• FILMz
  • Vox Lux / The Gentlemen / The Informer - DVDs

REVIEWS DVD 12-2016

 


 

1 slide 12 16 DVD

 Game of Thrones Staffel 6

Warner (HBO)

Seit Beginn der DVD-Auswertung der meistgesehenen HBO-Serie hat sich das Nutzerverhalten bekanntermaßen geändert, die Mehrzahl der beinharten Game of Thrones-Fans können gar nicht anders, als sich Folge für Folge der jeweils neusten Staffel möglichst zeitnah zum US-Release aus dem Netz zu ziehen. Für Sammler der Serie ist allerdings die DVD-Fassung weiter interessant - deutsche Tonspur, diverse Extras (hier etwa: Blick hinter die Kulissen bei der aufwendigsten Episode Die Schlacht der Bastarde), wertige Verpackung - ganz hübsch düster das Schuber-Hologram mit den 9 Totenmasken bekannter Seriencharaktere - ob es die alle erwischen wird? Jon Snow zumindest liegt leblos in der schwarzen Festung. Noch. In der ersten Staffel, die über George R. R. Martins bisherige Romanreihe A Song of Ice and Fire hinausreicht (einige Handlungsstränge stammen aus dem kommenden Buch The Winds of Winter) folgen weitere Knalleffekte. Wo die 5. Staffel fulminant endete, geht es nun weiter: Königin Cerseis Haarpracht hat gelitten, Daenerys hat sich ausgerechnet von den Dothraki gefangennehmen lassen, während Tyrion Lennister es wagt, den Drachen ihre Fesseln abzunehmen... Findet noch jemand, dass der Vorspann mal variiert werden könnte?

 TIPP
 

dvd 11 16 game of thrones 6

www.game-of-thrones

Soundtrack-6-Rezension

The Neon Demon / Equals

beide: Koch Media

The Neon Demon, der jüngste Film des nach Drive zum Kultregisseur avancierten Dänen Nicolas Winding Refn reiht sich ein in dessen polarisierendes Oeuvre. Schon bei Only God Forgives fühlten sich viele Betrachter insbesondere von aus dem Ruder laufenden Gewaltszenen abgestoßen. Nun sollte es erklärtermaßen ein Horrorfilm, eingebettet in eine Welt voller Schönheit werden - mit Melodrama, Fantasy- , Sci-Fi- & Comedy-Elementen und möglichst vielen Farben (laut NWR´s aufschlußreichem Interview aus dem Bonusprogramm). Da lag wohl nahe, die Mode(l)branche als Setting zu wählen, und zwar die in L.A., City of Angels. Filmbuffs mögen sich hier an Einigem weiden: an den Referenzen von Giallo-(Bava, Argento) über Camp bis Surrealismus (Refns Mentor Jodorofsky, der ihm wöchentlich die Tarotkarten legte), am stilisierten Bildaufbau in Neon, an Cliff Martinez‘ Electroscore. Refn lotet aber auch einmal mehr Genre-Grenzen aus, mit schwer Erträglichem wie einer Nekrophilie-Szene (die er im Interview zu seiner zweiten Hauptfigur Ruby dann plausibel erläutert: Darauf läuft es hinaus, wenn man sich vor Zurückweisung fürchtet), mit der Kälte aller Figuren - und dem blutigen Film-Ende. Mit Elle Fanning, Jena Malone, Christina Hendricks, Abbey Lee, Bella Heathcote & Keanu Reeves hat Refn die Besetzung für sein Beauty-Horror-Vorhaben gefunden. Der Anteil von angezogenen und abgestoßenen Betrachtern wird sich wohl die Wage halten.

