• SOUNDz
  • Pop
  • Paul McCartney - III / Beatles Books Triple 12-2020

Pop / Rock - Reviews 02 / 03 - 2021

 


 

1 slide pop 02 21

 Ane Brun - After The Great Storm / How Beauty Holds the hAND of sorrow

beide: Balloon Ranger Recordings / Cargo

pop 02 21 Ane Brun 2

Schatten & Licht - Ane Bruns Verlustbewältigung als Kreativ-Doppelschlag - Vol1. ... * https://anebrun.com * Play Tracks 1-5, 7, 9. * Auch als Vinyl.


Das Centerpiece für dunkle Stunden ist dann das eingängige Don't Run and Hide: " fear is a choice - a loney exile - a cloud dimming the landing lights." Bruns im Folk wurzelnde, durch die transatlantische Storytelling-Schule gegangene Kompositionen werden elektronisch, aber auch sinfonisch instrumentiert. Das kann wie bei Crumbs in 80s-Elektropop münden oder wie bei Take Hold of Me gar in Trance-verwandte Synhieschleifen - für den auf Akustik-Folk gepolten Teil von Bruns Hörerschaft sicher schwerer verdaulich. Mit Fingerprints übernimmt ein Streicherarrangement für ein 7-minütiges Innehalten, bevor sich bei The Waiting Bruns Stimme über polternden Drums erhebt. We Need A Mother bildet als zornige Mahnung an die Menschheit den fast abrupten Abschluss des ersten Teils: "...will we catch the rope at the very last second?"

TIPP
 

1 - Das Fazit zu Beginn. Mit After The Great Storm - und mehr noch mittels des mit vier Wochen Abstand nachgeschobenen zweiten Teils How Beauty Holds The Hand of Sorrow - etabliert sich die samischstämmige Norwegerin Ane Brun als eine der wichtigsten zeitgenössischen Stimmen Skandinaviens. Die mit ihren bisherigen sieben Studioalben in der Heimat meist auf Gold- & Platin-Verkäufe geeichte Singer-/Songwriterin veröffentlicht mit diesem Doppel ihr Opus Magnum. Auch wenn derzeit die geplanten flankierenden Auftritte, die sie einst als Live-Duett-Partnerin von Peter Gabriel international bekannt machten, weiterhin in den Sternen stehen - mit den Themen Trauer und Hoffnung ist Brun im Lockdown großes Interesse sicher, obwohl der Schreibprozess bereits vor der Pandemie stattfand. Eine längere Kompositionspause war in der tiefen Trauer um den verstorbenen Vater begründet, die Brun mit der dreiwöchigen Klausur in einer norwegischen Berghütte 2019 und dem Gang ins Studio aufarbeitete. Das erste der resultierenden Alben nimmt die Hörer zwar augenblicklich ein - doch mit einer für die Künstlerin neuen Verbindung elektronischer & analoger Texturen, außergewöhnlichem Melodien-Reichtum und empathischen Texten. Wie bei den ersten drei Tracks: das rhythmisch abwechslungsreiche Honey lockt mit seinen ätherischen Chören auf den Uptempo-Pfad, gefolgt vom mächtig pulsierenden Trip Hop-Titeltrack im Breitwand-Synthiegewand.

