• SOUNDz
  • Pop
  • POP Spotlight 10-2020 Black Pumas Premium

Pop - Deutschstunde Vier

 


  • Pop - Deutschstunde Vier

 

 

 

 

1 Pop D slide 2


Nichts - Made in Eile / Tango 2000 / Nichts - der Film

alle: Schallmauer / Cargo - Remastered Deluxe CD Versions / DVD
pop 04 21 nichts made in eile
  • Holla. Nach 40 Jahren steht unverhofft Nichts in der Tür. Cover von Meikel Clauss, Schriftzug Mike Schmidt. 
  • Die Made in Eile-Re-Release-Boni sind überschaubar: die (um 10 Sekunden Intro kürzere) Radio-Single sowie immerhin ein bislang ungehörtes 2 Minuten 30 -Outtake-Instrumental von ´81.
  • Die reguläre Schallmauer-Indie-LP enthielt schon den programmatischen Track Nichts (damals rillenzersetzendes Noise, jetzt: eine Minute Stille) - der Bandname rekrutierte sich zuzeiten vom Etikett einer Flasche Korn.
  • Play Tracks 1,2,4,5,7,8.
pop 04 21 nichts tango 2000
  • Es gibt Tage, da muss die Säge sägen. Tango 2000-Cover von Nichts-Mastermind Meikel Clauss (with a little help von den Ink Studios).
  • Play Tracks 1, 3, 5 - 12. Inklusive Nichts Live ("Dieser junge Mann spielt jetzt Nichts ("Ick soll jetzt singen oder wat?" - "Applaus für Charlie Wittmann!")
  • 1 Bonustrack: Nichts Ist Ewig (die instrumentale Tango 2000 Single- B-Seite)
  • 16-Seitiges Booklet mit Songtexten und unveröffentlichten Fotos von 1982
  • zum Record Store Day am 12.06.21 sind exklusive (farbig-Transparente) Vinyls angekündigt.
  • Licht aus - Konzert-Video
TIPP
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
TIPP

Nichts Aus Dem Jenseits NEAR MINT WEA Musik GmbH Vinyl LP

 

Willkommene Überraschung: Nichts back on track! "40 Jahre nach Erstveröffentlichung ist es wieder soweit. Mit viel Geduld und Verhandlungsgeschick ist es Band- Manager Tobias Cremer gelungen, alle Beteiligten zu überzeugen und rechtliche Klarheit zu schaffen, so dass die Welt wieder in den Genuss der Nichts-Alben Made In Eile (1981) und Tango 2000 (1982) kommen kann." So vermelden es die Digipak-Innenseiten der unverhofften CD-Re-Releases beider Longplayer, die einst den Vierer aus Düsseldorf fast in eine Reihe mit den punk-beeinflussten NDW-Größen Fehlfarben und Ideal beförderten. Die Re-Issues wurden 2020/21 von Original-Engineer & Co-Produzent Dieter Joswig remastert und mit 16-seitigen Booklets mit Songtexten & unveröffentlichten Fotos in Original-Optik-Digipaks ausgestattet. Der in vier Tagen auf den Punkt eingespielte, knapp halbstündige Indie-Punkpop-Wurf der Band der KFC-Aussteiger Meikel Clauss (production, git) & Tobias Brink (dr) mit Bassist (& Tänzer) Chris Scarbeck & Brinks Partnerin Andrea Mothes am Mikro mauserte sich durch die mega-eingängige, schließlich ins (Bananas)-TV gehievte (CBS-)Single Radio zum Verkaufshit, dessen Distribution aber die WEA übernahm. Mothes´ klaustrophobisch-kühle Texte (Allein zu Haus, Wer Du Bist, Schwarze Gedanken, Weisse Wände) brachten dabei zuweilen (noch vor Ina Deter) auch eine weibliche Note (10 Bier zuviel,Tango 2000) in die von Clauss´ energischer Wave-Gitarre angetriebenen Powerpop-Bretter. Auch beim ebenso gelungenen Nachfolger Tango 2000 (WEA) balgten sich die Majors um die Band, die hier insbesondere mit dem Midtempo-Titeltrack einen Dark Wave- und Gothic-Langzeit-Favoriten an den Start brachte.Kontrovers aufgenommen & gelegentlich von falscher Seite vereinnahmt wurde Track Nr. 2 "Ein Deutsches Lied". Vom auf den nun verdienterweise wiederveröffentlichten beiden Alben aus der Rille pumpenden Postpunk-Spirit der Düsseldorfer zehren Bands wie Die Nerven, Die Arbeit oder Messer bis heute.