 
 

dvd 11 16 neon demon

Film-Trailer *
F-Book Filmsite

http://theneondemon.com

"Meine kreative Arbeit beginnt immer mit Musik." Soundtrack-Rezension

2 - In eine ähnlich kalte Neon-Welt ohne Liebe führt Equals. Nach einem Atomkrieg haben Wissenschaftler als Grund allen Leidens menschliche Emotionen bei den in der gleichgeschalteten Gesellschaft Lebenden eliminiert. Silas (Nicholas Hoult) und Nia (Kristen Stewart) infizieren sich allerdings mit einem Virus, der ihre Gefühle wieder „anschaltet“. Sie verlieben sich und müssen sich zwischen Liebe oder Konformismus entscheiden...Der immerhin von Ridley Scott (Alien, Blade Runner, Prometheus) produzierte Sci-Fi-Film von Regisseur Drake Doremus macht aus dieser (auch nicht eben revolutionär neuen) Konstellation zu wenig und ist letztendlich ähnlich blutleer wie die `abgeschalteten´ Portagonisten. Dem Design der Zukunftsbauten mag man noch etwas abgewinnen, von der Bildführung bis zur Dramaturgie liegt hier einiges im Argen. Der in sich stimmige ruhige Soundtrack setzt da leider auch keine dem entgegenarbeitenden Akzente. Im Resultat leider ein langweiliger Film.

Soundtrack/Equals * Film-Website

 dvd 12 16 Equals

Der Mann, Der Vom Himmel Fiel - the man who fell to earth

Studiocanal

"A Stranger in a strange land." Regisseur Nicolas Roeg war bei seinem 1976 zunächst gegen erhebliche Widerstände realisierten Film The Man Who Fell To Earth nicht am Space-Aspekt eines konventionellen Science Fiction-Streifens interessiert. Der als Gestrandeter, als Überlebender eines sterbenden Planeten auf die Erde gekommene Alien, der in der in der kommerzialisierten Kälte des irdischen Kapitalismus an Einsamkeit, Alkohol & TV-Overkill eingeht - dieser Mr. Newton war eine Paraderolle für den fragilen David Bowie. Dessen Energie wurde von der Intensität seines Filmparts offenbar völlig aufgebraucht. Für den Soundtrack, den er ursprünglich ebenfalls liefern sollte, brachte der Star nichts zustande, was ins Konzept seines Regisseurs gepasst hätte. Die im Bonusprogramm enthaltenen detaillierten Interviews zum `lost soundtrack´ werten auch die erstmals veröffentlichten, eklektisch anmutenden Tracks der Filmmusik-Doppel-CD (& LP) auf, parallel zur neu aufgelegten DVD in gleicher Cover-Optik veröffentlicht. Eine dem 40-jährigen Film-Jubiläum angemesse audiovisuelle Kombination.

Imdb-Eintrag * Soundtrack-Rezension

TIPP
 

dvd 11 16 11 daBowie ManFell toearth

Petrocelli - Staffel 1 & 2 / 11.22.63

Winklerfilm / Alive * Warner

Wiedersehen mit einem Mitte-der-70er-TV-Liebling: Tony Petrocelli (gespielt von Barry Newman) lässt sich als italoamerikanische Anwalt in San Remo, einer verschlafenen Kleinstadt im Südwesten Amerikas, nicht die Butter vom Brot nehmen. Der mit gesundem Gerechtigkeitsempfinden & profunder Menschenkentnis ausgestattete Jurist ist sich auch für aussichtslose oder schlecht bezahlte Mandate nicht zu schade - was dazu führt, dass er mit seiner Frau Maggie (Susan Howard) in einem Wohnwagen inmitten einer nie fertigwerdenden Baustelle haust und einen zerbeulten Pick-up Truck fährt. In dem sympathischen Ami-Serien-Evergreen, immerhin Golden-Globe- und Emmy-nominiert, liessen sich seinerzeit auch Stars wie Mark Hammill Harrison Ford, oder William Shater in Gastrollen blicken (letztere beide in I,5 Tod eines Freundes). Die prägnante Titelmelodie stammte von keinem Geringeren als Lalo Shifrin. Die beiden jetzt erschienenen DVD- Boxen enthalten auf je 7 DVDs die kompletten beiden von 1974-76 produzierten Petrocelli-Staffeln mit je 22 bzw. 23 Episoden und sind mit deutschem & englischem Ton, Wendecover & Serienguide-Booklet auch gut ausgestattet.
Staffel 2
Imdb-Eintrag