2 - Vier Wochen nach Release von After The Great Storm folgte der zweite Teil von Ane Bruns Befreiungsschlag aus der Trauer & Krise. Durch den dunkelsten Track hat man sich gleich zu Beginn von How Beauty Holds The Hand of Sorrow zu arbeiten. Doch das vom Tod des Vaters geprägte Last Breath, den Albumtitel als Textzeile enthaltend, mit seinem sinistren Streichermantel (arrangiert von Tonbrukets Johan Lindström) bildet mit der gegen Ende folgenden, anrührenden (und an Kate Bush erinnernden) Klavierballade Lose My Way, geschrieben mit Dustin O'Halloran, eben die zentrale Klammer für Bruns künstlerische Verlustbewältigung. Mit der direkt folgenden Solo-Piano-Version von Don't Run and Hide (s.o.) endet dann der zweite Teil dieses intensiven Gesamtkunstwerks. Weitere Zwischenstationen zwischen Melancholie und Hoffnung: Song For Thrill And Tom mit seinen wirklich himmlischen Chören, das vor einiger Zeit in anderem Kontext komponierte und nun englisch getextete Meet You At The Delta, der Lichtblick Trust, das rhythmisch leichtere, tröstliche Gentle Wind Of Gratitude ("light the sky like fireflies") und das meditative Breaking The Surface mit Gitarre & einem kurzen Hauch Vogelgezwitscher. Time is a healer - das Fenster ist wieder offen und der Frühling kommt.

TIPP

pop 02 21 Ane Brun 1

... und Vol.2: Beauty & Sorrow.

Play all tracks. * https://anebrun.com *

Ava Vegas - Ava Vegas / sometimes with others - nous

Songs By Night / Membran * Grand Chess / Indigo

pop 02 21 Ava Vegas

Von Güttingen über Ibiza nach Berlin. Pailletten & Starpotential bei Ms.Vegas.

* The Bloom is off the Rose-Video * More Tomorrow than Yesterday - Video * ..Mein Mann - Video * Hold On To Your Stars - Video & -Live-Video

Play Tracks 1-3, 5, 6, 9. * www.avavegas.com *

 TIPP
 

Als Berliner Antwort auf Lana del Rey wird derzeit Ava Vegas gefeiert. Das (als Sarina Giffhorn aus Göttingen fürs Architekturstudium zugezogene) musikalisch schon erstaunlich ausgereifte Talent punktet mit Uma Thurman-Looks, unverhohlener Nico-Vorliebe sowie einem fast unheimlichen Gespür für Melodien in ihren Songs, wie man auf zwei während des Lockdowns in Island entstandenen Videos gewahr wird. Wie ihr Vorbild Christa Päffgen geprägt von einer langeren Ibiza-Episode, hat Ava nicht nur (a) den zweiten Teil ihres Künstlernamens einem gleichnamigen Nico-Stück entlehnt, setzt (b) auf die gleiche tiefergelegte und entschleunigte Gesangsstimme, sondern covert auf ihrem Debüt sogar (c) I'll Be Your Mirror von Velvet Underground. Produziert ist Ava Vegas, das Album, von einer ganzen Riege Kollaborateure, u.a. Max Gruber aka Drangsal. Geboten werden (in nur einer runden halben Stunde Spielzeit) elektronische Noir-Popsongs, die es irgendwie schaffen, 60's & 80's-Sound catchy zu vermählen. Einer davon ist auf deutsch gesungen und funkioniert ebenfalls prächtig: das leicht melancholische "Mein Mann‘‘. Hier klingt sogar die Klasse der Knef an. Ein veritabler Karrierestart.

 

pop 02 21 stwothers nousEbenfalls aus dem Nick Cave-Umfeld: Von Gallon Drunk - Leader & Maler ......James F. Johnston stammt das LP-Cover-Artwork Figure in Water.

* www.grand-chess.com * www.initiative-musik.de

 

2 Und noch ein ebenfalls von der Initiative Musik gefördertes Berliner Projekt: Nous, das Debüt von Sometimes With Others. Und die stimmliche Nähe von Sängerin, Gitarristin & Texterin Mika Bajinski zu Nico ist auch hier nicht zu überhören - ihre Vocals sind eingebettet in eine Mischung kammermusikalischer, experimenteller und verhangen jazziger Klänge, in denen sich der Background der übrigen Musiker widerspiegelt, die bereits mit den Swans, Nick Caves Bad Seeds, Pere Ubu, der Mick Harvey Band oder Iggy & The Stooges gespielt haben: Marie-Claire Schlameus (Cello), Yoyo Röhm (Standbass), Lap Steel Gitarrist Kristof Hahn sowie als Gast Larry Mullins (dr, perc). Die EP mit ihren fünf Stücken erschien im Spätherbst letzten Jahres als audiophile 180g-Vinylpressung und erster Release auf Grand Chess, dem neuen Art-Label von Guido Randzio & Carsten Hess. In einer auf nur 55 Exemplare limitierten Edition liegen dem Klappcover auch signierte Foto-Kunstdrucke von James F. Johnston bei.

