• TEXTz
  • CHRISTMAS-SPECIAL DEZEMBER 2018

CHRISTMAS-SPECIAL DEZEMBER 2018

 

 

x mas EC MORPH2 4GIF

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL´18 !

Im Sack: 3 CDs Sund Yard, 2 CDs KiKA- Weihnachts-Hits, 3 CDs Grinch...
Your Christmas Favourites, please.
Season´s Greetings!

* CHRISTMAS CLASSICS-TIPP! Herku- les-Saal der Residenz München 
SAMSTAG 08.12.18 - Howard Arman & Münchner Rundfunkorchester&Chor

EINIGE DER BISHERIGEN CINESOUNDZ - WEIHNACHTSSPECIALS : * X-MAS 2017- I X-MAS 2016-I * X-MAS 2016-II *
X-MAS 2015 -I * X-MAS 2015-II X-MAS`14 * X-MAS `13 * X-MAS´12 * X-MAS´11 * X-MAS´10 * X-MAS´09 * X-MAS´08 * X-MAS´07 * X-MAS´06 *

ALOE BLACC - CHRISTMAS FUNK / JOHN LEGEND - A LEGENDARY CHRISTMAS

Aloe Blacc Recordings / Universal * Columbia / Sony

x mas 12 18 Aloe Black

Bonuspunkte fürs Afro-Cover. Hairy Santa´s coming to town...

Ausgerechnet Funky Ass Christmas lahmt dann allerdings, bevor das Album mit der passablen Ballade Love Comes Home (For The Holidays) abgeschlossen wird. Play Tracks 1-3,5,8,10.
www.aloeblacc.com



 

1 Hey! I got your Christmas right here - "full of love and cheer" wendet sich I Need A Dollar-Soul-Star Aloe Blacc zum Advent ans geneigte Publikum. Sein Santa verbirgt unter dem mächtigen Afro-Hairdo einiges an Christmas FunkZunächst die beiden Coverversionen bekannter Chartshits von Mariah Carey (All I Want For Christmas Is You) und WHAM (Last Christmas), wo AB nicht allzuviel Neues eingefallen ist. Der Sohn panamaischer Eltern behält auch sonst seine reduzierten Hip Hop-beeinflussten Vocals bei, was beim souligen At Christmas oder beim 80s-Rap-Style von The Mrs. Saved Christmas gut funktioniert, wenn es Santa nur mit Hilfe seiner Mi-sses durch den Chi-me-ney schafft: "She´s no regular dame - she got game!" Blacc: "So sehr ich Nat King Cole liebe, ich habe das Gefühl, dass der Weihnachtsgeist funky Erweckung braucht."

 

2 A Legendary Christmas - darunter macht es der Emmy-, Grammy-, Oscar- & Tony-dekorierte John Roger Stephens aka John Legend nicht, wenn das erste Weihnachtsalbum seiner Karriere ims Haus steht(kombiniert mit einer gleichnamigen 25 Gigs umfassenden US-Tour). Aufgenommen wurde im heißen kalifornischen Juli, Ende Oktober konnte Legend nicht mehr an sich halten: "Seit dem Sommer summe ich Weihnachtsmelodien - endlich kann ich sie in alle Welt schicken." Der von Raphael Saadiq (Joss Stone, The Roots) produzierte Longplayer legt in bester Motown-Manier los - What Christmas Means To Me wird am Ende noch von Stevie Wonders Mundharmonika veredelt. Das jazzige Have Yourself A Merry Little Christmas ist ein Duett
mit Esperanza Spalding und wurde als Video mit Retro-Weihnachtsflair inszeniert, ebenso wie Cover, CD-Package & Booklet, wo Legend auch seine Familie (die ihm angetraute Chrissy Teigen, Töchterchen Luna & Baby Miles) ins traute Yuletide-Heim einbaut - No Place Like Home (at Christmas Time) ist eine der hier enthaltenen 5 Eigenkompositionen (weiter vertretbar: Wrap me Up In Your Love (this Christmas). Weiter unter den insgesamt 14 neu eingespielten Tracks: der vielgeliebte Peanuts-TV-Special-Klassiker Christmas Time Is Here (hier ohne Kinderchor, als Big Band-Jazz-Nummer), an den sich Legend ebenso wagt wie an Nat King Coles Christmas Song oder Marvin Gayes Purple Snowflakes. Abschluß mit dem aufgekratzten Merry Merry Christmas.
www.johnlegend.com/legendaryxmas * Have Yourself A Merry Little Christmas-Video

 

x mas 12 18 Jon Legend

Hübsch auf Retro getrimmtes Package - musikalisch natürlich legend-ary mainstreamig...

1 x mas logo john legend

Nicht nur bis zum 23.12., ja auch noch als Nachlese am 29. & 30. tourt Legend als Weihnachtsmann durch die Staaten.

DR. SEUSS´ THE GRINCH OST / DER GRINCH - DAS HÖRSPIEL ZUM FILM

Original Soundtrack - Various Artists - Columbia / Sony * Original Hörspiel - V.A. - Edel Kids
 

x mas 12 18 GRINCH ost

Some presently pleasant for me? Get lost, yuletide!



 

1 "Oh, joy." Weihnachten ist nicht für jedermann. Der Grinch jedenfalls will nicht nur seine Ruhe vor dem festlichen Gedöns haben - die anderen sollen sich gefälligst auch nicht amüsieren... Nach Der Lorax & Horton Hört Ein Hu wird die dritte Figur aus der Feder des US-Kinderautoren Dr. Seuss für die Kinoleinwand animiert. Musikalisch werden neben zwei Score-Tracks von Komponist Danny Elfman und Weihnachts-Source-Titeln von den Supremes über Nat King Cole bis hin zu Pentatonix und dem Brian Setzer Orchestra jeweils zwei Stücke von Run-DMC und Rapper Tyler, The Creator aufgeboten. Letztere beide enstanden für den Animationsfilm: You’re a Mean One, Mr. Grinch als Cover des gleichnamigen, von Jim Carrey interpretierten Stückes, Teil der Realverfllmung aus dem Jahr 2000.

http://upig.de/micro/der-grinch 

2 Der Grinch will den Einwohnern von Whoville um jeden Preis das verhasste Weihnachtsfest verderben. Der Plan, alle Geschenke nebst Weihnachtsbäumen, Deko & Festtagsessen beiseitezuschaffen, gelingt zunächst, nachdem der Grinch als eine Art Anti-Santa mit seinem Hund Max als "Rentier" durch den Kamin in die Häuser von Whoville eindringt. Nur hat das Scheusal die Rechnung ohne die kleine Cindy Lou gemacht...Kein Geringerer als Otto Waalkes spricht den deutschen Grinch (im Original Sherlock Holmes Benedict Cumberbatch) und verleiht dem grünen Stinkstiefel vom Mount Crumpit naturgemäß auch sympathische Züge. Selbstredend dominiert der bereits als Stimme des Ice Age-Faultiers Sid mit reichlich Synchron-Erfahrung ausgestattete Star-Komiker auch das auf der Tonspur basierende Original-Hörspiel zum Kinofilm. Die CD-Produktion konnte erst mit Verzögerung starten, daher wartet die Redaktion noch auf die Rezensions- & Verlosungs-Exemplare für das diesjährige Cinesoundz-Weihnachts-Gewinnspiel, doch Einsendungen werden bereits entgegengenommen...

