Bear Family Destination Health & Co. Triple

destination health - doc feelgood´s rock therapy

Various Artists - Bear Family

catalog 06 20 bear destination health

Gesundheit! "Thanks to all doctors, nurses and scientists worldwide." Das Bear Family-Hausmittel vs. "Viren,Bazillen,Depressionen & Hamsterkäufe".

catalog 06 20 bear destination health 1 2

 


Twisten bis der Impfstoff kommt. 30 Bop Pills For Your Recovery - verabreicht wird eine 30-Track-Dosis mit (Doctor) Jazz, Boogie, Doo-Wop, Blues, Mambo, R&B und natürlich jeder Menge Rock´n Roll von 1939 - 1965, inklusive 28-seitiger Packungsbeilage: Bleiben Sie gesund - Destination Health. * www.bear-family.com * Youtube-Trailer *

 TIPP
 

Corona-Time. Angesichts der Steilvorlage aus Fernost musste man im Hause Bear Family bei der vorliegenden, von Marc Mittelacher todsicher bereits vor dem aktuellen Virenimport aus Fernost angegangenen Doc Feelgood´s Rock Therapy-Compilation `nur´ den Liner Notes von Bill Dahl drei Covid-19-Sätze voranstellen und ein paar hübsche Pandemie-affine Abbildungen à la `Good Citizen´s Wash Right´ einwechseln, sowie unter reichlich Doctor-eskes Musikmaterial im Angebot noch zwei sich mit der Asiatic Flu befassende Titel, Dennis Bells Quarantine oder den Achoo Cha Cha der McGuire Sisters einstreuen, um ein topaktuell-virulentes Musikprogramm zur Krise verschreiben zu können. Allein letzterer Top-Track ist dabei schon den freundlichen Midprice wert, der für die bislang drei Titel der Destination-Serie jeweils aufgerufen wird.

catalog 06 20 bear destination health3 3
Just what the doctor ordered. Bo Diddley wirft Pills und Noro Morales rare Vitamina ein, während Huey `Piano´ Smith den Tu-Ber-Cu-Lucas And The Sinus Blues hat. Im weiteren werden Diagnosis-Neurosis gestellt und Fever, Amnesia oder die Boogie Disease kuriert. Zuhause bleiben, und die Krise wegrocken & -rollen.

destination lust - the world of love, sex and violence

Various Artists - Bear Family

catalog 05 20 destination lust


Destination: Lust - reichlich knallig-kurvige Tracks -Satisfaction guaranteed. Schlüpfriges Zeitkolorit von (vor-)gestern - garantiert non p.c.

catalog 05 20 destination lust 3 2


Crazy Vibrations - Erotic Fantasies from the Vault - 32 Tracks und 28-seitiges Booklet mit einer Vielzahl von Abbildungen: Plattencover- & Label, sleazy Fotos, Filmposter & sonstigem zuzeiten anrüchigen Material.

* www.bear-family.com * Youtube-Trailer *

 

Ebenfalls ansteckend - Intoxica, das Instrumental der Revels hätte auch auf die o.a. Corona-Kurpackung gepasst, ist aber Teil von Marc Mittelachers voangegangener Kopplung von nostalgisch-erotischen Tracks zu Love, Sex and Violence. Auch hier wirkt das bewährte Destination-Team, die ausführlichen Liner Notes stammen von Bill Dahl und das Retrograph-Cover ist das bisher beste der Serie. An gehauchten, gekieksten und sonstigen hetero-herausfordernden Gesangsdarbietungen gab es in den 1940´s, 50´s & 60´s bekanntermaßen keinen Mangel, eingestreut wurden Burlesque-, Striptease- & Bondage-kompatible Instrumentals. Herauszuheben vor allem die vergnüglichen Titel aus B-Movies mit Jayne Mansfield, Lizabeth Scott, Ann-Margret, Elke Sommer oder Mamie van Doren! Am bekanntesten wohl Teach Me Tiger von April Stevens oder die Novelty-Nummer Love Potion No.9 von den Clovers. Rar und erstmals auf CD dabei etwa Andrea Tosis´ La Sorella Di Cristine als Antwort auf die legendäre, Christine (Keeler) inspirierte-Nummer Miss Xcatalog 05 20 destination lust 4 2

destination moon - 50 years - first man on the moon

Various Artists - Bear Family

catalog 05 20 destination moon


We´ll be dancing on the moon. Moon-O-Rama-Retro-Sause ins All - die Bärenfamilie begeht 50 Jahre Mondlandung - Raketenfantasien galore!

catalog 05 20 destination moon 2 2


Countdown - Ab ins All und weiter zum Mond! Die Destination-Serie geht an den Start. 34 lunar remasterte Beiträge plus 28-seitiges Booklet zum großen Schritt für die Menschheit. Auch Neil Armstrongs historischer Versprecher-Funkspruch ist mit von der Partie. Twist im All & Cha Cha On The Moon - nix für Verschwörungstheoretiker!

www.bear-family.com  * Youtube-Trailer *

 

50 Years First Man On The Moon - zum runden Jubiläum der Landung auf dem Erdtrabanten (vom 20. Juli 1969) stießen wir auf den Start, der sich bisher zum Triple ausgeweiteten Destination-Serie vom norddeutschen Deich. Das Team um den Rumble on the Beach-Mastermind und Chef-Kompilator Marc Mittelacher setzte hier den Standard für die folgenden Packages - mit 28-seitigem Booklet und gut 30 Einzeltiteln, bei einer satten Gesamtspieldauer von 79:00 Minuten - soviel eine Silberscheibe eben hergibt. Die erotisch aufgeladene Raketensymbolik befeuerte ab den 50er Jahren, also schon vor John F. Kennedys hier enthaltener, im September 1962 ausgegebener Marschroute die Ideen von vornehmlich US-amerikanschen Bands & Songschreibern, vor dem Hintergrund des Space-Wettrennens zwischen den Staaten und der damaligen UdSSR (die schwedischen, in putzigen Raumanzügen musizierenden Spotnicks lassen The Rocket Man' zur russischen `Kosakenpatrouille´ abheben) Melodie von den Spotnicks. Berühmtes & Rares, auch Überraschendes wie Eddie Hills stellar-despektierliches Monkey Business (von 1959 bereits, gleiches Baujahr für Cape Canaveral von Monte Mead.)

catalog 05 20 destination moon 1 3

Les Baxters schon 1947 gelaunchte Lunar Rhapsody reiste gar 22 Jahre später als Tape mit Apollo 11 zum Mond.

© Cinesoundz 2020