Reviews Catalog 06-2015

    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook *
      * film * comic * book *
     Chicas Vol. 2 
     Various Artists - Vampisoul / Cargo TIPP! & VINYL-TIPP
     
     
     
    Schon die erste "Chicas"-Folge war ein Treffer. Vier Jahre später wird bei Vampisoul nachgelegt, mit einem bunten Strauß weiterer `Spanish Female Singers´-Aufnahmen aus den Jahren 1963-78. Mit von der Partie u.a. "Edda dell´Orsos "Seli" aus dem italienischen (vom Spanier Anton Garcia Abril komponierten und Anno 2005 von Cinesoundz auch für Deutschland erschlossenen "4...3...2...1...Morte"-Perry Rhodan-Soundtrack), Marinas "Snob Yé Yé", das wunderbare "Ponte Bajo El Sol" der an dieser Stelle erst kürzlich vorgestellten Elia Y Elisabeth oder kuriose Funde wie die von der nach Spanien ausgewanderten US-Sängerin Donna Hightower (französisch gesungene) Version von "My Boy Lollipop" oder La Bruja mit dem vom Winde verwehten "La Llave 3", hierzulande natürlich als "The Witch" der Rattles bestens bekannt. Pralles 4c-Booklet und hispanophile Retro-Party-Heuler en gros, von Ensembles mit Namen wie "Claudya con Ramón Y Sus Showmen" ! Eviva, Espana. www.vampisoul.com
     

     
     
     Keb Darge & Little Edith - Legendary Wild Rockers Volume 5
     
     Various Artists - Bbe / Indigo VINYL-TIPP
     
     
     
    All good things must come to an end - mit Volume 5 soll für Keb Darge & Klein Ediths Compilation-Serie ersteinmal Schluss sein. Vorher lässt das 'early rock' n roll '- bewegte schottisch-philippinische Paar noch einmal ein paar legendär wilde Rocker von der Leine. Von "Rambing On" über "Pretty Kitty" bis zu "Swing Bop Boogie" oder "Panther Pounce" - Folge fünf liefert einmal mehr: draussen ein hübsch (irreführendes) Exotica-Cover und drinnen 21mal verlässliches Genre-Programm - auch wenn sich hier kaum musikalische Highlights aufdrängen. Auch falls sich Little Edith nun ins Private zurückziehen sollte, Darge zumindest wird seinem Label BBE nach 17 Jahren Compilation-Wühlerei und mehr als 300.000 verkauften Tonträgern sicher erhalten bleiben.

    www.facebook.com/djkebdarge
     
    Keb Darge and Little Edith's Legendary Wild Rockers 5
     
     
     Public Image Ltd - Rise: The Collection 
     Spectrum / Universal LIVE-TIPP
     
     
     
    Außen wieder schmucklos wie in alten Tagen, innen durchaus oho. Mit der derzeit majorseitig zum Grabbeltischpreis rausgepusteten "Rise"-Collection macht der ggf. unvollständig sortierte Public Image Limited-Alt- oder Neu-Interessent einen veritablen Fang, sind hier doch neben Aufnahmen aller regulären Alben (im Booklet komplett abgebildet & kommentiert) auch die drei 12ínch-Titel "This Is Not A Love Song", "Rise" & "Disappointed" enthalten. Schließt sich nach dem Re-Release des "Public Image First Issue"-Debütalbums und dem `Comeback´ "This Is PIL" von 2012 mit dieser Retrospektive vorerst ein Kreis um John Lydons "Anger Is An Energy"-Wave-Combo? Wohl kaum, für den Herbst ist eine umfangreiche Europa-Tour anberaumt: Check out www.pilofficial.com "May the road rise with you..." 

