama & Comedy. Schmolke, der parallel zum Filmdreh unter Hochdruck arbeitete, ließ sich bewusst keine Szenen aus dem Film vorführen, um seine Version eigenständig zu halten. Letzteres gelang, einige Seiten weichen sogar ganz vom Bewegtbild ab. Die Superkräfte des gemischten Protagonistentrios Wendy, Marek & Elmar mit seinen Normalo-Alltagsproblemen resultieren hier aus der Absetzung von deren heftigen Psychopharmaka. Schmolke bleibt seinem kraftvoll-expressiven, zuweilen ungelenk angelegten Strich treu - bis hin zum Corona-Epilog auf dem Spielplatz.

small favours - kleine gefälligkeiten

Colleen Coover - Cross Cult

"Der liebenswerteste Sex-Comic, der je gezeichnet wurde." Ohne dass wir an dieser Stelle weitreichende Expertise bezüglich des Genres reklamieren würden, das könnte in etwa hinkommen. Die in Portland, Oregon basierte Colleen Coover, einst im Independentbereich bei Slave Labor Graphics als junge Comic-Autorin gestartet, später dann für Bandette mit dem Eisner Award ausgezeichnet, gönnte sich und den Leser*inne*n Anfang des laufenden Jahrtausends mit den zunächst nur im Web veröffentlichten Small Favors einen `sexpositiven´ lesbischen Comic. Der manganahe erotische Schlagabtausch zwischen der 21-jährigen Annie und ihrer dienstbaren, größenvariablen Elfe Nibbil war flächig erfolgreich, schaffte den Sprung ins Gedruckte und wuchs schließlich zur "definitive girly porno collection" heran, die nun mit fast vier Jahren Abstand bei Cross Cult auch als deutsche Gesamtausgabe erschienen ist. Das Vorwort der Artbomb-Autorin Kelly Sue Deconnick vom November 2016 wurde ebenfalls übernommen. Anstatt Annie (kurze schwarze Haare) im Sinne höherer Anstandsmächte auf Linie zu halten, verliebt sich Nibbil (blonde, lange Haare) und die niedlichen Girlies widmen sich fortan auf rund 300 Seiten (inklusive Skizzen) gegenseitigen Verwöhn-Abenteuern. Und als nächstes Bandette? Mal sehen, ob die auf englisch bei Dark Horse in Serie gegangene Koop mit Ehemann Paul Tobin ebenfalls in absehbarer Zeit auf deutsch herauskommt...

1 slide Comics Small Favours

Huch? Annie & Nibbil verabreichen sich Kleine Gefälligkeiten, meist in s/w.
www.cross-cult.de"

xes

Florian Winter / avant - Verlag

"Sexmonster und ich wurden beste Freunde, aber die Freundschaft stand unter keinem guten Stern." Großbuchstaben im Titel, aber Voyeurismus wird hier klein geschrieben, ganz klein. `Sex´ rückwärts, oder auch `Excess´, so kann XES, der Titel von Florian Winters Geschichte einer persönlichen Abhängigkeit, gelesen werden. Sein (eigener) Protagonist ist, ähnlich wie einst Michael Fassbender in seiner vielfach prämierten Shame-Performance von 2011, gefangen zwischen Dämonen wie `Orgasaxulasp´, `Vullphall`oder `Eija Kula´, zwischen Pornostreams und Bordellvisiten. Er vereinsamt inmitten der immer anonymeren Kontakte und kriegt zunehmend seinen Alltag nicht mehr auf die Reihe. Die Leser folgen in diesem Mix aus mit Kindheits-Flashbacks versetztem Betroffenenbericht, Traumnotizen und Ratgeber, auch Florians Bemühungen um einen Ausweg aus dem krankhaften Zirkel über den Besuch von Selbsthilfegruppen. Am Ende der bei avant erschienenen, konsequent in s/w-rot gehaltenen Graphic Novel steht ein einordnender Text von `Sexsucht´-Autor Dr. Kornelius Roth, in dem auch das 12-Schritte-Prinzip des Selbsthilfeprogramms der Anonymen Sex- und Liebessüchtigen (Sex- and Love Addicted Anonymous - SLAA) erläutert wird, als Ausweg aus einem Krankheitsbild, das erst ab 2022 offiziell im internationalen Klassifikationssystem für medizinische Diagnosen (ICD) der Weltgesundheitsorganisation gelistet sein wird. Laut WHO-Schätzungen zufolge gibt es allein in Deutschland rund eine halbe Million Sex- und Pornosüchtige... * www.avant-verlag.de

 

comic 12 20 XES

In Rotlicht getaucht, aber unbefriedigt - Florian Winter therapiert sich mit XES.