 

x mas 12 18 Grinch Hoerspiel

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL´18 !

Drei Weihnachtsmusik-Favoriten (Song oder Album) - mit Begründung - an: gewinnspiel @ cinesoundz.net

ERIC CLAPTON - HAPPY X-MAS / Mark Broussard - magnolias & Mistletoe

Polydor / Universal Music * Big Lake / India Media Group

x mas EC MORPH2 4GIF

Strichmännchen-Gimmick- Happy X-Mas von Gottes, äh..Claptons´ Hand.
Versöhnlicher Abschluß mit dem stimmigen Have Yourself A Merry Little Christmas, wo die Produzenten Clapton & Simon Climie (Climie Fisher) den greisen Sänger nicht überfordern und dem Gitarristen seinem Spitznamen `Slowhand´ alle Ehre machen lassen. 



 

1 Mit  Eric Clapton tritt ein großer Name auf die alten Tage noch der Hall of Fame der Weihnachts-Alben bei, erklärtermaßen um dem Genre-Kanon ein veritables Blues-Werk hinzuzufügen. Die britische Rock-Legende bestätigt auf Happy XMas mit dem schludrigen Opener White Christmas zunächst seinen Ruf als äußerst limitierter Sänger - zumal seine Stimme nun auch in McCartney-Manier gealtert daherkommt. Und wo nur haben wir die Melodie der als Eigenkomposition deklarierten Ballade For Love On Christmas Day schon gehört? Richtig: bei In The Bleak Midwinter (Gustav Holst), gerade zu Weihnachten gern gegeben - unglaublich! Die meisten anderen Nummern bluesen & mogeln sich so durch, notfalls unter Metro Voices-Chor-Einsatz, ganz schlimm ist allerdings das hier völlig aus dem Rahmen fallende, Alkohol-Opfer DJ Avicii gewidmete Großraum-Disko-Instrumental Jingle Bellswww.ericclapton.com/HappyXmas

X mas marc broussard

Morgenmagazin-Auftritt Oktober 2018 * www.marcbroussard.com

 



 

2 Gleich vorab: In den Redaktionsohren eine Yuletide-Fehlbesetzung. Mit Magnolias & MistletoeMarc Broussards in den Staaten bereits 2015 veröffentlichtem Weihnachtsalbum, erschließt sich eher nicht, warum einige US-Postillen den Singer/Songwriter aus Lafayette, Lousiana für seine mal als `eindringlich´, mal als `außergewöhnlich´ beschriebene Soul-Stimme rühmen. Acht zähe Standards, wenig originell durchweg als langsame Piano-Balladen vorgetragen, gilt es hier durchzustehen, bis am Ende zwei Eigenkompositionen folgen, das abschließende Almost Christmas wenigstens mit zusätzlichem, temperierten Schlagzeug. Das in den Weihnachtskanon eingemeindete Auld Lang Syne, O Come All Ye Faithfull (to Behihehetlehem) oder Angels We Have Heard On High werden allerdings zur echten Geduldsprobe. 

LINDSEY STIRLING - WARMER IN THE WINTER (DELUXE) / PENTATONIX - CHRISTMAS IS HERE!

Concord / Universal * Label / Sony

1 Das Klassik-Pop-Crossover-Phänomen Lindsey Stirling stockt, exakt wie Gwen Stefani, ihr Weihnachts-Album aus dem Vorjahr um fünf Titel zur Deluxe Edition auf. Warmer In The Winter, im Original bereits mit drei Gesangstiteln (u.a. You´re A Mean One, Mr. Grinch), Gastauftritten von Trombone Shorty, Sabrina Carpenter, Becky G. & Alex Gaskarth (All Time Low) sowie der schwungvollen Tschaikowsky-Bearbeitung aus dem Nußnacker-Ballett, kommt damit auf 18 Tracks. Neu sind heuer neben dem zum Jahresende hin weiterhin grassierenden Hallelujah und einem Filmmusik-Titel (Home Alone), ein Medley aus We Three Kings, Carol Of The Bells & God Rest Ye Merry Gentlemen sowie das wahrlich schon mit einer Vielzahl von Coverversionen gesegnete Santa Baby. Im zugehörigen Clip singt und tanzt das Multitalent Stirling allerdings ganz beachtlich. Neues Santa Baby Video



 

1 slidef x mas Lindsey 12 18

 

Keine Holiday Season ohne einen X-mas-Update aus dem Weihnachts-Camp der US-A-Capella-Truppe Pentatonix. Wie in den letzten Jahren lassen es sich die fünf sleigh-bell-affinen Stimmbandartisten auch heuer nicht nehmen, Genre-Standards in virtuos-polierten und be-beatboxten Vocal-Versionen unters kaufwillige Volk zu bringen. 2018 neu im Angebot: Der gleiche Motown-Opener wie bei Mitch Ryder und übliche Verdächtige wie Rockin´Around the Christmas Tree oder It´s Beginning To Look A Lot Like Christmas. Zwei Guest Appearances: Für die Balladen Grown-Up Christmas List mit Kelly Clarkson und When You Believe mit Maren Morris lassen sich die Pentatonixe kurzzeitig in den Background zurückfallen, haben sie doch schon genug Mut damit bewiesen, sich hier an durch Natalie Cole, Amy Grant, Mariah Carey & Whitney Houston bekanntes Material zu wagen. Und gar ein etwas schrägeres Danny Elfman-Stück aus The Night Before Christmas hier mit aufzunehmen Wirklich interessant ist die einminütige Vocal-Interlude Greensleeves. Wie im letzten Jahr der Ausklang dann mit Orchester - diesmal trifft es Jingle BellsUnd eine neue X-mas-Website gibt es natürlich auch: https://holidayhouse.ptxofficial.com