 TIPP
 

dvd 12 16 petrocelli 1

2 "Not good to fool with Father Time..." (Stephen King) Auf seiner Roman-Vorlage 11/22/63, erschienen Ende 2011. Ein Zeitreise-Thriller, mittlerweile auch schon ein eigenes Genre. Die abgeschlossene 8-teilige Serie auf Basis des Bestsellers will tief in die finsteren Abgründe des amerikanischen Traums vordringen, speziell ins Trauma der Ermordung von Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas. James Franco spielt den unausgelasteten Lehrer Jake Epping, der auf abstruse Weise (eine Schwäche von Buch & Serie) auf eine Zeitreise ins Texas der 1960er-Jahre gerät und dort das Attentat auf JFK verhindern will. Er beginnt den angeblichen Attentäter Lee Harvey Oswald auszuspionieren. Doch gemäß Kings Eingangszitat scheinen unsichtbare Mächte, gar die Vergangenheit selbst, Eppings hehre Mission verhindern zu wollen, es geht eine ganze Menge schief. "If you fuck with the past, the past will fuck with you." Franco hatte King, der mit J.J. Abrams, dem Regisseur des jüngsten Star Wars-Abenteuers als Executive Producer fungiert, die Rechte abkaufen wollen, wurde dann aber von Abrams besetzt, nachdem er einen Essay über das Buch im Vice Magazin veröffentlicht hatte. Entsprechend kniet sich Franco hier in die vollkommen auf ihn zugeschnittene Serie rein. Zwischendurch nicht ohne Längen, die man mit etwas Sinnieren darüber zubringen kann, was in der Weltgeschichte man wohl noch alles hätte verhindern können...

 

dvd 11 16 11 date

Channel-Website

 Der Moment Der Wahrheit

Universum

Ein Filmtitel, der im Licht der aktuellen Entwicklungen in den USA neuen Appeal entfaltet. New York, September 2004. Die reale Mary Alice Mapes hatte bei CBS "15 wonderful years - and 5 terrible months". Cate Blanchet spielt die allseits respektierte Produzentin von 60 Minutes, des erfolgreichsten TV-Nachrichtenmagazins des Landes. Als ihrem Team in der Hochphase des Präsidentschaftswahlkampfes Bush vs. Kerry brisante Informationen zugespielt werden, die belegen sollen, dass George W. Bush sich mit Hilfe seiner Familie vor einem Militäreinsatz in Vietnam gedrückt hat, werden Mapes und der altgediente CBS-Anchorman Dan Rather (Robert Redford) von Medien und Öffentlichkeit ins Visier genommen. Es passieren Fehler bei der Recherche, was der Gegenseite zusätzlich Munition liefert. Die gut besetzte Medienskandal-Geschichte illustriert den Kampf um persönliche wie journalistische Integrität & Unabhängigkeit in der aufgeheizten US-Wahlkampf-Atmosphäre und könnte nach mauem Erfolg an der Kinokasse in der gut getimten Zweitauswertung noch punkten. www.der-moment-der-wahrheit.de

 

dvd 11 16 moment wahrheit

graham parker & the rumour / kid creole & the cocounuts / iain matthews - Live at rockpalast