* www.sometimeswithothers.com

Emily Barker - A Dark Murmuration of Words

Everyone Sang / Thirty Tigers

"Say hello to spring." Sehr starkes Folkalbum der 40-jährigen australischen, im UK basierten Singer/Songwriterin Emily Barker, produziert & gemischt von Greg Freeman (u.a. Portico Quartett, Amy Winehouse), eingespielt mit Musikern wie Rob Pemberton (Schlagzeug, Perkussion, Synthesizer, Backing Vocals), Lukas Drinkwater (Bass, Gitarre, Backing Vocals), Pete Roe (Gitarren, Keyboards, Backing Vocals), Misha Law (Viola) & Emily Hall (Violine). A Dark Murmuration of Words (der Titel eine dem zweiten Song Geography entnommene Textzeile) ist der vierte Longplayer der Americana UK-, Folk Alliance- & Royal Television Society Award-prämierten Künstlerin - und er enthält keinerlei Ausfälle. Barker singt mit sanfter, klarer Stimme von der kenianischen Umweltaktivistin & (ersten afrikanischen) Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai (The Woman Who Planted Trees) und bezieht Position - ohne Furcht, als aus der Zeit gefallene We Shall Overcome-Bardin abgetan zu werden. Etwa zu den Spätfolgen der Sklaverei (Machine - mit verzerrter E-Gitarre & starkem Chor), zum ökologischen Gleichgewicht von Mensch vs. Natur (Strange Weather) und zur Umweltzerstörung (Where Have The Sparrows Gone). Apropos Spatzen - als nicht verzeichneter, letzter Track Numero 11 hebt gleich ein ganzer Schwarm (möglicherweise sind es auch Wellensittiche) geräuschvoll ab - Mutter Natur setzt einen starken thematischen Schlussakkord. 

Play Tracks 1 - 4, 6 - 8,9. * www.emilybarker.com

TIPP
 

pop 02 21 emily barker

Cover Painting von der englischen Landschaftsmalerin Ange Mullen-Bryan. Das Digipak enthält ein 24-seitiges Booklet mit allen Songtexten.

Pete Josef - I Rise with the Birds / Rhye - Home

Sonar Kollektiv / Indigo * Loma Vista - Caroline / Universal

pop 02 21 Pete JosefBeauty in Nature. Fur Colours waren es Blumen, aktuell: Vögel im Anflug. Artwork: Grook - Büro fur Gestaltung * www.grook.de * Stimmiges Digipak mit 20-seitigem 4c-Booklet & allen Texten/diskografischen Angaben.
* www.sonarkollektiv.com * Play Tracks 1,3,4,6,7,9.

Pete Josef über den Prozess vor dem zweiten Album: "I stopped even listening to music. I put my energy into other things - I built stuff, I started a family and made a home, and I learned a lot about other things. And it was nice, healthy even, so intense is the art of music making. Happily, I rekindled my love, in a big part through making this album. So here‘s to reinvention, and finding love again.“

* www.petejosefmusic.com *

 

 