 

x mas 12 18 Pentatonix

DUB SPENCER & TRANCE HILL - CHRISTMAS IN DUB

Echo Beach / Indigo

 Von Christmas in Dub der eidgenössischen Dub Spencer & Trance Hill hatte sich der Rezensent viel versprochen - vielleicht zuviel. Ein erster Blick auf Package, Grafik und Tracklisting kündet von überschaubarer Phantasie, ein erster Hördurchgang verläuft enttäuschend. Statt "im tiefergelegten Rentierschlitten das Studio heimzusuchen und dort eine Hochmesse abzuhalten, welche die Tieftöner schwingen & Bandschleifen schlingern lässt", passiert zunächst wenig. Das schnöde Rock-Intro dauert zum Glück nur Sekunden, dann wird beliebig vor sich hingedubbt, bis ein Instrument - die Melodica wie bei The First Noel Dub, die Hammond-Orgel bei We Wish You... oder der Bass bei Silent Night Dub - eine der Weihnachts-Standardmelodien fast 1:1 wiederkäut und, statt in den Hall abzutauchen, eher neben dem Groove her läuft. Den reklamierten "frischen Coverversionen von Weihnachtsliedernfehlen substantielle Einfälle zur Dekonstruktion der Vorlagen, und wenn es dann einen gibt, nervt er eher wie beim `Dibidibidibi´-Scat von The Twelve Days Dub. Im zweiten Durchlauf stimmt dann wenigstens Track Nr. 5, Come All You Shepherds etwas gnädiger - wo ein repetitives Gitarrenlick nur ein Melodiefragment aufnimmt, bis die Melodica, (aber erst ganz am Ende) zuschlägt. Dennoch insgesamt leider unbefriedigend - eine Christmas-Dub-Referenz-Scheibe - das bleibt vorerst ein frommer Wunsch. www.dubspencer.com

LIVE
 

x mas 12 18 Dub Spencer

Süßer die Glocken... Jingle Bell Dub - hier auch als 4-Santa-Mini-Heist-Video.

Play Tracks 5,11.

Vielleicht purzeln die guten Einfälle ja live - ab Mitte Nov. schon sind die Schweizer - mit Umberto Echo - auf Christmas in Dub-Tour - am 20.12. im Münchner Feierwerk.

WILLIAM SHATNER - SHATNER CLAUS - THE CHRISTMAS ALBUM / MITCH RYDER - CHRISTMAS (TAKE A RIDE)

beide: Cleopatra - Membran / H´Art

1 Ja! Das hat uns noch gefehlt. Shatner Claus - so drüber, dass es shon wieder gut ist. 70 Jahre Showbiz und kein bißchen müde: der notorische William Shatner im Weihnachtsmodus. Auf die Festtags-Kollaboration des furchtlosesten Space Captains im Showbiz mit illustren Gästen wie Iggy Pop, ZZTop´s Billy Gibbons, Henry Rollins, Judy Collins, Rick Wakeman, Todd Rundgren und anderen durfte man gespannt sein wie ein Rauschgoldengel-Flitzebogen. Shatner Claus sprechsingt und deklamiert sich durch ein Dutzend Standards, die nicht bei drei auf der Tanne waren und schmeißt aus dem offenen Schlitten durchs Winter Wonderland mit Feliz-Navidad-Kamelle. Das Ende von Weihnachten, as we knew it. Folgerichtig endet das Album mit einer Punkrock-Bonus-Version von Jingle Bells"The very idea of William Shatner putting his distinctive spin on these holiday classics should warm the heart of even the most dedicated Grinch.Rudolph The Rednosed Reindeer - Video *

Ouch!
/ TIPP
 

x mas 12 18 Shatner Claus

Shatner Claus gibt dem Affen Zucker. http://williamshatner.com/ws

 

2 Und noch ein älterer Herr, von dem man es nicht unbedingt erwartet hätte - vom gleichen Label mit einem Weihnachtsalbum betraut: Mitch Ryder, Detroit-Soul- & Rock-Urgestein, schwingt sich hier mit über 70 und hörbar lädierten Stimmbändern auf Santas Schlitten: Take A Ride. Der weiterhin fleißig (mit & ohne Detroit Wheels) tourende Michigan Rock´n Roll Hall of Fame-Insasse erklärt dem Genre-Fan zunächst in Motown-Manier That´s What Christmas Means To Me. Nicht bei allen folgenden Tracks wirkt Ryder inspiriert und einen Ausfall gibt es mit Someday at Christmas auch, doch punkten tut neben dem Opener vor allem der herausgerotzte Garage-Rocker Santa Claus ("What you got for me under that tree?"), für den Ryder Stimme & Energie noch einmal bündelt.

Santa Claus - Video

 x mas 12 18 Mitch Ryder

RODNEY CROWELL - CHRISTMAS EVERYWHERE / "SOCKS" - A CHRISTMAS ALBUM BY JD MCPHERSON 

beide: New West Records - PIAS / Rough Trade

x mas 12 18 RodneyCrowell

Let´s skip Christmas this year war dann doch keine Option. "The fat guy is for real..." - kein Entkommen für Rodney Crowell. 

www.rodneycrowell.com *

Nur ein weiteres Highlight: Come Christmas - but: play all tracks!

TIPP
 

Christmas Everywhere... Mit Unterstützung hochkarätiger Country-Gäste wie Lera Lynn, Brennen Leigh Marry Carr oder Vince Gill fügt sich Nashville Songwriters Hall of Fame-Mitglied Rodney Crowell in sein erstes Weihnachtsalbum. Der verdiente Americana Music Association Songwriting Lifetime Achievement- Preisträger wollte erst lange nicht, macht es jetzt aber nicht unter zwölf Eigenkompositionen, in denen sich das ambivalente Verhältnis Crowells zum Fest ausdrückt, hin- & hergerissen zwischen Yuletide-Geborgenheits-Gefühlen und der kritischen Sicht auf Kommerzialisierung und Einsamkeit vieler Menschen während der Feiertage. Die Crowell-Family jedenfalls rückt schonmal zusammen - einige Songs schrieb RC gemeinsam mit Töchtern - & Enkelinnen ! Weihnachtsmusik & Substanz - das geht durchaus zusammen: Im Titeltrack des Albums etwa, einem Duett mit Lera Lynn, fragt ein Kind Santa nach einer Zeitmaschine, um den Mord an John Lennon zu verhindern.