Das 1983 von WEA noch releaste dritte Album Aus dem Jenseits (ohne Meikel Clauss) dagegen bleibt vorerst in der Versenkung.

pop 04 21 NICHTS der FilmAufschlussreich auch der von Tobias Cremer eigenproduzierte Non-EAN-Musikfilm Nichts - Der Film. Hintergründe, Fakten und Emotionen aus Düsseldorf, inklusive eines Wiedersehens der ehemaligen Bandmitglieder nach 36 Jahren, bislang unveröffentlichten Bildern aus den frühen 80er Jahren von Fotograf Richard Gleim, alten und neuen Konzertmitschnitten (mit der aktuellen Nichts-Besetzung um Original Bandleader Michael David Clauss und die neue Sängerin Sabine Kohlmetz. Einige `talking heads´ aus der D-dorf-Szene äußern sich zum Phänomen Nichts, amüsant etwa, wenn Wolfgang Flür sich auf den Punk-Spirit der 80er angesprochen erinnert, wie die Kraftwerk-Mitglieder zuzeiten gern im dicken Mercedes durch die Innenstadt zu cruisen pflegten. Laufzeit: 95 Minuten (45 Min. Musik / 50 Min. Interviews)

Attwenger - drum

Trikont / Indigo

pop 05 21 attwenger

Da rollt wos auf uns zua... 

Cover: Markus Binder mit Helmut Wimmer von fernbedienen.com 


erso & sieso - video - Tanja Hausner & Pierre Emmanuel Finzi umkreisen sich eleviert "und so geds dahi".

 

Nicht erst seit Spot von 2015 sind der Binder Markus und der Falkner Hans-Peter, zusammen besser bekannt als Attwenger, Feuilleton-Lieblinge - insbesondere im Alpenraum, aber durchaus auch darüberhinaus.

Auf runde 30 Dienstjahre bringt es das umtriebige Sprachkunst-Duo aus Oberösterreich heuer und gerade ist mit DRUM das dazu passende, mittlerweile neunte Album erschienen, "15 neue songs mit allem drum und dran" enthaltend. Attwengers Binder zum Anlass des Albums: "DRUM auch deshalb, weil umstände zur sprache gebracht werden wollten, die nerven. würden sie nicht nerven, wozu dann die musik?"

Geschlechter-Hin & Her, "Bisness"-Schmäh, das Prinzip Kredit (als Folge: Schuidn) sowie "Proletn & Proletinnen (jeglichen Geschlechts)" bekommen hier von links ihr Fett weg. Mit "der Scheis ghead vadeud, vadeud bevors ois zreist" als Krisen-Fazit.

All dies wird dem bewährten DIY-"Kraut- & Rübenmusik"-Treatment unterzogen. A bissl Electronics hier, der geraunte Zwiefach-Rap ("gereimtes Gelaber") da, mit extra viel Drum-Maschien drunter und drüber, gelegentliche Trademark-Polkapunk-Überfälle inklusiv.

Schiach oder sche(e)? Uns plesierts. Attwenger spielen mit diesem Trumm - eh kloa - wieder in ihrer eigenen Liga: "hier ist nichts authentisch, aber alles täuschend echt." Und wie heisst´s im hidden track? "Olles wird guad aum end."

Play Tracks 1, 3, 4, 7, 11, 14.

www.attwenger.at

www.trikont.de

Dota - Wir rufen Dich, Galaktika

Kleingeldprinzessin Records / Broken Silence

pop 04 21 D Dota

Ist da draußen jemand? "Zum Beispiel eine lila Fee, die kommt und uns raushaut." Dota mal eskapistisch, mal geerdet und meist poetisch. Das Ganze für die wachsende Fangemeinde auch als limitierte Doppel-CD mit handsignierter Autogrammkarte & Bonus-Silberling oder als Doppel-LP mit lilfa(!)farbenem Vinyl.


Stand Ende Mai startet die sich bis in den Dezember ziehende Wir rufen Dich, Galaktika-Tour ab Mitte Juni mit dem (bereits ausverkauften) Heimspiel in den Berliner Gärten der Welt (16.06.).

TIPP

"Kleingeldprinzessin" Dota Kehr überzeugt nach der ausgereiften Vorjahres-Hommage an Mascha Kaléko (immerhin acht Wochen in den deutschen Albumcharts) auch mit den Eigenkompositionen des neuen Longplayers Wir rufen dich, Galaktika.