 TIPP
 

I rise with the birds these days, much earlier and it pays - from a nightowl to a daylight seeker, appreciator.“ Der Titel von Pete Josefs zweitem Soloalbum rekrutiert sich aus der ersten Textzeile des Openers Night Eyes. Ob Lockdown-Botschaft oder generelles Innehalten, auch andere Textstellen ließen sich als Reflektion einer durch die Pandemie geänderten Situation interpretieren. Doch das Werk entstand nicht komplett allein im stillen Kammerlein - die Streicher etwa wurden in Kärnten aufgenommen, gemastert bei Calyx in Berlin. 2015 hatte der Brite bereits sein erstes Soloalbum (Colours) beim Sonar Kollektiv herausgebracht. Von der Jazzanova-Familie bekam der junge Familienvater auch in der Auszeit vor dem zweiten Werk weiter alle Unterstützung - beim Dancefloor-kompatiblen Mainframe ist Jazzanovas Alex Barck (mit Sebastian Damerius) Co-Autor. Die Pause von Jobs wie als Keyboarder für die Drum & Bass-Größen Roni Size & Reprazent oder als Bassist & Gitarrist in der Live-Band von Kelis hat PJ, auch bekannt als eine Hälfte des Lo-Fi-House-Duos White Lamp für ein in sich geschlossenes, aber sehr abwechslungsreich arrangiertes Album genutzt, in dem sich die ruhigen mit den dynamischen Tracks die Wage halten. Auch stimmlich kommen mehrere Facetten zum Tragen, der Sänger zeigt sich soulful & zuversichtlich, als Crooner, aber auch zerbrechlich - oder tritt einen Schritt zurück in den gemischten Chor. Lohnend.

 

pop 02 21 Rhye

"Beautiful, Woman, oh Babe..." Auch das Home-Coverfoto stammt von M. Milosh. CD-Gatefold-Pappcover mit allen 11 Texten im 4c-Booklet.

www.rhyemusic.com

 

2 Schon 2013 an dieser Stelle (mit dem Debüt Woman) zu Gast: Michael Miloshs Projekt Rhye, damals noch als Duo mit Robin Hannibal. Mit dem vorliegenden neuen, im Lockdown treffend Home betitelten Studioalbum Numero vier bastelt der kanadische Songwriter & Falsett-Sänger Milosh von seinem neuen Home-Studio in Topanga, Los Angeles aus weiter am Rhye- Trademark-Sound, bestehend aus funkigen Bässen, synthetischen Beats, Piano- und Streicher-Ornamenten - und natürlich seiner androgynen Stimme. Für das abschließende Holy (nebst IntroOutro) kommen außerdem die Stimmen des 49-köpfigen Danish National Girls Choir hinzu, für Milosh als ehemaligen Sopran im Kirchenchor ein besonderer Moment während der Aufnahmen. Geschrieben, arrangiert & produziert hat Perfektionist MM selbst (und zudem die meisten Instrumente eingespielt), gemischt wurde als Kontrast von Alan Moulder (bekannt eher für Rock-Acts wie Nine Inch Nails, My Bloody Valentine, The Killers oder U2).

 Catt - Why, Why

Listenrecords / Broken Silence

pop 02 21 CattDie vier Großbuchstaben und die Ähnlichkeiten mit der jungen Agneta Fältskog sind wohl rein zufällig: Catharina Schorling, 25, alias CATT

Curve A Line-Video * Again-Video *

Play Tracks 1,2, 5-12. * www.catt-music.com

TIPP
 

Nach ihrer komplett selbst eingespielten Debüt-EP Moon von 2019 wird auch das 2020 veröffentlichte Longplayer-Debut von Catharina Schorling aka CATT flächig hoch gelobt. Zu Recht, denn mit Why, Why präsentiert die klassisch ausgebildete junge Songwriterin aus Berlin bereits eine erstaunliche Bandbreite an sich festhakenden Melodien und feinen Arrangements. Die meisten Tonspuren gehen ebenfalls erneut auf das Konto der versierten Multiinstrumentalistin (u.a. Piano & Blechblaser) - nur für Streicherparts hat sich Catharina diesmal andere Unterstützung als die von Michel Martins Almeida aus ihrer Backing Band (Percussion & Gitarre) organisiert. Ein geradezu besessen anmutender Gestaltungswille bis ins Detail weist Parallelen zum Karrierebeginn von Kate Bush auf, während es stimmlich und vom Styling eher in Richtung von ABBA's Agneta geht. Anteilig im Gartenhaus der Roger Willemsen Stiftung am Rande Hamburgs und in der Hauptstadt aufgenommen, klingt zumindest die vorliegende CD-Fassung dieses mehr als beachtlichen Debuts leider eher sumpfig und wenig brillant - da ist in der Abmischung noch deutlich Luft nach oben.