 

2 "It´s not even Christmas yet - I got All The Gifts I Need..." 

Auch New West-Labelkollege Jonathan David `JD´ McPherson aus Oklahoma fand es nach drei regulären Studio-Longplayern an der Zeit für ein erstes Weihnachtsalbum. Schmissig & frisch intonierter Rock ´n Roll, Rockabilly und Rhythm & Blues sind das Ding des Gitarristen, Sängers & Songwriters, der sich hier mitsamt seiner vierköpfigen Band inspiriert und einfallsreich an die weihnachtliche Aufgabe macht.

SOCKS enthält ausschließlich Eigenkompositionen und die sind nicht von schlechten Eltern. Bad Kid JD McPherson singt den Ugly Sweater Blues und feiert Every Single Christmas mit Holly, Carol, Candy & Joy.

Dabei mit von der Partie: Ray Jacildo (Keyboard), Jimmy Sutton (Kontrabass), Jason Smay (Schlagzeug) und Doug Corcoran (Saxophon, Gitarre, Keyboard). Ebenfalls auf dem Album zu hören ist Lucie Silvas als JD´s Duett-Partnerin am Mikro (u.a. bei Claus vs. Claus, wo sie Santa als Mrs. Claus herzhaft Kontra gibt und mehr Respekt für ihren Part einfordert: "Youre not the only jolly elf that´s running this north pole!" (siehe Aloe Blaccs The Mrs. Saved Christmas)

McPherson dazu: "Eine meinebesten lyrischen Arbeiten. Die Band hat während der Aufnahmen super harmoniert und wir hatten bei keinem anderen Album so viel Spaß im Studio." Hört man. Play all Tracks.

Extrapunkte für die wunderbare grafische Gestaltung des Packages von Anika Orrock, mit deren Illustrationen auch das Lyric-Video von SOCKS! gestaltet wurde.

www.jdmcpherson.com

TIPP

x mas 12 18 jd pias

Check them out - die Retro-Flair verströmenden Illustrationen von ...

1 slidef X Mas JDPh

www.anikaorrock.com/holiday-cards 

JESSIE J.- THIS CHRISTMAS DAY / GWEN STEFANI- YOU MAKE IT FEEL LIKE CHRISTMAS

Lava - Republic * Interscope / beide: Universal

x mas 12 18 Jessie J

Und Schleife drum. Jessie J in Ganzkörperverpackung.

Wie dieser (hier beste) Track ist das meist studiotechnisch glatt & perfekt herausgeputzt, makellos gesungen und natürlich hochglanzverpackt, wie es sonst einer Kylie Minogue geziemte. Dennoch, dieknapp 35, auf 11 Songs aufgeteilten Minuten Musik hinterlassen "ausgepackt" leider einen mauen Eindruck, White Christmas ist ein Fehlgriff und auch das abschließende, in Breitwand-Manier überproduzierte Silent Night scheitert. Viel schöne, süße Oberfläche. "Anyone wants some eggnogg?"



 

1 Um die britische Sängerin (und auch Songschreiberin, u.a für Alica Keys oder Miley Cyrus) Jessica Ellen Cornish aka Jessie J. in die Superstar-Liga zu hieven, werden seit ihrem immer noch größten Hit Price Tag (2011) gewaltige Anstrengungen unternommen. Koop-Gesuche an Rihanna, Track mit David Guetta, TV-Jurys im UK & Australien, Vorprogramm von Katy Perry, Gesangs-Contest in China etc. Auch ihr erstes, nach bereits einem, nicht den kommerziellen Vorgaben performenden Album 2018 (R.O.S.E.), noch eilig auf den Markt geworfenes Weihnachtsalbum This Christmas Day inklusive der gleichnamigen, selbst komponierten Ballade ist in diesen Bigger Plan einzuordnen, die Nachfolge von Gwen Stefani oder Sia anzutreten. Balladen & Charts-R&B sollen es entsprechend richten - für das vorliegende Album wurden der Standard-Kanon von Rudolph... bis Winter Wonderland entsprechend infusioniert und Tracks mit berüchtigten afroamerikanischen Weichspülern wie Boyz II Men sowie (dem sich komplett zurückhaltenden Produzenten) Babyface aufgenommen. 

 

Ein alter Holiday-Kniff der Musikindustrie, auf die Weihnachts-Releases des Vorjahres zurückzugreifen. Mittlerweile räumt man nicht nur den alten Bestand aus dem Lager, sondern addiert gern das eine oder andere (in weiser Voraussicht zurückgehaltene) Stück, fabriziert ein bissl neue Verpackung und schwuppdich ist ein `Deluxe´-Produkt für den neuen Advent am Start. So auch im Fall von Gwen Stefanis Deluxe-Version des letztjährigen, durchwachsenen You Make It Feel Like ChristmasFür das neue Cover ist ihrem Kampagnenteam nur eine olle Madonna-Pose eingefallen, da war selbst das ursprüngliche Duck Face-Cover noch peppiger. Ganz unterhaltsam für Celebrity-Fans immerhin das neue Video zum Titeltrack des alten wie neuen Albums. Fünf auf der 2017er Version noch nicht enthaltene Tracks sind in der Deluxe-Edition von 2018 angehängt - drei sind eher uninspirierte Standards von der Halde, von den nostalgisch gehaltenen Eigenkompositionen Cheer For The Elves &
Secret Santa funktioniert letztere besser. 

www.gwenstefani.com 

 

1 slideful x mas gwen stefani

PUTUMAYO - JOY TO THE WORLD

Various Artists - Putumayo / Indigo

Es war wieder an der Zeit für eine "multicultural selection of seasonal songs, helping to make your yuletide bright." Die Tradition der weltumspannenden Weihnachtsalben bei den World Music-Wohlfühlspezialisten von Putumayo wird fortgeführt. Bekannten Weihnachtsmelodien wurden rund um den Globus durch Fusion mit regionaler Folklore, einen anderen Genremantel oder alternative Instrumentierung neue Aspekte abgerungen. In Dan Storpers Auswahl ist einmal mehr eine gut durchhörbare Folge von Stücken gelungen, die gleich mit einer Bossa Nova-Carol aus Tucson, einer italienisch-afrikanischen Heilige Nacht, einer französische Have Yourself a Merry Little Christmas-Version und einem hawaiianischen Winter Wonderland auf der Ukulele loslegt. Auf ein italienisch-folkiges White Christmas: Bianca Natale folgt dann das portugiesische, auf Kindermusik-Duo spezialisierte Duo Inès Pupo & Gonçalo Pratas mit der starken Eigenkomposition O Natal Já Começou (Weihnachten hat schon begonnen), die sich vor den sie umgebenden Klassikern nicht zu verstecken braucht. Das Stück mit dem munteren Jazz-Piano ist den Kindern in einem Problemviertel Lissabons gewidmet. Es folgen eine Flamenco-fizierte Version von Little Drummer Boy der Brüder Noah & Josh Thompson aus Mobile, Alabama, New Orleans-Spirit mit dem bluesigen Christmas By The Bar-B-Que von Zydeco-Akkordeonist Lynn August und Frosty the Snowman, von den jamaikanischen Vokal-Legenden The Mighty Diamonds als Reggae aufgetischt. 