In Anspielung auf die an der Sesamstrasse angelehnte 80's/90's-NDR-Puppenshow Hallo Spencer wendet auch Lady Miss Kehr einigermaßen ratlos den Blick ins All, angesichts des in ihren pointierten, "funkenschlagenden" Texten beklagten irdischen Schlamassels: Das richtige Leben im Falschen, Telefonitis, Gedanken- & Lieblosigkeit, Erderwärmung, Agrarlobby und hassenswerte Marketing-Algorithmen.

Ein Patentrezept für die Unzufriedenheit mit dem eigenen "durchkapitalisierten Freigeist" als Rädchen im unguten Weltgetriebe hat die umtriebige Sängerin & Songschreiberin auch nicht: "Wo ist das dünne Eis - da muss ich leider lang." Kongenial unterstützt von ihrer eingespielten Band gibt Dota K. im Wechsel Sozialkritik und Liebeslieder, flüchtet sich mal in Ironie (Fotosynthese) mal in Melancholie (Besser Als Nichts).

Dabei gelingen ihr inzwischen auch gleich auf Anhieb zündende Pop-Tracks wie der Opener Als ob, der schmissig gegenderte, schon live-erprobte Hit Bademeister*in oder, weiter hinten, das wunderbare Bleiben.


Dota Kehr – Gesang, Akustik-Gitarre - Jan Rohrbach – E-Gitarre - Janis Görlich – Schlagzeug - Patrick Reising – Keyboards Alex Binder – Bass.


Video Titeltrack


Play Tracks 1,2,5,11.


www.kleingeldprinzessin.de

jan delay - earth, wind & feiern

Vertigo Berlin / Universal

pop D Jan Delay

"Immer wenn der Mond scheint, dann ist Showtime." Auf dem E,W & Feiern-Wimmelcover reitet Jan Delay in Welcome to Tomorrow-Manier in die Hanse-Feiermeile ein.
Play Tracks 1,2,5. 
 
 

"Von Hamburg in die Welt wie Karl Lagerfeldt." Und doch leider ein Flop. "Singsang mit Seele für finstere Zeiten" wollte Jan Philipp Eißfeldt, besser bekannt als Jan Delay, mit seinem fünften Album zum Ende der drögen Pandemie hin bieten. Das fett bläserverstärkte, programmatische Earth, Wind & Feiern- Intro (voll von... Video-Referenzen) funktioniert noch, zumal Delay hier den von der Kritik ungeliebten Vorgänger Hammer & Michel selbst schnoddrig als "Rockplatte, auf die keiner Bock hatte" abräumt. Auf das dann folgende Zuviel an Autotune & Hall konnten sich Interessenten zwar schon seit der Vorab-Single Eule einstellen, doch dass auch sonst kaum etwas funktioniert in Delays buntem Bauchladen, war eigentlich nicht zu befürchten. Im kürzlich bei einem so großen wie unbeliebten Mobilfunkanbieter gelaunchten Live ohne Publikum-Stream fiel auf, wie Jan in `Kid Delay & the Disconuts´-Manier vor allem seine stimmstarken Background-Ladies feierte. Doch der Mann hat die vielköpfige Disco No.1.-Truppe derzeit so nötig wie nie, um vom Schwächeln des Kreativzentrums abzulenken. Auf Konserve ist Spass, das vorhersehbar auf Nile Rodgers-nachempfundene Gitarrenlicks und Disco-Streicher-Mantel setzt, noch am erfolgreichsten - trotz einer der nervigen Rap-Gasteinlagen der Platte (Denyo, außerdem noch Marteria, Summer Cem oder Lary). Das Scheitern vom Rest liegt weniger an Delays bekanntermaßen gewöhnungs-bedürftigem Rabe Socke-Organ, mehr am letztendlich gewollt wirkenden, planlosen Irgendwie-Rumprobieren mit Ska, Roots, Afrobeat und Reggaeton - vom Feeling "Keine Caprisonne, nur Reformhaus." Wenn Delay das Tempo rausnimmt (Alexa, Gestern), fällt gar alles in sich zusammen - den Touch für Balladen hat sich Eißfeldt in Lindenbergs Windschatten eben nicht angeeignet: "alles ganz schön trist." Da ist es dann nicht mal schlimm, dass Major Universal Rezensent hier nur einen Stream des erwarteten Blockbusters zugedacht hat.

© cinesoundz 02-2021