Steven Wilson - The Future Bites

Caroline / Universal

pop 02 21 Steven WilsonKauf oder ich beiss´ Dich - add to basket. Then play Tracks 2 - 5, 7, 8.

In diversen Formaten: "Buy for England" @ https://store.thefuturebites.com

Art Direction: Simon Moore * http://stevenwilsonhq.com 

 

TIPP
 

The Future Bites meint Steven Wilson. Das könnte schon sein, nimmt man den Zustand des Westens, der auf der Ausbeutung anderer Teile der Welt fußend die Massen manipuliert, medial ruhigstellt, auf rat race, Steuernummer & Konsum reduziert. Das sechste Studioalbum des Ex-Porcupine Tree-Masterminds ist, nach der Fake News Abrechnung To The Bone von 2017 folgerichtig ein Trip in den sich im Internet spiegelnden Zeitgeist: "Self absorbed & self obsessed". Weiterer zentraler Track ist der fast zehnminütige - und in der augenzwinkernd (?) ebenfalls erhältlichen Ltd.Ed. Deluxe Box sogar auf 19(!) Minuten gepimpte - Hammertrack Personal Shopper. Explizit betextet: "buy the shit you never knew you lacked". Musikalisch ist das von Wilson & David Kosten (Bat For Lashes) im Breitwand Dolby-Atmos Mix coproduzierte Werk auch sonst lohnend - mit einer Vielzahl von Anleihen von Progressive Rock bis Disco, bei Alan Parsons oder Tears for Fears (Cameos von Elton John oder Ex-Japan-Keyboarder Richard Barbieri). Wilson kommentiert, aber inszeniert sich auch selber als Rädchen im Kommerzgetriebe - die reguläre CD steckt in einem weißen Sonderverpackungs-Case mit Nummerncode, im Booklet gibt es zwischen die Songtexte eingestreute Designschrott-Offerten.

Tash Sultana - Terra Firma

RCA / Sony

pop 02 21 tash sultanaAdditional Creative Direction: auch beim Fantasy Art-Cover von Pat Fox hat Tash Sultana mitgemischt. * Play Tracks 1-6,8.

www.tashsultana.com

Vom Straßenmusik- und DIY-Internet-Klick-Phänomen Jungle (2016) zum Millionenseller. Nach dem Debüt Flow State von 2018 liegt die Messlatte fur Taj Henrix Sultanas zweites Album besonders hoch, gilt es doch für den als Natasha Sultana in Melbourne geborenen non-binären Kunstler, sich auch in den bisher noch weniger beeindruckten UK- & US-Charts ebenfalls durchzusetzen. Soviel hat sich gegenüber dem Vorgänger gar nicht verändert. Wieder war neben Multiinstrumentalist & Songwriter Sultana auch Matt Corby maßgeblich am Schreibprozess beteiligt, für die Mischung von Terra Firma wurde Dan Hume (Angus & Julia Stone) hinzugebeten. Das hatte zur Folge, dass bei der weiter von Sultana fast alleine eingespielten Wohlfühlmusik noch ein paar Spuren (sowie R&B-Elemente & -Gesang) hinzugekommen sind. Bei den 14 Songs und Tashs Gitarrenspiel kommt es zu so einigen Wiederholungen. Zudem fällt das Album in der zweiten Hälfte deutlich ab. Für uns stärkster Track ist Numero drei, Greed. Davon gern mehr.