 TIPP
 

x mas 12 18 Putumayo1Das kleinteilige Cover ist diesmal nur Durchschnitt, da sind Nicola Heindl schon andere Schmuckstücke gelungen.

Zum Finale lädt der mit seinem Panama-Hut verwachsene Leon Redbone in die Südsee ein - nach Christmas Island ! (die rund 40 Jahre früher entstandene Version der Andrew Sisters hier) "How´d you like to hang your stocking on a great big coconut tree?" Das entspannt-nostalgische Stück rundet hier wunderbar ab - hoher Gebrauchswert.

DER NUSSKNACKER UND DIE VIER REICHE

Disney / Universal

x mas 12 18 ost nutcracker

Auf der Habenseite: Das prächtige Cover. Mackenzie Foy in der Hauptrolle, weiter spielen: Keira Knightley und Hellen Mirren.

Klassik-Piano-Superstar Lang Lang wirkt auf vier Tracks mit und Andrea Bocelli singt im Abspann mit seinem Sohn Matteo das - uns zu kitschige - Duett Fall on me (hier in drei Versionen am Ende der CD, auf englisch, italienisch und auch auf deutsch). Am Dirigentenpult der venezuelanische Star-Dirigent Gustavo Dudamel. www.disneymusicemporium.com 



Offenbar traute man bei Disney seinem winterlichen Der Nussknacker Und Die Vier Reiche nicht zu, der Weihnachtsfilm 2018 zu werden. Um den auf E. T. A. Hoffmanns Erzählung Nussknacker und Mausekönig, sowie auf Tschaikowskis Ballett Der Nussknacker basierenden Film ausreichend vom kommenden eigenen Neuverfilmungs-Großkaliber Mary Poppins´ Rückkehr abzusetzen, wurde der Streifen des Regieteams Lasse Hallström & Joe Johnston zu weit weg vom Advent gestartet, um bis zum Fest durchhalten zu können. Letzteres natürlich auch bedingt durch dramaturgische Schwächen. In den Tanzszenen immerhin hat der Film opulente Momente (wovon schon Filmplakat & Cd-Cover einen Eindruck bieten). Auch bei der Filmmusik wurde nicht gekleckert: Man verließ sich nicht allein auf Tschaikowskys Original-Ballettmusik (die natürlich öfter in  James Newton Howard´s Orchester-Breitwand-Score mit reichlich Choreinsatz eingewoben wird). Filmtrailer Disney-Film-Website

LYAMBIKO - MY FAVOURITE CHRISTMAS SONGS / DIANA ROSS - WONDERFUL CHRISTMAS TIME

Okeh / Sony Classcial * Ross Records - UMG / Universal
1 My Favourite Christmas SongsZunächst wirken Titel und die Cover- wie Package-Gestaltung hier konventionell und einfallslos. Doch ist die Auswahl der sparsam instrumentierten 17 Stücke von Jazzsängerin Sandy Müller aka Lyambiko und ihrem Arrangeur & Pianisten Svetoslav Karparov dann recht stimmig. Die Standards fallen nicht unangenehm auf und auch wahrlich nicht selten bemühte Christmas-Pop-Stücke wie Driving Home for Christmas (Chris Rea), Last Christmas (Wham!) oder Joni Mitchells River, bei dem die afrodeutsche Sängerin nur vom Piano begleitet wird, gelingen in unprätentiöser Manier. Dann entlarvt die Jazz-Echo-Preisträgerin noch eben Mariah Careys All I Want For Christmas Is You als guten Song und bildet mit dem jungen Pianisten & Sänger Luca Sestak für den Peanuts-Weihnachts-Klassiker Christmas Time Is Here ein passables Team. Das ergibt dann doch einigen Gebrauchswert über die kommenden Wochen. Weiter mitvon der Partie Robin Draganic (Bass), Anna Schulz (Violoncello) & Thomas Brendgens-Mönkemeyer (Gitarre).
www.lyambiko.com 
TIPP
LIVE

x mas 12 18 Lyambiko

Play Tracks 3-10. Vom 07. - 18.12. ist Lyambiko mit ihren Christmas Songs auf Tour, zum Abschluß in der Münchner Unterfahrt.

 
2 Wonderful Christmas Time von der im nächsten Jahr die 75 ansteuernden Diana Ross ist eine relativ schmuck- um nicht zu sagen gesichtslos verpackte Wiederveröffentlichung von 1994, teils mit dem London Symphony Orchestra aufgenommenen Weihnachts-Titeln. Damals verwandte der Star zwar Sorgfalt auf Auswahl & Arrangement der einzelnen Stücke, allzu aufregend ist dieser großformatige Ansatz außer für beinharte Ross-Fans Anno 2018 aber selten. Neben (allzu) Bekanntem aus dem Winter Wonderland- & Co.-Kanon finden sich aber auch Stücke vergleichsweise neueren Datums wie Overjoyed von Stevie Wonder, It´s Christmas Time von Wintley Phipps oder das abschließende Happy X-Mas (War Is Over) von Yoko Ono & John Lennon. Und es gibt den einen oder anderen Ross-Moment, befeuert von der einzigartigen Stimme der Diva, etwa wenn sie die Burt Bacharach-Hymne What The World Needs Now folgerichtig zum Fest der Liebe eingemeindet.  Diana Ross Web-Präsenz 
 x mas 12 18 Diana Ross
 

  BOOGIE WOOGIE SANTA CLAUS / A ROOTIN´ TOOTIN´ SANTA / CHRISTMAS UP NORTH

alle: Richard Weize Archives / Broken Silence
x mas 12 18 W Arch 1Dreimal cool yule aus den Richard Weize Archives...mit R&B-,Hillbilly- & sogar Canadian Christmas-Songs. 
 

