DVD Special 02-13

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook * ffeat. Betty Boop

     
     
    Tarantino XX Bluray Box Poster zu gewinnen! Mail an: info AT cinesoundz.de Frage:Studiocanal Auf welchen Soundtracks zu Tarantino-Filmen sind Tracks von Ennio Morricone?Hochattraktiv - eine bezahlbare Box mit allen Langfilm-Regiearbeiten Quentin Tarantinos, sowie einer exklusiven Bonus-Disk folgenden Inhalts: Die Doku "20 Years of Filmmaking" (lots of talking heads & a special tribute to Sally Menke, Tarantinos 2010 verstorbener Cutterin), "Jackie Brown"-´Q & A´ mit Tarantino, Pam Grier & Robert Forster, sowie eine mehrstündige US-Kritikerrunde im Gespräch über QT´s Filme. Etwas inkonsequent wirkt die Berücksichtigung der Drehbucharbeit "True Romance" (R: Tony Scott), während "From Dusk Till Dawn (R: Robert Rodriguez", der Episodenfilm "Four Rooms" oder QT´s TV-Serien-Beiträge hier fehlen. Der Appetit auf "Django Unchained" wird durch allein sieben Trailer gesteigert, ein Platz für den 8. "echten" Tarantino-Film ist aber bei dieser Box nicht vorgesehen, über deren Packaging wir anlässlich des zur Verfügung gestellten Materials leider keine Angaben machen können.

    Hitchcock Bluray Box BOOKs Special COMICs Special
     
     Universal Pictures Home Entertainment  
     


    Leider kann die Redaktion aufgrund des uns zugedachten spärlichen Materials zur Ausstattung dieser lange erwarteten Box mit 14 Filmen des britischen Regiemeisters, darunter "Vertigo", "Das Fenster zum Hof", "Die Vögel" oder "Cocktail für eine Leiche" keine Aussagen treffen. Da die meisten Filme bisher nicht auf Bluray erhältlich waren, scheint der Preis schon aufgrund der hohen bis superben Bildqualität gerechtfertigt. Für den Abgleich sämtlicher technischen Details der versammelten Fassungen bedarf es eh der Schwarmintelligenz der Harcore-Fans im Internet.

    Auf Vollständigkeit setzt bei diesem Sujet wohl niemand - zu verzweigt ist offensichtlich die Rechtslage zwischen den beteiligten Studios. Mittlerweile sind auch andere klassische Hitchcock-Filme wie "Der Fremde im Zug", "Bei Anruf Mord" oder "Über den Dächern von Nizza" auch neu als Bluray-Fassung erschienen.

     

    www.uphe.de/movies/id/2849 
     
     
     Chico & Rita / Betty Boop Box  
     Koolfilm - good!movies / Indigo * Universum Film  
     


    Havanna 1948: Jazzpianist Chico begegnet in einem Nachtclub der schönen Sängerin Rita - eine schwierige Liebesodyssee führt die beiden bis nach Nueva York...Seit der Zusammenarbeit für den Soundtrack zu "Calle 54" bestand zwischen Regisseur Fernando Trueba und Designer Javier "Chavi" Mariscal der Plan, einmal einen ganzen Film gemeinsam zu gestalten. Es hat lange gedauert, aber 2012 war es doch soweit: der mehrfach dekorierte & oscar-nominierte, von bestechend animierten architektonischen Settings wimmelnde spanische Animationsfilm "Chico & Rita" von 2010 wurde endlich auch in deutschen Kinos gezeigt. Der lohnende Latin-Jazz-Soundtrack, die letzte Arbeit des 92-jährigen Pianisten Bebo Valdés, der Trueba bei diversen Filmen begleitete, wurde hier bereits gewürdigt. Vorerst gibt es keine Bluray-Fassung des Films für den deutschem Markt, als Extras hier aber immerhin ein interessantes ´Making of´ und längere Interviews mit den Kreativen & Produzenten. www.koolfilm.de

     