MIG / Intergroove

Drei exemplarische Beispiele aus der feinen MiG-Rockpalast-Konzertserie. 1 Graham Parker soll stinksauer gewesen sein, dass die BBC nur den nachfolgenden Auftritt von The Police innerhalb der Rockpalast Nacht von 1980 aus der Grugahalle Essen in seine britische Heimat übertrug. In Deutschland allerdings stieg auch die Beliebtheit der "Vorband" Graham Parker & The Rumour nach deren energiegeladenem Gig stark an. Zweieinhalb Jahre zuvor waren Parker & Co. schon nach Köln eingeladen gewesen, auch dieser Auftritt im WDR-Studio ist auf einer zweiten DVD im Set enthalten und ermöglicht bei in beiden Setlists enthaltenen Songs interessante Vergleiche (Hey Lord, Don´t Ask Me Questions, Soul Shoes oder Thunder and Rain). Liner Notes von Rockpalast-Begründer Peter Rüchel himself. 2 Vielleicht den fulminantesten Rockpalast-Gig der frühen 80er legten Kid Creole & seine Coconuts in der Nacht auf den 17. Oktober 1982 hin, ebenfalls in der Essener Grugahalle. Das Program mit dem Tropical Gangsters Repertoire von Annie, I'm Not Your Daddy über Stool Pigeon bis I'm A Wonderful Thing Baby bestätigte die Entscheidung der Macher, Darnell & Co.nach dem Clubkonzert vom 3. Juni in den Kölner Satory-Sälen gleich noch einmal für den Rockpalast zu buchen. Essentiell, zumal es bisher nie ein Kid Creole-Live-Album gegeben hatte. 3 Zuletzt erschien parallel zu Dave Stewart & The Spiritual Cowboys (s. Catalog-Rubrik) auch das Iain Matthews-Konzert in Hamburg von 1983 in gleicher Ausstattung (einfache DVD oder DVD plus Doppel-CD), nur die Vinyl-Fassung hat man sich hier gespart. Dafür erinnert sich der Künstler selbst in den Liner Notes an diese Periode seiner Karriere, "als schnelle Lieder die Hallen rockten von Hamburg nach L.A. und wieder zurück."

TIPPs
 

1 slideful DVD Rockpalast

www.mig-music.de/rockpalast

WDR-Rockpalast-Website

Inoffizielles Rockpalast-Archiv

Rockpalast-CD-Vorstellungen

MISS HOKUSai

AV Visionen

Im Vergleich mit dem kürzlich im Kino lancierten US-Stop Motion-Animationsstreifen Kubo der tapfere Samurai wirkt der vorliegende japanische Anime über das familiäre Umfeld des legendären Holzschnitt-Meiiters Katsushika Hokusai etwas konventionell. Und zwar trotz des interessanten Ansatzes, Hokusais Tochter O-Ei in den Mittelpunkt der Geschichte zu stellen: 1814, lange bevor er unter dem Pseudonym Hokusai in die Kunstgeschichte einging, lebt der Künstler Tetsuzo in Edo, dem späteren Tokyo. Seine dritte Tochter O-Ei steht ihrem Vater weder an Temperament noch an Talent nach. Sie assistiert ihm in dessen Studio, und oft ist sie es, die die Bilder malt - ohne Credit. Der Film basiert auf dem Manga Sarusuberi von Edo-Spezialistin Hinako Sugiura, Regisseur Keiichi Hara (u.a. Doraemon) holt die historisch verbürgte Figur mit Miss Hokusaiaus dem Schatten ihres berühmten Vater. Der beim Annecy Animationsfilm Festival 2011 mit dem Publikumspreis ausgezeichnete Film erzählt allerdings wenig fokussiert, die Figuren bleiben blass, auch der gelegentliche Einsatz von Rockmusik irritiert eher. Sinnvollerweise wurde die deutschen End Titles, inklusive der Synchronsprecher(innen) im DVD-Menü untergebracht. 