Boogie Woogie Santa! Ein 71-seitiges 4c-Booklet mit Detailinformationen zu 29 ausgegrabenen Weihnachtsplatten aus dem Blues- und R&B-Bereich - der ganz normale Wahnsinn im Hause Weize, das die drei Weihnachts-Compilations aus dem Vorjahr heuer einfach nochmal - unverändert - auflegt. "This collection is sure to make your Christmas merrier", verspricht Kompilator Bill Dahl und konzentriert sich großteils auf die 50er Jahre. Jump Blues bis Rock ´n´ Roll wird geboten, von quasi Unbekannten wie Big Bud, etablierten Vocal Groups wie The Cadillacs, The Penguins oder The Drifters bis hin zu Legende Chuck Berry, der Reindeer Rudolph 1958 die Sporen gab, auch wenn es ihn Tantiemen kostete. Der titelgebende Track (schon von 1948) stammt von der einzigen hier verkoppelten Sängerin, Mabel Scott.

 
Auf dem wesentlich weißeren Pop- & Hillbilly-Gegenstück A Rootin´Tootin´ Santa widmet Kompilator Dave Samuelson seinen hier ausgewählten 30 Tracks zwar 20 Seiten weniger Text, doch auch dieses Package kann man noch als gut bestückt bezeichnen. Schwerpunkt auch hier die Fifties, mit etwas mehr 40s-Frühwerk eingestreut. Weihnachtslieder von Countrymusikern kamen im Unterschied zum Blues erst in der Nachkriegszeit in die Hufe, die vorliegende Auswahl speist sich vor allem aus vier von 1949 bis 1955 herausgegebenen Country-Weihnachtsalben und kommt auf satte 75 Minuten Spielzeit. Auch hier: It´s a man´s world . bis auf die einen Christmas Boogie beisteuernden Skeeter & Georgie Davis. Es gibt obskures No-Name-Hillbilly-Singles-Material und Stücke bekannterer Cowboys wie Ernest Tubb, George Jones oder Bob Wills. Schnell das Pony gesattelt und ab zu den Christmas Carols By The Old Coral...
 

x mas 12 18 W Arch 2

Digipack mit 51-seitigem 4c-Booklet! www.richard-weize-archives.com

x mas 12 18 W Arch 3

It´s a 10-inch. Schönes Format, aus dem hier gestaltungstechnisch leider zuwenig gemacht wurde. www.richard-weize-archives.com

 Bis auf gelegentliche Putumayo-Beiträge war Kanada bisher nicht im Visier von Weihnachts-Compilation-Ansinnen. Die Richard Weize Archives ändern auch das - mit Christmas Up North. Schließlich reklamiert neben Skandinavien doch auch Kanada den Wohnsitz des Weihnachtsmanns für sich. Auf einem im kompakten 10inch-Format fabrizierten, nichtsdestrotz mit Gatefold-Cover ausgestatteten Vinyl widmet sich der bei seiner langjährigen Wirkungsstätte  Bear Family (s.o.) ausgeschiedene Weize seltenen Weihnachts-Songs von kanadischen Künstlern, deren Geschichten mangels Booklet über die Innenseiten & die Rückseite der LP verteilt sind. Bev Munro, Ted Daigle und Rusty Wellington, Donny Burns, Marcel Martel oder Barry Allenwith Wes Dakus & The Rebels - diese Namen dürften nur Eingeweihten etwas sagen - die prominente Ausnahme ist hier der singing ranger Hank Snow. Cool Yule - lohnend.

HAVE YOURSELF A SWINGIN´ LITTLE CHRISTMAS / THE COUNT BASIE ORCHESTRA - A VERY SWINGIN´ BASIE CHRISTMAS

Various Artists - Bear Family / in-Akustik * Concord / In-akustik

x mas 12 18 Bear Fam 1

Bestes Cover der drei bisherigen Titel der Weihnachts-Serie.Ein 24-seitiges Booklet mit Detail-Infos zu den einzelnen Titeln und ein sorgfältiges Remastering sind ja Standard bei den Re-Issue-Deich-Anrainern. Und das Ganze zu einem echten Kampfpreis.. 

 TIPP

Nach den `27 Honky Tonkin´ Christmas Country Songs´ aus dem Vorjahr und dem poppiger gelagerten 2016er-Vorgänger speist sich die diesjährige Bear Family-Holiday-Compilation Have Yourself A Swingin´ Little Christmas mehr als bisher aus dem Jazz-Lager - da setzt schon der Opener von Glenn Miller ein entsprechendes jingle jangle... Erneut 27 mal nostalgisches Weihnachts-Entertainment mit einer Mischung bekannterer Titel und Raritäten der Jahre 1935-1959. Darunter beide Seiten einer seltenen 53´er-Single von Louis Armstrong, Weihnachtsklassiker der Mills Brothers oder von Johnny Mercer. Der Tanz-Appeal der Swing-meets-Rhythm & Blues-Zusammenstellung wird betont, man scheut sich aber auch nicht, mit Mario Lanzas feierlicher Version von Silent Night zu schließen - zumindest wohl bis zum nächsten Jahr. Trailer www.bear-family.de

 

Nur weil das Retro-Cover für Verwirrung sorgen könnte: A Very Swingin Basie Christmas! enthält keine zu Lebzeiten des großen amerikanischen Swing-Bandleaders entstandenen Original-Aufnahmen mit weihnachtlich angehauchtem Jazz. Das "erste abendfüllende Weihnachtsalbum in der weitreichenden Basie-Diskographie" bietet vielmehr neue Takes der aktuellen Besetzung des fortgeführten Count Basie Orchestra, gegenwärtig unter der Leitung des langjährigen Basie-Trompeters Scotty Barnhart. Produziert wurde das Album vom siebenfachen Grammy-Gewinner und ehemaligen Basie-Schlagzeuger Gregg Feld. Überraschungsfreie Standards-Auswahl, noch am exotischsten die Swing-Version des alten englischen Weihnachtsliedes Good King Wenceslas. Die hochkarätigen Gäste: Crooner Johnny Mathis, die schwergewichtige Carmen Bradford und R&B-Röhre Ledisi am Mikro sowie Pianist Ellis Marsalis (Vater der Jazz-Stars Branford & Wynton).https://countbasie.com

 

x mas 12 18 Basie

Christmas with a nice jazzy edge gefällig?