     
     
     Spiritual Jazz 6 Vocals
     
     Various Artists - Jazzman / Groove Attack TIPP & VINYL-TIPP
     
     
     
    "The human voice is the organ of the soul" Problemloser als die fünf Vorgänger erhältlich, bietet die vorliegende Jazzman - Zusammenstellung teils in Vinyl 2nd Hand Shops verschollene Esoteric-, Modal- und Deep-Jazz-Aufnahmen aus den Jahren 1960 bis 1986. Die menschliche Stimme und die oft ergreifende Kraft der gesungenen Botschaft (man denke an Billie Holidays "Strange Fruit") stehen hier im Mittelpunkt: Jazz Messages wie Max Roach´s Freedom Now Suite mit der einmaligen Abbey Lincoln am Mikro, einige davon erstmalig auf CD, vereinzelt aus DJ-Producer-Samples oder wie Pharaoh Sanders & Leon Thomas´ "Prince of Peace" aus Cover-Neuaufnahmen (Galliano) bekannt. Auch die Verpackung punktet: Die Deluxe-Vinyl Edition erscheint als Doppelformat im dicken Klappcover, beide Versionen warten mit kleinen Originalcover-Abbildungen, vielen Schwarzweiß-Fotos, Liner Notes von Wil Friedwald und den minutiösen Songdetails von Kompilator & Produzent Gerald Short auf. www.jazzmanrecords.co.uk
     

     
     
     Capital Letters - Vinyard / Byron Lee & The Dragonaires - Uptown Top Ranking
     
     Greensleeves - VP Records * 17 North Parade / beide: Groove Attack VINYLTIPP & TIPP!
     
     
     
    Aswad oder die fruehen UB40 spiel(t)en eine Liga höher. Auch wenn deren Kollegen von den Capital Letters aus die Wolverhampton bzw. Birmingham für ihre oftmals ungestüme Knödelei am Gesangs-Mikro immer noch kaum Preise absahnen werden, die Wiederveröffentlichung ihres 1982er Albums "Vinyard" wird Roots- & Brit-Reggae-Anhänger freuen. Neben dem LP-Vinyl veröffentlicht VP (die Initialen der Firmengründer: Vincent & Patricia Chin) erstmalig auch eine CD mit sieben zusätzlichen, bisher unveröffentlichten Tracks aus dem Jahr 1979 (drei Takes aus den John Peel- Sessions plus vier Outtakes aus den Aufnahmen zu "Headline News" im gleichen Jahr). Die achtköpfige Gruppe hat sich 2013 gar neu formiert, eine Facebook-Praesenz zugelegt und punktet mit sozialkritischen Texten, Konzerten im UK- & in Frankreich sowie einem neuen Album: "Wolverhampton".
    Wer noch nichts vom umtriebigen Dragonaires-Bandleader, Produzenten, & Studiobesitzer im Regal hat, sollte hier unbedingt zugreifen. In der Zusammenstellung von schmissigen Instrumentals, `New Breed Club Hits´, Vintage Sounds & Raritäten aus den Jahre 1960 bis 1973 zeigt sich die Bandbreite, mit der Byron Lee zum Wegbereiter für jamaikanische Musik im Ausland avancierte. U.a. repräsentierte Lee ´dis likkle island´ bei der 1964er Weltausstellung in New York und spielte mit seinem Ensemble in den ersten drei James Bond Filmen ("Dr. No", "Liebesgrüße aus Moskau'" & "Goldfinger") auf. Lee war seinerseit bestens vernetzt, in seinen Dynamic Sound Studios (später mit King Tubby an den ´controls´) nahmen neben Bob Marley, Peter Tosh und Jimmy Cliff auch internationale Stars wie die Rolling Stones, Eric Clapton, Paul Simon oder Joe Cocker auf. Im 20-seitigen 4c-Digipak-Booklet ausführliche Liner Notes von Noel Hawks, parallel als Doppel-Vinyl mit Gatefold Sleeve erhältlich. www.vpreggae.com
     




     
     
     Fatboy Slim - Halfway Between The Gutter And The Stars 15th Anniversary
     
     Skint / Indigo LIVE-TIPP
     
     
     
