• SPECIALz
  • Paul McCartney - III / Beatles Books Triple 12-2020

2021 - No Time To Die - Ausblick

1 No Time To Die 2

 JAMES BOND´21 - Ein neuer Start ein neues Glück ?
Weder im Februar, noch im April, noch im November 2020 reichte es bekanntermaßen für einen Kinostart des `neuen´ 25. James Bond-Abenteuers No Time To Die. Der kommerzielle Druck auf der Produktion ist immens, türmen sich doch mit jeder neuen Startverschiebung erkleckliche zusätzliche Marketingkosten in zweistelliger Millionenhöhe. Und natürlich muss auch die außerirdisch anmutende Antrittsgage von Daniel Craig, der sich statt seiner Pulsadern beim Dreh auf Jamaika wenisgtens nur am Fuß verletzte, wieder eingespielt werden. Während der ersten von wohl auch 2021 multiplen Lockdownpausen ein kurzer, unvollständiger Blick auf Kollateralprodukte der Auswertungskette, die von Lizenznehmern teils ebenfalls noch zurückgehalten, teils aber auch schon im Vorfeld eines weiter unsicheren Filmstarts (Stand 01/21: Ende März) auf den Markt geworfen wurden.

no time to die

Original Soundtrack - V.A. - Decca / Universal

 

Der Score für No Time To Die wird von Hans Zimmer & Co. fabriziert, Universal veröffentlichte gleichwohl erst einmal im Vorfeld des dritten verlautbarten Filmstarttermins den offiziellen Titelsong von Platin-Teenager Billie Eilish, produziert von deren Bruder Finneas & Stephen Lipson. Das orchestrale Arrangement der Ballade besorgte Hans Zimmer, an der Gitarre ist Ex-The Smiths-Gitarrist & Songwriter Johnny Marr zu vernehmen. Der Song überwältigt nicht per se, macht kaum etwas falsch, ist aber bislang noch mit einem unentschieden wirkenden Zusammenschnitt von Filmszenen unterlegt. Der Appetit auf den Vorspann ist vom Video immerhin geweckt. Digital und als limitierte 7“ Ice Colored Vinyl Single erhältlich...

Der Score soll zuerst hier zu hören sein:

www.007.com/official-james-bond-podcast.


* James Bond 50 -Special 2010 * James Bond Archives 2012 *

 

ost 12 20 No Time To Die

Auch der Score noch in der Warteschleife.

 

Dame Shirley Bassey:-: I OWE IT ALL TO YOU

Decca / Universal

 

ost 12 20 shirley bassey

"For my dear friend Helena Shenel - you nurtured my singing." Shirley Bassey verbeugt sich vor ihrem Publikum - und ihrem Vocal Coach.

www.dameshirleybassey.world

.
Dame Shirley Bassey dagegen, deren Name durch die drei legendären Titelsongs zu Goldfinger (1964), Diamonds Are Forever (1971) & Moonraker (1979) auf ewig mit der 007-Serie verknüpft ist, wollte dagegen mit der Veröffentlichung Ihres Soloalbums I Owe It All To You in Corona-Zeiten offensichtlich nicht länger warten und hat zumindest das Weihnachtsgeschäft´ 20 noch mitgenommen. Wer meint, Bassey würde dem Agenten Ihrer Majestät mit dem Albumtitel die Ehre erweisen, irrt. Der gilt Basseys Publikum - und ihrem langjährigem weiblichen Vocal Coach, der im September ´20 mit 89 Jahren verstorbenen Helena Shenel. Im 28-seitigen Hochglanz-Booklet mit fast ebensovielen Bassey-Portraitfotos (eines davon mit güldenem Mund-/Nasenschutz) immerhin auch alle Songtexte. Produzent Nick Patrick bettet die noch immer erstaunlich voluminöse Vokalperformance der mittlerweile 85-jährigen Legende bei passend gewählten Stücken wie Brian Mays Who Wants To Live Forever, dem von Barry Manilow adaptierten I Made It Through The Rain oder John Miles´ Music in den erwartbaren Orchester- und Big Band-Mantel (Arrangements Rob Mounsey) - ein achtbare Showrevue, gleichwohl sicherlich Basseys Abschiedsgeschenk an ihre Fans - "I Was Here". Auch wir verbeugen uns.
 

agents are forever

EuroArts / Warner
 

ost 12 20 AgentsAreForever

007 und andere Agenten - skandinavisch orchestral.

Noch mehr orchestrale Grandezza liefert Agents Are Forever, ein offensichtlich ebenfalls auf das Umfeld des 25. Bond-Streifens getimtes Programm des  Danish National Symphony Orchestra unter der musiklaischen Leitung von Hans Ek mit der schwedischen Gesangssolistin Caroline Henderson. Gegeben werden, eingebettet von einem Dr. No-Intro mit dem legendären James Bond Theme und dem abschließenden Medley aus neun weiteren 007-Filmthemen, auch andere Leinwand-Agenten (sowie Detektive & andere Ermittler) begleitende Filmmusiken: u.a. The Ipcress File, Kingsman, Pink Panther, Dick Tracy, Mission Impossible, Catch Me If You Can oder Sherlock (Holmes). Auch für ein sehnsuchtsvolles A Prayer for Peace aus Spielbergs Munich ist in diesem Rahmen Platz. Gesang- und Orchester-Performance der Liveaufnahme aus der Kopenhagener DR Concert Hall bei der sind durchweg dynamisch und luftig, nur das Booklet ist arg spartanisch ausgefallen.

www.eurarts.com

 

unnützes james bond - wissen

Danny Morgenstern - Cross Cult
 

Wer die Wartezeit bis zum Filmstart von Keine Zeit Zu Sterben dagegen blätternd zubringen möchte, kann sich mit dem vorliegenden, höchst schlicht gestalteten, gleichwohl über 460 Taschenbuchseiten füllenden Fleiß-Band vorbereiten. Und sein Unnützes James Bond Wissen mit dem von Dozent, Moderator und `Deutschlands führendem 007-Autor Danny Morgenstern angehäuften vergleichen. Der konnte hier u.a. auf seine auch bereits zweistellige, auf jeweils 1007 Exemplaren limitierte XXS-Buchserie zurückgreifen. Neben allen Filmen sind auch Bond-Schöpfer Ian Fleming, den Produzent*inn*en oder Darsteller*inn*en eigene Kapitel gewidment. Immerhin 12 Seiten sind bereits dem noch nicht veröffentlichten No Time To Die/Keine Zeit Zu Sterben gewidmet. Hier keine Überraschungen - der letzte angegebene Kinostart wurde von der pandemischen Realität natürlich auch schon wieder eingeholt...

Bei Cross Cult hat die Beschäftigung mit 007 bereits Tradition, erschienen hier doch u.a. vor gut 10 Jahren alle Flemingschen Roman-Vorlagen der Serie (und ein paar weiterführende Pulp-Sequels) in einer attraktiv gewandeten, umfangreichen Taschenbuch-Edition.

www.cross-cult.de/home.html 

 

books11 20 jb unnuetz

© Cinesoundz 2020/21