SUND YARD - WEIHNACHTSLIEDER / KIKA - WEIHNACHTS-HITS

Startnext-Crowdfunding / Eigenvertrieb * Karussell / Uinversal - WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL 2018

1 "Es ist Zeit für eine geschmackvolle und moderne Weihnachts-CD! Eine, die nicht vor Kitsch trieft und dennoch andächtig ist. Eine, die man auch in 10 Jahren noch hören möchte." Das mag für dieses wie manches andere Jahr seit der Etablierung der runden Silberscheibe gelten, doch ein bissl viel Eigenlob fällt da schon auf in den Unterlagen zur Eigenproduktion des Duos SUND YARD, nämlich Elena Janis & Wolfgang Torkler, Sängerin/Texterin & Komponist/Arrangeur der Dresdner Latin-Jazz-Band Tumba-ito. Schon wegen der Unsitte, den Projektnamen in Großbuchstaben zu schreiben, anfänglich leichtes Misstrauen. Das Konzept: persönliche Lieblings-Weihnachtslieder neu bearbeitet und arrangiert. Technisch sauber, sehr getragen, sehr ernsthaft, sehr deutsch und etwas akademisch kommt das dann zum Piano (auf zwei Tracks auch Cello) daher, wenn `Maria durch ein Dornwald´ geht. Traditionelles, Luther, Bach, Kästner, Ringelnatz. Ob solches Programm abseits der Hebel eines Labels überlebensfähig ist, muss sich zeigen - die reinen Produktionskosten für die erste Pressung von 1000 CDs sind abgedeckt, bei Startnext hängt man aber noch in der zweiten Stufe. Uns fehlen da die Emotionen - und um die geht´s bei Weihnachten doch zuallererst...

www.elenajanis.eu * www.wolfgang-torkler.com * www.sund-yard.de

 

x mas 12 18 Sund Yard

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL´18 !

Drei Weihnachtsmusik-Favoriten (Song oder Album) - mit Begründung - an: gewinnspiel @ cinesoundz.net

 

2 Tanzalarm am Tannenbaum. Der Kinderkanal von ARD & ZDF präsentiert auf dem vorliegenden CD-(und Digi-)Album seine KiKA-Weihnachts-Hits. Als fürs Kinderzimmer "passende musikalische Unterhaltung zum Fest" wird dabei allerlei Leicht- bis Schwerverdauliches aus der  Weihnachtsbäckerei  an- & aufgeboten. Kanaleigene Stars wie das KiKAninchen, Piet Flosse, Rabe Rudi oder die Tanzalarm-Kids gehen hier an den Start und neben dem unvermeidlichen Herrn Zuckowski steuern auch noch weitere Kinderliederfabrikanten wie Grünschnabel, herrH, oder Reinhard Horn mehr oder weniger weihnachtliches Liedgut bei. Wenn dann noch Acts wie Meine große Freundin Nadja, Die Elfen oder Oskar Leopold Immergrün reinschmecken, ist im wilden Wechsel zwischen Kitsch & Klamauk genug angerührt, um zumindest Teile der Familie noch vor den Feiertagen zuverlässig in den Wahnsinn zu treiben. Endlich wieder Dezember? Warten Sie, bis Sie Christians Weihnachtswartelied (von Christian) kennengelernt haben. Weihnachtszeit - Freudenzeit - zumindest für den KiKA-Fan.* www.kika.de

Ouch!

x mas 12 18 kika weihnachten P1110423

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL´18 !

Drei Weihnachtsmusik-Favoriten (Song oder Album) - mit Begründung - an: gewinnspiel @ cinesoundz.net

(MORE) CHRISTMAS SURPRISES / CHRISTMAS AT THE MOVIES

BR Media * Masterworks / beide: Sony Classical

1 Rundfunkorchester & Chor des Bayrischen Rundfunks pflegen eine Tradition besonderer Weihnachts-Musik-Konzerte (2017 etwa war Filmmusik mit Weihnachtsbezug an der Reihe) - die Christmas Classics Der künstlerische Leiter Howard Arman geht noch weiter und hat nach dem Erfolg von Christmas Surprises von 2017 eine weitere CD mit Weihnachts-Songs in neuen Arrangements für Chor und großes Orchester unter seiner Regie aufnehmen lassen. Die "nostalgisch puderbezuckerte Liederreise" durch die musikalischen Weihnachtstraditionen verschiedener Territorien geht also mit More Christmas Surprises weiter. Wenn Operntenor Pavol Breslik amerikanische Weihnachts-Evergreens wie I Saw Mummy Kissing Santa Claus gibt, fehlt zwar der Swing, dafür lernt die Hörerin hierzulande weniger bekannte, traditionelle Weihnachtslieder aus Polen, Spanien, Dänemark sowie eine spanische Version von Rudolph The Red Nosed Reindeer kennen. Außerdem sind zwei Eigenkompositionen des Dirigenten zu hören:Canzona & Happy Lisztmas. * www.br.de * www.br-chor.de/chor/howard-arman * Christmas Classics-Konzert 2018

 

1 slidef Xmas ArmanBR

Surprise! Schläft Santa etwa? Weiter unten das Christmas-Classics-Konzert mit dem Programm der CD und mehr: Weihnachts-Live-Tipp.

 

2 Christmas at the Movies beackert genau das Terrain des letztjährigen BR-Rundfunkorchester-Weihnachts-Konzertes. Das Czech Philharmonic Orchestra nebst Metro Voices-Chor unternimmt also eine "musikalische Schlittenfahrt" durch die Soundtracks populärer Weihnachtsfilme, unterstützt von den Gaststars The Piano Guys. Zu hören sind etwa die Themen aus Disneys Frozen (Die Eiskönigin), Kevin - Allein zu Haus, Der Polarexpress oder Die Muppets feiern Weihnacht. Redaktionsfavoritnatürlich: Christmas Time is Here aus dem amerikanischen Peanuts-TV-Special A Charlie Brown Christmas, wo sich wie beim hier richtigerweise dem 40´s US-Musical Meet Me in St. Louis zugeordneten Have Yourself A Merry Little Christmas (im Original von Judy Garland gesungen) der Kinderchor auszeichnen kann. Charmefrei allerdings die Budget-Verpackung, da wäre noch gewaltig Luft nach oben gewesen. 

 

x mas 12 18 At The Movies

Im Boston Pops-Style - auch das Cover.