    15 Jahre Fatboy Slims Platin-Charts-Wurf "Halfway Between The Gutter And The Stars" wollen labelseitig gebührend begangen werden - mit einer Deluxe-Doppel-CD-Edition incl. 11 alter und neuer Remixversionen. Zwei Jahre nach "You´ve Come A Long Way, Baby" präsentierte der bis heute aktive Slim in elf Tracks eine Groove-Mixtur aus Blues-, Pop-, House-, Funk-, Big Beat- und Acid-Versatzstücken für die großen Festivals. An das Norman Cook-Repertoire machen sich auf der zweiten CD Acts wie die Chemical Brothers, Dave Clarke, Moguai, Stanton Warriors oder Josh Butler, einige Tracks davon sind bereits gut abgehangen, andere bisher noch unveröffentlicht. Auch als Doppel-LP im Regal.
    www.fatboyslim.net Fatboy Slim am 12.9. beim (Berliner) Lollapalooza.
     

     
     
     Kitsune America 4
     
     Various Artists - Kitsuné / Rough Trade
     
     
     
    Strenggenommen kein Catalog-Rpertoire - erscheinen doch 10 von 14 der hier versammelten Aufnahmen zum ersten Mal. Kitsunés mittlerweile vierter eklektischer Blick auf die weitgestreuten Urban Pop-Talente Amerikas passt dennoch gut in den Compilationreigen an dieser Stelle. Ob die von Kanye West protegierte Kacy Hill die Aufmerksamkeitsoffensive der Pariser Hipster nötig gehabt hätte, sei dahingestellt, andere Indiekünstler werden die Berücksichtigung dankbar verbuchen. Es bleibt bunt: R&B aus Nashville(sic!) &L.A., Lo Fi-, Gitarren- & Elektropop, Shoegaze, Singer/Songwriter- & Game-Music-Nachwuchs, "HipHop for Girls" oder "Twin Peaks" als Bandname...pick your favourite.
    Play Tracks 3, 6, 10, 11.
    http://kitsune.fr
     

     
     
     Editions BD.Music: Cab Calloway / Woody Allen (2) / Serge Gainsbourg  
     alle: BDJazz Paris - SPECIAL PACKAGE-TIPPs!
     
     
     Et voilà - un peu du jazz (etcetera...): Beim gerade zu Ende gegangenen Comic Festival München stach ein Stand aus der Vielzahl der Verlags- und Händler-Verkaufs-Nischen heraus. Zwei Repräsentanten des Pariser BDJazz-Labels hatten den weiten Weg auf sich genommen, um auf das meist in Doppel-CD-Digipak-Longboxen gesteckte, von Comic-Künstlern designte Digipaks mit 20-40(!)-seitigen Booklets veredelte, jazz-basierte Repertoire ihres Labels aufmerksam zu machen. Nach einer erfreulich verlaufenen Visite bei der Jazzahead in Bremen ist man auf der Suche nach einem Vertrieb für den deutschen Sprachraum. Bei soviel Engagement & Liebe zum Detail sollte sich doch zeitnah ein Interessent finden lassen!? Für die Cab Calloway-Folge zeichnete der beim feigen Charlie Hebdo-Attentat ermordete lebenslange Jazzfan Cabu mit bekannt lebendigem Strich, für die jüngere von gleich zwei Compilations mit der Musik von Woody Allen das Duo Yannick Corboz (Zeichnungen) & Nicolas Pothier (Szenario), im für die abgespeckte (´nur´20 Seiten/1CD) Reihe stehende glänzt eine vom Künstler pablO gezeichnete Biografie. www.bdmusic-egalerie.com facebook.com/bdmusic.info
     
     
     
      

     
     Previous Issue: 4/5 - 2015 © cinesoundz 2015
    * soundtrack * crossover * pop/rock * catalog * jazz * electro * world * audiobook *