Ohrfeige links, ohrfeige rechts - Flegeljahre einer Psychotherapeutin

Katz & Gold: Max Goldt / Stephan Katz - Edition Moderne

Und erneut sind rund 90 Seiten beisammen - nach dem Perkussionswuschel von 2016 und dem Band Numero 14 aus dem Vorjahr versammelt aktuell Ohrfeige links, Ohrfeige rechts - Flegeljahre einer Psychotherapeutin alle Titanic-Comics von Katz & Goldt aus den Jahren 2018-2020, ergänzt um einige Onepager. Matthias Ernst alias Max Goldt, der preisgekrönte Phrasensammler und -sezierer mit NDW-Vergangenheit (Foyer des Arts), schaut, natürlich erneut im Team mit Naiv-Cartoonist Stephan Katz, dem Jahrgang aufs Maul und spinnt dann alles ein paar Umdrehungen weiter. Er lässt Godzilla durchs Brandenburger Tor robben, beleuchtet schwule Haushaltspoesie und vergreift sich an trommelnde Rohrdommeln observierenden Soloselbständigen oder Trägern kopfüberstehender Galanteriedegen. Sogar eine kleine Dental-Reimerei hat da noch Platz, wie auch pandemisch-politische Seitenhiebe. Wir warten allerdings weiter auf Sitzplatz-Vergrößerungssocken für den Flugbetrieb (so er nach Corona auferstehen sollte). Geschmackssache, könnte man sagen - wie stets (manchmal zu) viel Text. Und zuweilen individuell ausbleibende Pointen. Doch all das wird die Fans einmal mehr verzücken und vom Rest wohl ungefähr so dringend benötigt wie "das Moos im Garten einer strahlenden Gemeinsamkeit". Ja, "wenn Frauen zu knülle zum Auswandern sind." Aber, "kennen Sie etwa unverkrampftere Arten, mit dem Problem der schwindenden Lebenszeit umzugehen?" * www.edition-moderne.ch  

  
 

comic 12 20 OlinksOrechtsAlter Scholli-Schwede - die können ja austeilen... Psychotherapie mit K&G.

Die unheimlichen * frankenstein / die affenpfote

Mary Shelley - Ralf König * William Wymark Jacobs - Sabine Willharn / beide: Carlsen

Zwei weitere Titel in Max & Moritz-Preisträgerin Isabell Kreitz´ Carlsen-Reihe Die Unheimlichen mit `klassischen und modernen Schauergeschichten´, interpretiert von deutschen Comic-Zeichner*inne*n:

1 Sicher ein Coup: für Mary Wollstonecraft Shelleys `modernen Prometheus´ Frankenstein konnte kein Geringerer als SchwulComix-Pionier Ralf König gewonnen werden. Der fusioniert in einer Mischung aus Hommage & Parodie seine typischen Knollnasen mit dem weltbekannten Gothic Novel-Stoff, nimmt dabei die Briefroman-Form des Originals auf und gewinnt diesem gar eine homoerotisch-morbide Facette ab. Auch die frühen Horror-Leinwand-Klassiker aus dem Hause Universal werden gewürdigt, an deren grünlich vom Filmplakat schimmerndes Frankenstein-Monster zudem die Farbgebung von Koloristin Emily Zürn und Buchgestalter Stefan Dinter anknüpft. "Frankenstein kommt nach Hause", wie der als Kabarettist bekannt gewordene Monty Arnold in einem Nachwort schreibt. Auch wenn man mit diesem ungewohnt düsteren Hybrid-Comic aus durchaus drastischen Schauerroman-Elementen und dem König´schen karikaturesken Ansatz zunächst seine Schwierigkeiten hat - letzten Endes doch eine `unheimlich´ eigenständige, lohnende Folge der Reihe.
www.ralf-koenig.de/frankenstein.html * www.carlsen.de