HÖRBUCH: WEIHNACHTEN MIT DER BUCKLIGEN VERWANDTSCHAFT - DRIVING HOME FOR CHRISTMAS / ABER ERST WIRD GEGESSEN / OPA KRIEGT NICHTS MEHR ZU TRINKEN! / DIESMAL BLEIBEN WIR BIS SILVESTER!

argon Hörbuch

Alle Jahre wieder: Die bucklige Verwandtschaft - Ein Urlaubs- und fünf Weihnachtstitel (mit den Sequels Aber erst wird gegessen (2013), Opa kriegt nichts mehr zu trinken! (2014), Diesmal bleiben wir bis Silvester!  (2015) sind in der vom Hamburger Satiriker Dietmar Bittrich herausgegebenen Buch-Serie mit Abgewöhn-Anekdoten aus dem Kreis der lieben Familie bislang schon erschienen. Jeweils ein Jahr später war die jeweilige (anti-)weihnachtliche Sammlung auch als Hörbuch zu haben. Die aktuell als Audiobook vorgelegte Driving Home For Christmas macht da keine Ausnahme. Nachdem es 2017 für Fans der Hör-Serie ein Jahr ohne Nachschub gab (2016 war nur ein Buch mit den "fünf besten Geschichten" erschienen), dürfte die Freude groß sein, dass es von Bittrich & Co. nun erneut was zu frohlocken auf die Ohren gibt. Denn schließlich macht sich etwa die halbe Republik aus mehr oder weniger freien Stücken kurz vorm Feste auf, sich (ab)schätzen zu lassen. Als ob der Besuch bei Tante Dies und Onkel Das nicht schon schlimm genug wäre, quälen sich alle stundenlang durch den Stau auf Asphalt, Schiene oder in der Luft. Da Iggy Pop wegen seiner X-Mas Aushilfe bei Shatner Claus (s.o.) kurzfristig nicht für die Klärung der geänderten Wagenreihung im ICE zur Verfügung steht, mag
Driving Home For Christmas als willkommene Überbrückung derartiger Stillstände, Warte- oder Muße-Pausen dienen. Für jede(n) der sich im u.a. geschilderten Kampf mit internetfähigen Haushaltsgeräten oder 
WhatsAppenden Altvorderen wiedererkennt. Und stetig geht es weiter mit der Serie Die neueste, siebte, rechtzeitig zur diesjährigen Saison erschienene Folge mit dem schönen Titel Blut ist dicker als Glühwein ist noch nicht (wird aber sicher bald) in Hörbuch-Form gegossen. 

 

 

x mas 12 18 audiobooksBucklig

1 slide X mas Bucklig

http://dietmar-bittrich.de/weihnachten

www.argon-verlag.de 

COMIC: DAS WASSERGESPENST VON HARROWBY HALL

Carlsen

Noch verlässlicher als die bucklige Verwandtschaft Gänsehaut erzeugen dürften die Besuche dieser Protagonistin: In seiner Ende des 19.Jahrhunderts geschriebenen, ungewöhnlichen Geister- (und Weihnachts-)Geschichte Das Wassergespenst von Harrowby Hall schildert der US-Amerikaner John Kendrick Bangs die feuchttriefenden Spuk-Auftritte einer einst. im See des Wasserschlosses Ertrunkenen. Die Unglückliche ist dazu verdammt, jeden Heiligabend den jeweiligen Schlossherren aus dem Geschlecht der Oglethorpes heimzusuchen. Von der mit tödlicher Sicherheit folgenden schweren Erkältung erholen sich nur wenige. Bis das Gespenst doch überlistet wird - vorläufig. Das Serienkonzept, deutsche Zeichner(innen) noch nicht zu breitgetretene Schauergeschichten jeweils in schwarzweiß mit einer Schmuckfarbe (hier: türkis) zu inszenieren, ist im vorliegenden Band Nr. 4 der im April des Jahres gestarteten Carlsen-Reihe Die Unheimlichen erstmals rundum gelungen. Barbara Yelin (Riekes Notizen) trifft sowohl die gruseligen, als auch die humoristischen Nuancen - schaurig schön. Nachwort zum 60-seitigen Hardcover - im Taschenbuchformat - von Die Zeit- & Kultur-Spiegel-Musik-Autor Christoph Dallach. www.carlsen.de

TIPP 
 

Comic 10 18 Wassergespenst Carlsen

Weihnachten mit dem Wassergespenst.

 

und...last but not least...WEIHNACHTS-LIVE-TIPPs!

x mas 12 18 Arman Surprises

Wie kann Weihnachten klingen? Eine musikalische Antwort wollen der Chor des BR & das Münchner Rundfunkorchester am Samstag, 8. Dezember um 20.00 Uhr im Münchner Herkulessaal geben - mit Weihnachtsliedern aus aller Welt. Gaststar: Tenor Pavol Breslik, der Winter Wonderland & Co. am Mikro übernimmt. Künstlerische Leitung & launige Worte zum Advent: Howard Arman. Das Konzertprogramm speist sich aus der neuen CD More Christmas Surprises & dem Vorgänger Christmas Surprises. Ausstrahlungen im Radio, BR Fernsehen, ARD-alpha & 3sat am 23. & 24. Dezember!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<----
<----

x mas 12 18 Event HauckBauer
Adventslesung mit Kristof Magnusson sowie Hauck und Bauer 
Roman- & Theaterautor Kristof Magnusson („Das war ich nicht“, „Männerhort“) & das Cartoon-Duo Hauck & Bauer (FAS, Titanic) warten aufs Christkind. Es wird sicher weihnachtlich, isländisch...und sehr lustig.  www.vereinsheim.net


...und...WEIHNACHTSKONZERT-TIPP! Herkules-Saal der Residenz München SAMSTAG 08.12.18 - Howard Arman * Münchner-Rundfunkorchester & Chor

Einige der bisherigen Cinesoundz - Weihnachtsspecials :

x-mas 2017   x-mas 2016-I * x-mas 2016-II * x-mas 2015-I * x-mas 2015-II
* x-mas`14 * x-mas `13 * x-mas´12 * x-mas´11 * x-mas´10 * x-mas´09 * x-mas´08 * x-mas´07 * x-mas´06 * 

In diesem Sinne -

Season´s Greetings - Merry Christmas and a Happy New Year!

 

 ...und zur 2019er-Film-Kalender- Neujahrs-Verlosung ab 27.12.18 hier:

© cinesoundz 2018