Edie Brickell & new bohemians - hunter and the dog star

Shuffle - Thirty Tigers / Membran

Es war nicht unbedingt davon auszugehen, dass es seitens Edie Brickell & ihrer New Bohemians nach dem Ende 2018 veröffentlichten Rocket schon so bald ein neues Studioalbum geben würde. Doch nach der zwischenzeitlichen 12-jährigen Pause scheint die überwiegend positive Rezeption des recht eklektisch ausgefallenen Vorgängers die Lust aller Beteiligten - neben EB (gut bei Stimme): Brandon Aly (dr), John Bradley Houser (b,synth), John Walter Bush (perc) und Kenneth Neil Withrow (b,git,synth) - angestachelt zu haben, wieder regelmäßiger reihum Songs zu schreiben & zusammen aufzunehmen. Nun also ist der bisherigen, höchst unregelmäßigen Release-Historie und Corona-Kalamitäten zum Trotz das fünfte Studioalbum der Band draußen: Hunter and the Dog Star. Edies Ehemann Paul Simon und Steve Martin spielen weiterhin nicht mit und man staunt anhand der flotten, druckvollen Uptempo-Abfolge der ersten Albumhälfte. Energetischer Rock-, Folk- und Jangle-Pop, mit gelegentlichen Funk- oder Country-Anleihen, eingespielt in den Arlyn Studios von Austin, Texas und erneut kompetent produziert von Kyle Crusham. Play Tracks 1-6,11.

* https://ediebrickell.com *

 

pop 02 21 eddie brickellIm Sternbild des Hundes - auch grafisch die Fortsetzung von Rocket.

Deacon Blue - Riding On The Tide of Love / Fooks Nihil - Fooks nihil

Ear Music / Edel * Unique Records / Membran

1 Seit ihrem Durchbruch mit Real Gone Kid gegen Ende der 80er sind die 1999 zwischenzeitlich aufgelösten und ab 2012 wiedervereinten Deacon Blue aus Glasgow bei einer treuen Fangemeinde immer wieder erfolgreich. Ihr 2020 in die beginnende Pandemie hinein veröffentlichtes Album City of Love schaffte es einmal mehr in die UK Top Five. Da möchte auch das in der Folge unter Lockdown-Bedingungen in Einzel-Studio-Sessions aufgenommene Mini-Album Riding on the Tide of Love mit seinem hymnischen, im Breitwandformat produzierten Titeltrack-Opener und dem ebenfalls hittauglichen Time (Track 5) als "Companion" anknüpfen - ein Extra-Sticker auf der Hülle kundigt es an. Auf der Habenseite bei den mehrheitlich ruhigen Nummern wie stets der an Prefab Sprouts Paddy McAlloon & Wendy Smith erinnernde Gesang von Ricky Ross & Lorraine McIntosh. Die Corona-EP-gängige halbe Stunde wird mit den acht Songs gerade so geschafft, aber unter denen sind immerhin keine Ausfälle. Ein Pandemie-Präsent an die Fans, zum Durchhalten: "Until we see you again - with love from Deacon Blue." Play Tracks 1-3, 5, 8.
www.deaconblue.com

  
 

pop 02 21 deacon blue Love, Love, Love - auch das Cover eine graphische Variation (d8.uk) des Vorgängers.

 