 
 

dvd 12 16 miss hokusai

misshokusai-derfilm.de

Café Belgica

Pandora / Alive
Café Belgica ist die Geschichte eines recht gegensätzlichen belgischen Brüderpaares, das über einen gemeinsam betriebenen Musik-Club in Gent wieder zusammenfindet, sich allerdings auch zwischendurch ordentlich beharkt. Jo und Frank machen das heruntergekommene Café Belgica mit viel Einsatz zur Anlaufstelle für das Partyvolk aus ganz Flandern. Dabei knirscht es gewaltig im Gebälk ihrer Beziehungen und derer der Club-Helfer(innen). Felix Van Groeningens (The Broken Circle) fünftes Werk erinnert insgesamt an eine durchzechte Nacht, von der es im Film so einige gibt, morgendlicher Kater inklusive.
Beim Sundance Filmfestivals 2016 gewann der Streifen den internationalen Regiepreis, auch die Hauptarsteller Tom Vermeir, Stef Aerts, Hélène Devos und Charlotte Vandermeersch hatten daran ihren Anteil. Um den Soundtrack kümmerte sich ein weiteres belgisches Brüderpaar: Stephen & David Dewaele aka Soulwax schrieben und produzierten sämtliche im Film vorkommende Musik, inklusive der Titel für die zahlreichen Live-Auftritte. www.belgica-film.de
 
 

dvd 11 16 cafe belgica

Desierto / Imperium

beide: Universum

Der aktuelle Zustand der USA beschäftigt die Filmemacher. 1 Ein ungleiches Wüstenduell. In Desierto wird eine Gruppe illegaler mexikanischer Migranten nacheinander von einem im Grenzbereich auf Menschenjagd gehenden US-Redneck mit Scharfschützengewehr und Killer-Spürhund niedergemacht. Rein optisch könnte der kaltblütige Killer Sam (Jeffrey Dean Morgan), der zunächst in Seelenruhe vorgeht, selbst mexikanisches Blut haben. Nur eine verletzte junge Frau und Moises, (Gael Garcia Bernal), der den Weg kennt und wieder zu seinem kleinen Sohn nach Oakland will, können zunächst entkommen. Zwischen ihm und dem Schützen entspinnt sich eine (laut Untertitel:) Tödliche Hetzjagd), die aus beiden Perspektiven inszeniert wird. Desierto ist allerdings kein platter Direct-to-DVD-Reißer. Regisseur Jonás Cuarón,der mit seinem Vater, Oscarpreisträger Alfonso Cuarón das Drehbuch zu Gravity schrieb, ging es allerdings nicht vornehmlich darum, einen Adrenalin-Thriller zu drehen. Die Gesellschaftskritik ist in der gegenwärtigen wüsten Lage überdeutlich und verleiht dem Film eine zusätzliche Dimension. Zäune & Mauern zwischen den USA & Mexiko gibt es übrigens nicht erst seit Trump mit dem Thema in den Wahlkampf gezogen ist.

 

dvd 11 16 11 desierto

Wendecover, Schuber. www.desierto

Das gilt ebenso für diverse rechtsradikale, gewaltbereite Splittergruppen, die allmählich auch im Bewusstsein Hollywoods ankommen, für das bislang Nazis, als bewährtes, gerne karikiertes Feindbild stets aus deutschen Landen zu kommen hatten. Daniel Radcliffe gibt als FBI-Agent Nate Foster einen untypischen Helden - kahlgeschoren, in Bomberjacke und mit fanatischem Blick. Sein Auftrag, die ultrarechte Szene zu infiltrieren, um Anschläge aus dieser Ecke im Keim zu ersticken, wird mehr und mehr zu einem hochgefährlichen Drahtseilakt, so sehr er zwischenzeitlich auch mit militärisch-technischem Knowhow punkten kann. Stets kurz vor der Enttarnung versucht sich der junge Beamte in teils rivalisierenden US-Nazi-Gruppierungen in Positionen zu manövrieren, die unmittelbar mit der Planung von Sprengstoff-Attentaten zu tun haben. Der durch die realen Erlebnissen des Undercover-Agenten Michael German inspirierte Thriller von Daniel Ragussis ist glaubhaft & spannend inszeniert. Die Ausstattung ist einfach, für Wendecover und ein Interview mit Daniel Radcliffe als Bonusprogramm hat es aber gereicht. 