comic 12 20 frankenstein

2 Sie erfüllt jeweils drei Menschen je drei Wünsche, doch Glück bringt sie keines... Die Affenpfote, heute wohl die bekannteste Erzählung des Londoner Kurzgeschichten-Autoren William Wymark Jacobs, wurde im Rahmen der Unheimlichen von der renommierten Hamburger Kinderbuchautorin Sabine Wilharm, auf deren Konto etwa die Covermotive der deutschen Harry Potter-Bände gehen, zeichnerisch in Szene gesetzt. Auch für die Adaption der insbesondere durch Andeutungen unheimliche Wirkung erzielenden, kolonial angehauchten Jacobs-Story stand nur eine einzige Schmuckfarbe zur Auswahl. Diesmal entschied sich Gestalter Stefan Dinter für ein blässliches Violett. Wirtschaftswunderkind, Schlagerkenner und Buchautor Rainer Moritz erläutert im Nachwort Das Leere des Grauens in W.W.C´s Mär vom haarigen, zuckenden Talisman eines indischen Fakirs und die letztlich unheilvollen Wünsche des unglücklichen Ehepaares White. Sabine Wilharm setzt die Geschichte mit offenem Ende sehr eigenständig und unter eher sparsamer Verwendung von Sprechblasen um.


www.s-wilharm.de * www.carlsen.de

 

comic 12 20 affenpfote

Glatzköpfchen 2 - Club der grünen Krokodile

Zidrou - Serge Ernst / Panini
Wer braucht schon Haare? fragten Szenarist Zidrou und Zeichner Serge Ernst im ersten Band der Glatzköpfchen-Reihe. Vielleicht gesunde Kinder? Die zwölfjährige Zita kann das nicht von sich behaupten, seit drei Vierteln ihres jungen Lebens ist sie Dauergast auf der Krebsstation eines Krankenhauses. Im Sommer, wenn eine laue Brise durchs angekippte Fenster weht, fällt ihr das Gefangensein in der Klinik besonders schwer. Da bleibt einer eigentlich nur, die Mutter von Zimmergenossin Evelyne zu provozieren - oder wie die meisten anderen auf die wöchentlichen Besuche von Mama Kigali zu warten. Diese professionelle afrikanische Geschichtenerzählerin fesselt Patienten wie Personal mit Stories wie der vom Krokodil Mushangu, dessen Schwanzspitze ein krankes Mädchen berühren muss, um gesund zu werden. Sie schafft es - aber nur, weil ihre tapfere Großmutter sich opfert. Zita & Co. sind begeistert und türmen aus der Klinik, um ihr eigenes heilbringendes Kroko zu finden. Wie der Zufall es will, ist gerade eine Reptilienschau in der Stadt... Und die Moral von der Geschicht? Nur Mut! Auch dieses im Funny-Stil gestaltete Comic wird mit Hilfe des von Ernst gegründeten Vereins 2000 BD kostenlos an Kinder in Hospitalen verteilt - In Frankreich läuft die Serie munter weiter.
www.2000bd.org  * www.bouleazero.com * www.paninicomics.de
TIPP
 

Comic 12 20 glatziEin Kroko im Klinik-Flur...* Rezension Bd.1

Valerian & Veronique - Die Bewohner des Himmels

Pierre Christin - Jean-Claude Mézières / Carlsen

comicz 21 02 ValerianV

www.carlsen.de/reihe/valerian-und-veronique-gesamtausgabe 

  
 

1992 war die erste deutsche Ausgabe von Die Bewohner des Himmels bei Carlsen erschienen, den Kosmos von Valerian und Veronique erläuternd. In der aktualisierten Version zur lauenden Gesamtausgabe der Dauerbrenner-Serie von Pierre Christin & Jean-Claude Mézières werden nicht nur die Figuren und Alien-Wesen, die eine Rolle im V&V-Universum spielen, in Wort & Bild vorgestellt. Durch eine Klammer aus zwei (im Original 2017) neu hinzugekommen Kapiteln gibt es auf gut 90 Seiten noch etwas galaktischen Überbau dazu, garniert von kürzeren Comicpassagen. Die Leser*innen lernen also neben Megainsekten, Raumhunden und Wahnvögeln auch exotische Lebensformen wie Schamlis, Spiglis oder Tschungs (unter besonders ausführlicher Berücksichtigung der Shinguz-Spionwesen - von Anatomie bis Brauttanz), die quallenartigen Glapum´tianer, sowie die Stadtwelt von Central City besser kennen. Ähnlichkeiten zum realen Universum sind dabei nicht gänzlich ausgeschlossen, beispielsweise ließ es sich Autor Christin nicht nehmen, in den C.C.-Slums auch außerirdische Szenaristen ("angeblich unweit des illegalen Sklavenmarkts") unterzubringen...

© cinesoundz 2020/2021