2 "Wir haben das Rad natürlich nicht neu erfunden." Dennoch weniger erwartbar, was Ende letzten Jahres drei 27 Jahre alte Hessen Beachtliches abgeliefert haben. Fooks Nihil, also Max Ramdohr (Gitarre, Gesang), Max Schneider (Schlagzeug, Gesang) und Florentin Wex (Bass und Gesang) tragen die langen Haare nicht aus Lockdown-bedingten Zwängen, sondern als Teil ihrer Crosby, Stills & Nash-Inszenierung. Seit Schulzeiten, anfänglich über die elterliche Plattensammlung, geprägt durch den transatlantischen 60er Jahre Folk-, Beat- & Rock-Kanon a la Dylan, Beatles, Byrds, Neil Young, The Band, Donovan, Cream oder Led Zeppelin, lässt das Trio diese vielfältigen Vorlieben in ihre eigenen mittlerweile auch auf beachtlichem Niveau eingespielten und vom dreistimmigen Satzgesang veredelten Songs einfließen. Die Slide Guitar darf weinen, das Schlagzeug scheppern. Mal klingt es dabei mehr nach Liverpool, mal mehr nach US-Westcoast wie in der 1a-Nummer Lady from a Small Town, die bereits die Anschaffung des selbstbetitelten Debüts lohnt. Den kryptischen Bandnamen vorsorglich merken, kann ja sein, dass trotz gcancelter Release-Tour irgendwann wieder Fooks Nihil-Konzerte 'in a Club near you' möglich sein werden.

http://fooksnihil.com

 

pop 02 21 fooks nihil

Retro-Spirit aus Wiesbaden/Frankfurt a.M

Kristofer Aström - Hard Times

Startracks / Indigo

pop 02 21 Astroem
Cover: Michelle
Åström Lenngren mit einem caninen Tribute an den legendaren Rhinestone-Schneider Nudie Cohn (weitere zwei im Package).

TIPP

Hard Times. Auf jeden Fall, aber der Titel von Kristofer Åströms zehntem und damit ersten Studio-Longplayer seit Story of a Heart's Decay (2015) stand schon vor Corona. Inspiriert von Stephen Fosters Country-Song Hard times come again no more erklingen diesmal Songs mit stärkerem C & W-Einfluss, als man ihn vom Americana made in Sweden-Mann bislang gewohnt war : "Though the music on Hard Times is not Country, it certainly has the feeling of it." Eine leicht melancholische Note jedoch war Åström auch früher schon zu eigen, diese schwingt nun auch in den Balladen wie Another Love, einem feinen Duett mit Britta Persson, dem Walzer And Then She Moved On oder dem meisterhaften Abschluss Night Owl mit. Wer noch eins der (500) limitierten Bonus-Vinyle ergattert, hört dort als einen von vier Tracks Michelle, eine Liebeserklärung an Åströms Ehefrau, von der auch die kunstvollen Hundeportraits auf dem Cover & im Booklet stammen.

Play Tracks 1,2,4,5,8.

* www.startracks.se *

* http://kristoferastrom.com *

Alicia Keys - Alicia

RCA / Sony

pop 02 21 Alicia Keys

Auf dem Cover: die Frisur sitzt. Im Booklet noch mehr davon, aber leider keine Songtexte. Und auch noch schwer leserlich gelayoutete track credits. 

www.aliciakeys.com *Play Tracks 1-5, 10,12-15.

Alicia Keys engagiert sich bei https://sheisthemusic.org *

 

TIPP
 

Alicia Keys ist fraglos einer der (wenigen) US-Superstars, wo Celebrity-Status & Kommerzialität seit ihrem Debüt 2001 auch mit musikalischer Substanz einhergehen. Mit ihren letzten Alben jeweils stets auf Platz 1 der Charts gepolt (immer beim R&B, meist auch bei den Gesamtverkäufen), bestand auch für das aktuelle Werk Alicia kommerzieller Druck. In den Berliner Hansa Studios fand Anfang Februar '20 noch eine exclusive listening session mit Keys am Piano statt, dann folgte: eine mehrmonatige Verschiebung des Releases auf den letzten Herbst (ohne Live-Flankierung). Das Album wird den hohen Erwartungen letztendlich gerecht, punktet mit einem starken Intro, gefolgt vom Diskobrett Time Machine, dem ebenfalls bassgetriebenen Authors of Forever, dem glanzvollen Dub-Reggae-Highlight Wasted Energy und der catchy Single Underdog. Auf diesem Level konnte es dann wohl nicht einmal bei AK weitergehen, das Album legt mit soliden, aber auch eher glatten ruhigeren Tracks und dem einen oder anderen Duettpartner zuviel (Sampha, Terra Whack, Miguel, Khalid) eine Atempause ein (die interessanteste Koop ist die später eingestreute Jill Scott-Hommage). Bis mit Gramercy Park wieder so eine Songperle der Marke Keys folgt. Das verzichtbare, überproduzierte Love Looks Better bleibt die Ausnahme. Gesungen meist makellos, bis zum starken Finale mit der anrührende Ballade gegen Polizeigewalt Perfect Way to Die und Good Job, letzteres eine Hymne auf die kleinen Leute, die gerade in Krisenzeiten den Laden überall am Laufen halten. Alicia untermauert Keys' Ausnahmestatus.