    Demgegenüber bei der auf drei DVDs verteilten "Komplettbox" mit insgesamt 100 "Betty Boop"-Kurzfilmen (1932-1939) von US-Zeichentrick-Pionier Max Fleischer in Sachen Bonus leider komplette Fehlanzeige - US-Original und deutsch synchronisierte Version müssen den Fans reichen. Der beigegebene 1-seitige Flyer enthält lediglich einen Auszug aus der Wikipedia-Seite zum Thema und die flankierende Werbung für die gerade veröffentlichte Electroswing-Cd-Compilation, für die die Zeichentrickfigur sozusagen reanimiert & lizensiert wurde. Der mit Strumpfband, kurzem Rock, gelocktem Bubikopf sowie verlässlicher Sing- und Tanzwut ausstaffierte Vamp Betty war seinerzeit ein Riesenerfolg, wirkt 80 Jahre später - zumal am Stück genossen - auf Bild- & Tonspur doch reichlich museal und streckenweise eher anstrengend. Immerhin gibt es auch diverse phantasievolle Slapstick-Passagen, die einen Vergleich mit frühen Disney- & Felix The Cat-Streifen herausfordern.

     

     TIPP!



     
     My Week with Marilyn  
     Ascot Elite HE  
     

    Das (hier etwas umständlich in zwei Sprachfassungen hintereinander enhaltene) ´Making of´ Mühe gibt sich alle Mühe, die Frage eindeutig zu beantworten. Ob Michelle Williams nun die Idealbesetzung für die Rolle der Marilyn Monroe in "My Week With Marilyn" über die Vorkommnisse am & abseits des Sets von "Der Prinz Und Die Tänzerin" war, darüber mag weiter diskutiert werden. Die Williams gewann für ihre in jedem Fall beeindruckende Leistung den Golden Globe 2012 und schlägt sich auch am Mikro mit den drei auf dem Soundtrack enthaltenen Stücken "Heatwave", "I Found A Dream" (aus "The Prince And The Showgirl") und "That Old Black Magic" wacker. Dankenswerterweise spielt die Musik im Kinofilm über die Ikone eine dem Talent der Diva auf diesem Gebiet entsprechende Rolle. Entsprechend wurde auch beim Soundtrack nicht gekleckert: Songs von Dean Martin ("Memories are Made Of This") und Nat King Cole ("Autumn Leaves") komplettieren den einfühlsamen Period Piece Score von Conrad Pope (Solist am Klavier: Lang Lang!), dem das "Marilyn"-Thema von Alexandre Desplat vorangestellt ist.
     
    TIPP

     
     
     The Artist  
     Euro Video  
     


    Der große Gewinner bei den Golden Globes 2012 räumte letztendlich auch bei den Oscars fünfmal ab, darunter den Academy Award für die beste Musik - im letzten Fall ein Skandal. Nicht, dass die auf eingehendem Studium der romantischen Klassiker, Stummfilmscores und Altmeister der Studio-Ära Hollywoods fußenden Kreationen von Regisseur Hazanavicius´ französischem Landsmann Ludovic Bource nicht gelungen wären. Gegenüber Bernard Herrmanns "Vertigo"-Score, der frech, laut Regisseur als "Hommage", über fast einen ganzen Akt gezogen wurde, verblassen jedoch die ehrenwerten Bemühungen Bources im gleichen Maße wie der Film durch die übermächtige Präsenz der großen Herrmannschen Themen im Schlußviertel Schaden nimmt. Kim Novaks energischer Protest gegen diesen fatalen Umgang mit der Filmhistorie war mehr als gerechtfertigt! Thus being said...der aus dem Angebot des Filmjahres dennoch herausragende Stummfilm "The Artist" lohnt auch auf DVD/Bluray über weite Strecken ein zweites Hinsehen. Schon wegen der charmanten Outtakes im Bonusprogramm.