 

dvd 12 16 Imperium

http://imperim-the-movie

No Direction Home - Bob Dylan

Universal

Zum ersten Mal ein Songwriter! Bob Dylan erhielt bekanntermaßen jüngst den Literaturnobelpreis, da er "neue poetische Ausdrucksformen innerhalb der großen amerikanischen Song-Tradition geschaffen" habe, so die Begründung des Nobelpreiskomitees. So zutreffend, wie dem Geehrten eher egal. Dylan, der Wortmächtige, ignorierte die Auszeichnung 12 Tage und ließ sich schlußendlich bei der Verleihung in Stockholm am 10. Dezember von Patty Smith vertreten - ein schwieriges Genie. Im Vorfeld war Ende Oktober passenderweise die zweiteilige TV-Dokumentation No Direction Home von Martin Scorcese wiederveröffentlicht worden, allerdings aus Anlass des 10- jährigen Jubiläums des 2005 produzierten und 2006 mit diversen Preisen (Emmy, Grammy & Co.) ausgezeichneten Werkes. Es zeichnet, zusammengehalten von einem langen Interview, Dylans frühe Jahre nach - von der Geburt 1941 bis zum zwischenzeitlichen Verschwinden nach einem Motorradunfall 1966. Scorsese hatte sich 1978 bereits das Abschiedskonzert von Dylans Begleittruppe The Band vorgenommen. Für No Direction Home musste er nun vor allem im Schneideraum arbeiten, aufgrund der Fülle des Materials, das es in die richtige Reihenfolge zu bringen galt. Viele Szenen stammen auch aus dem unveröffentlichten Film Eat the Document von D. A. Pennebaker, der dem Künstler vielleicht am nächsten kam - seinem Manager Jeff Rosen berichtet Dylan hier eigentlich wenig Aufschlußreiches.

 

dvd 11 16 Bob Dylan

Soundtrack als Doppel-CD

Imdb-Eintrag

Joni Mitchell´s The Fiddle and the Drum

C Major Entertainment / Naxos

1969 wendete sich Joni Mitchell 1969 ihrem Song The Fiddle and the Drum offen an die USA: "We can remember All the good things you are - And so we ask you please Can we help you find the peace and star? Oh my friend We have all come To fear the beating of your drum..." Auch diese Zeilen erscheinen in Zeiten großer Besorgnis, was künftig aus den USA zu erwarten ist, unverändert aktuell. Allerdings lieferte die alte Antikriegs-Hymne 2007 bereits den Titel für ein Ballett - eine Kunstform, für die man die bedeutende kanadische Songwriterin bisher kaum auf dem Schirm haben konnte. Mit Choreograph Jean Grand-Maître von der Alberta Ballet Company wählte Mitchell alte und neuere Titel aus ihrem Oeuvre aus und schrieb zwei weitere originär für das entlang ihrer Lebensthemen Missachtung der Umwelt & kriegerische Natur des Menschen erzählend gestaltete Stück - für Joni Mitchell selbst "das beste Projekt ihrer Karriere." Das Ballett wurde 2007 in High Definition im Jubilee Auditorium von Calgary gefilmt - vor begeistertem Publikum. Ob Künstlerkollegin Kate Bush wohl von dieser Inszenierung Kenntnis hatte, bevor Sie ihre jahrzehntelange Bühnenpause 2014 für ein Live-Programm mit vielen Theaterelementen unterbrach? Als DVD-Bonus: `Hinter den Kulissen´-Bericht, Interviews mit Joni Mitchell & Jean Grand-Maitre sowie Bildergalerien. Dreisprachiges Booklet.

 
 

dvd 11 16 JoniMitchell Fiddle Drum

http://jonimitchell.com

cmajor-entertainment.com

© cinesoundz 2016