Larkin Poe - Kindred Spirits / Coucou - Girl

Tricki-Woo Records * Viel Erfolg mit der Musik

1 Auf ihrem fünften, zum Jahresende 2020 erschienenen Larkin Poe-Studioalbum präsentieren die aus Georgia nach Nashville umgesiedelten Schwestern Megan und Rebecca Lovell elf Coverversionen. Live gestetet und für gut befunden, aber im Larkin Poe-Southern & Western-Edit bislang unveröffentlicht: u.a. Neil Youngs Hymne Rockin in the Free World, Elvis Presleys rockender Devil in Disguise, Bo Diddleys rollendes Who Do You Love oder der Opener von Delta-Blueser Robert Johnson Hellbound on my Trail. Neben der in diesem Kontext erwartbaren Americana zählen fur die Lovell-Sisters aber auch UK-Größen wie The Moody Blues, Elton John, Derek & The Dominoes und Phil Collins zu ihren Kindred Spirits. Als programmatisches Bindeglied fungiert hier wohl die transatlantisch Alt & Jung verbindende (mit der britischen Black Sabbath-Fledermaus Ozzy Osbourne dargebrachte) Nummer des US-Rappers Post Malone: Take What You Want. Das Ganze innerhalb von 5 Tagen im Home-Studio aufgenommen, gewohnt stimmig und erdig "auf die Füße gestellt“ - jede(r) kann seine Favoriten beim reduzierten Song-Nachspiel Marke Nashville picken. Nur beim Packaging hätte es etwas mehr als die graumausige DIY-Inszenierung sein dürfen.

www.larkinpoe.com

  
 

pop 02 21 Larkin Poe

Bissl müde in s/w: Larkin Poe.

2 Und zuguterletzt (ausnahmsweise) als Abschluss dieses ganz ohne Quote überwiegend weiblich geprägten Pop-Updates noch eine vielversprechende EP - mit programmatischem Titel: Auf Girl versammelt das Trio Coucou, also Jessica Struch, Meryem Kilic and Steffi Narr aus Berlin & Leipzig, sechs stimmig arrangierte Eigenkompositionen, aufgenommen & gemischt vom auch bei Ava Vegas (s.o.) beteiligten Tom Hessler, produziert von Olaf Opal (The Notwist, Die Sterne). Neben dem feinen Satzgesang geben Gitarren den Ton an, aber auch Omnichord, Melodika, Kalimba und Perkussion setzen Akzente. Auch wenn der Rezensent insbesondere den Opener gern mal mit einem richtigen Schlagzeug hören wurde - dieser eigenständige, ausgereifte Zeitlupen-Neo-Folk mit Noir-Anstrich und melancholischen Pop-Anflügen, für den gerade die Zeit gekommen scheint, kommt nicht von ungefähr: Die Drei arbeiten schon seit zehn Jahren gemeinsam an ihrem Sound. Keep up the good work - bleibt zu wünschen, dass der Labelname auch in schwierigen Zeiten wahr werde: Viel Erfolg mit der Musik. Play all tracks. 
www.coucou-music.de 

TIPP

pop 02 21 coucou girl

Ein Startnext-Projekt - selbst ist die Frau.

© cinesoundz 2021