    The Raven

    Universum Film

    Trotz der ungebrochenen, durch den Erfolg von Alan Parsons´ legendärer LP-Hommage in den späten Siebzigern und diversen nachfolgenden Interpretationen unterschiedlicher Güteklasse immer wieder neu befeuerten Popularität des literarischen Erbes von Gothic-Schriftsteller-Original Edgar Allen Poe - Die um John Cusacks Performance herumgebaute Filmversion von Regisseur James McTeigue ("W wie Vendetta") konnte im Kino nicht reüssieren. Einige von Poes stilbildenden Werken wie "Die Grube und das Pendel" oder eben "The Raven" haben natürlich auch hier Eingang gefunden. Es wird im Baltimore des Jahres 1848 nach E.A.Poe-Story-Schema gemordet und der Autor wird zu den Ermittlungen hinzugezogen. Der für den DVD/Bluray-Release mit dem unsinnig-reißerischen Untertitel "Prophet des Teufels" versehene Krimiplot punktet mit stimmiger Atmosphäre, starken Schauspielern - und einem exzellenten Bluray-Bild.

    Faust / Die Nibelungen / Nosferatu

    SZ-Stummfilm-Edition

    Die Holding sammelt neben dem weniger renditeträchtigen Kerngeschäft weiter Diversifizierungstaler. Aktuell im Shop eine Box mit elf (auch einzeln, jeweils ohne erwähnenswerte Boni angebotenen) Stummfilmen, von denen die meisten aus Deutschland stammen. Was die Rolle der hiesigen Filmindustrie in den 20ern dokumentiert. Star-Regisseur F.W. Murnau ist neben dem Horror-Klassiker "Nosferatu" und seinem ebenso bildgewaltigen "Faust" noch mit "Tartüff" vertreten, Fritz Lang mit dem aufwendigen zweiteiligen Epos "Die Nibelungen" und Ernst Lubitsch steuert natürlich zwei Komödien bei ("Ich möchte kein Mann sein" und "Die Austernprinzessin" - vor kurzem auch im Münchner Filmmuseum wieder einmal auf dem Spielplan. International dürfen Sergei Eisensteins Meilenstein "Panzerkreuzer Potemkin", David Griffths restauriertes über 3-stündiges Episodenwerk "Intoleranz" nicht fehlen, während Charlie Chaplins "Lichter der Großstadt" ein ganz eigenes Kapitel der Filmhistorie anreißen. Aber ob die Arte-Nische für eine zweite SZ-Edition groß genug ist?

    Produced by George Martin / John Cage - Journeys in Sound

    Accentus / Naxos * Eagle Rock / Edel

    Zwei ausführliche DVD/Bluray-Dokumentationen zu zwei führenden Köpfen im Musikbetrieb der letzten 50 Jahre - Beatles-Produzent Sir George Martin und Avantgarde-Komponist John Cage seien an dieser Stelle empfohlen. 1 Erfährt man doch in der Lebensbilanz des legendären Beatles-Produzenten Details & Anekdoten zuhauf - in Gesprächen mit Begleiter(inne)n und Beobachtern wie Paul McCartney, Ringo Starr, Michael Palin, Jeff Beck, Rolf Harris, Cilla Black oder Millicent Martin. U.a. über das Engagement Martins auf der Karibikinsel Montserrat, wenn man ihm & Gattin durch die Ruinen seines früheren, Hurrican Hugo zum Opfer gefallenen Studios begleiten darf. Im Bonusprogramm äußern sich noch die Produzentenkollegen Rick Rubin, T Bone Burnett, Howard Goodall, Jimmy Webb und Ken Scott angemessen huldvoll. 2 Das Cage-Tribute von Oscar-Gewinner Allan Miller & Emmy-Preisträger Paul Smaczny ermöglicht ebenfalls interessante Einblicke in Leben, Fluxus & Werk des bedeutenden Tonkünstlers, dem die Nachwelt u.a. "4:33" Minuten Stille, zu denen Performer David Tudor dann im Bonusprogramm sogar anregende Antworten findet. Der Zuschauer darf auch Pianist Steffen Schleiermacher in den Baumarkt begleiten, wo er die Utensilien für sein nach Cages Angaben "präpariertes" Klavier einkauft.

