• FILMz
  • La Zona - DVD-Start & Gewinnspiel

AD ASTRA - Filmstart & Soundtrack...

 AD ASTRA - zu den Sternen - D-KINO-START - 19,08,2019 

film 09 19 Ad Astra

Stoiker Brad Pitt, endlich auf der Reise zu den Sternen.

film 09 19 Ad Astra2

TIPP

 

Ad Astra - filmstart
 
Der Übernahme von 20th Century Fox durch Disney geschuldet war die Startverschiebung von James Grays bereits im Frühjahr abgeschlossenen Weltraum-Psychogramm Ad Astra.
Referenzen? Bei Interstellar, Gravity & Solaris (eher die US-Version) haben die Macher genauer hingeschaut. Über weite Strecken als träge-schwereloses Kammerspiel mit einigen wenigen Action-Ausreißern inszeniert, traf der Ende August bei den Filmfestspielen in Venedig präsentierte 90-Millionen-Dollar-Streifen auf überwiegend wohlwollende Kritiken.
Die Story: Der in beruflichen Gefahren-Situationen bewährte Elite-Astronaut Roy McBride (Brad Pitt) tut zwischenmenschlich eher schwer. Von seiner Ehefrau entfremdet, flüchtet er erneut in eine geheime Weltraum-Mission, die über das Schicksal der Menschheit entscheiden könnte. Den möglichen Schlüssel zur Entschärfung katastrophaler elektromagnetischer Stürme auf der Erde sieht die Führung der allmächtigen SpaceCom-Organisation in einer  früheren Neptun--Forschungs-Mission von Roys verschollenem Vater Clifford McBride (Tommy Lee Jones). Dem Astronauten wird ein früherer Mitforscher als Aufpasser an die Seite gestellt (Donald Sutherland), der aber nach einer Moon Rover-Verfolgungsjagd auf dem Mond zurückbleiben muss. Roy ist auf der Suche nach seinem Vater im endlosen Raum auf sich allein gestellt... Auch wenn der Film am Ende per Blitz-Happy-End seinem Erzählrhythmus untreu wird & an Glaubwürdigkeit verliert, einige Szenen bereichern den Sci-Fi-Kanon absolut - etwa die Moon-Rover-Verfolgungsjagd.

Ebenso rätselhaftes Timing auf der Soundtrack-Seite. Von Max Richter, der den Haupteil der Filmmusik komponierte und sich dabei erklärtermaßen von den Voyager-Sonden der NASA inspirieren ließ, gibt es zwar Bekundungen, wie intensiv die Zusammenarbeit und "der gemeinsame Prozess des Experimentierens" mit Regisseur James Gray beim Score war, zum deutschen Film-Release seit dem 20. September aber lediglich "eine erste Single aus dem kommenden Soundtrack": To The Stars - auf Deutsche Grammophon. Das Ganze am Ende dann doch nur als Download/Stream? Was von den aktuell im Netz kursierenden Bits & Pieces, etwa Source-Tracks, ein Stück von Nils Frahm oder ergänzende Score-Parts von Lorne Balfe den Weg auf ein physisches Ad Astra-Filmmusik-Album finden wird, steht offenbar noch in den Sternen. www.maxrichtermusic.com

 

1 Max Richter To The Stars

© Cinesoundz 2019