     

    The First Rasta

    good!movies / Indigo

    Auch vielen Jamaikanern sagt der Name Leonard Percival Howell heute nichts mehr. Bevor er für ältere Rastafari zu "The Gong" wurde, vermengte der Weltreisende und Revolutionär alttestamentarische, kommunistische und pazifistische Ideen auf eine für die arme, ländliche Bevölkerung Jamaikas höchst attraktive Weise. Anhand von Helene Lees Dokumentation auf den Spuren von Howells Rasta-Kommune Pinnacle lernen Interessierte auch einiges über die Ursprünge der modernen Politik & Gesellschaft auf der drittgrößten Karibikinsel. Lee hat Zeitzeugen aufgestöbert und wartet mit teils beeindruckenden Statements & Beiträgen von Max Romeo oder den Abyssinians auf. Lohnendes Nischenprogramm im Jubiläumsjahr von Jamaikas Unabhängigkeit. www.goodmovies.de

    The Rolling Stones - Crossfire Hurricane / Paul McCartney - Live Kisses / Supertramp - Live in Paris ´79

    alle: Edel

    Dreimal Bluray-Live-Konzertprogramm von Superstars, deren beste Zeiten mittlerweile Jahrzehnte zurückliegen. 1 Die zum 50-jährigen Band-Jubiläum veröffentlichte Stones-Doku von Brett Morgen versetzt Aufnahmen aus der Historie der dienstältesten Rock´n Roll Band der Welt mit neuen Off-Kommentaren aller aktiven Band-Mitglieder (sowie Ex-Gitarrist Mick Taylor). Ronnie Wood: "Cats have nine lives but we´ve gone through twenty" - und Keith Richards wohl noch ein zwei mehr... 2 Der mimisch und stimmlich mittlerweile unnatürlich eingefroren wirkende Bass- Beatle lud für ein Live-Programm mit gut abgehangenen Standards wie "Kisses On The Bottom" von Fats Waller u.a. jüngst Diana Krall samt Band & Produzent Tomm LiPuma in die Capitol-Studios ein. Er singt, DK spielt (nur) Piano. Das funktioniert nicht wirklich. Die mit opulentem Booklet ausgestattete Bluray offeriert mit diversen Versionen des von PMcC als Regisseur verantworteten Videos zu "My Valentine" dennoch interessantes Bonus-Programm. 3 Der Video-Mitschnitt von Supertramps legendärem, auf der Höhe ihres Ruhmes in Paris gegebenen Konzerts fällt gegenüber den bekannten Tonkonserven leider ab. Schreit die Bildqualität beim Hauptprogramm eigentlich schon nicht gerade nach dem Bluray-Format, fallen die Bonustracks mit mediokrer Animation noch weiter ab.

    Sasha Waltz - Körper

    Arthaus / Naxos

    Aus Sasha Waltz' weltweit gefeiertem Zyklus dreier Choreographien zum menschlichen Körper sei das zentrale erste, an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin inszenierte Projekt beispiehaft vorgestellt (zusammen mit "No Body" & "S" auch als `Anniversary Edition´-Box erhältlich). Mit der Filmversion haben auch Zeugen der Live-Aufführung aus dem Jahr 2000 durch den Einsatz mehrerer Kameraperspektiven und pixeliger Videopassagen einen Mehrwert, darüberhinaus kann man einer im Interview erstaunlich fahrig wirkenden Choreographin die Aussage abnehmen, sie habe sich um eine Sichtweise auf den Körper bemüht, die alles Sexuelle/Voyeuristische ausklammert. Oder eben nicht, denn schließlich agieren hier ganz überwiegend junge, biegsame Körper beiderlei Geschlechts.

    Previous Music Reviews
    12-2012
     

    TIPP

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    TIPPs


     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     
     

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * x-mas *

    Previous DVD-Special : 10 - 2012 © cinesoundz 2012