• EVENTz
  • DOK.fest München 2020 - @ home ein Erfolg!

Hello Goodbye - Beatles Finissage - München 13.09., 20.00 Pasinger Fabrik

Hello, Goodbye

One Day in a Life - Beatles in München-Finissage
13. September 2020, 20.00 - Pasinger Fabrik, Galerie 2

Vor der kurzen Spätsommerpause der Pasinger-Fabrik gibt es die Finissage der One Day in a Life-Foto-Ausstellung. Beatles-Kenner Nicola Bardola liest aus seiner neuen John-Lennon-Biografie und unterhält sich mit Ausstellungsmacher Herbert Hauke über die Fab Four - ein musikalisch-literarischer Abend mit spannenden Hintergründen & Anekdoten... Reservierungen

 

The beatles - abbey road - 50th anniversary edition

Apple - Capitol / Universal
 

catalog 10 19 Abbey Road 50 cover only
1969-70 wochenlang Nr.1 In den USA & im UK.
Mit dem ikonischen Zebrastreifencover, augenommen unweit der EMI Studios in der titelgebenden Abbey Road vom 8. August 1969 von Fotograf Iain Macmillan. Die heute legendären Studios wurden erst aufgrund des Erfolges dieses Albums umbenannt...


Bemerkenswert auch der Einsatz des von George Harrison frisch angeschafften, sperrigen Moog-Synthesizers, George Martins virtuose Orchesterarrangements und das bei Fleetwood Mac und den Beach Boys abgekupferte Sun King.
Auch als limitierte Super Deluxe Edition (3CD + Blu-ray Audio) mit 40 Titeln mit 12x12inch Schuber mit 100-seitigem Hardcoverbuch sowie als 180g-Vinyl-Deluxe 3LP-Boxset. *

www.thebeatles.com

 TIPP
 

Vor oder nach der Ausstellung ruhig nochmal konzentriert in den Beatles Katalog hineingehört, etwa das letzte gemeinsam aufgenommene Album der Fab Four (obwohl bekanntermaßen 1969, vor Let It Be veröffentlicht). Die zum 50-jährigen Jubiläum veröffentlichte Anniversary Edition enthält 16 hörbar in auskömmlicherer Atmosphäre entstandene Aufnahmen (plus Her Majesty als Hidden Track), darunter etwa George Harrisons Something & Here Comes The Sun, Ringos Octopus´s Garden, während sich das große Songwriter- Gespann Lennon/McCartney zwar mit dem eingangs genannten Opener (John) & You Never Give Me Your Money (Paul), sonst aber `nur´ mit Tracks beteiligte, die in ihrem unvergleichlichen Katalog eher in der zweiten Reihe rangieren. (Vereinzelte Because- oder Carry That Weight-Fans mögen widersprechen.) Die nun von Produzent Giles Martin & Ton-Ing. Sam Okell neu in Stereo, High-resolution Stereo, 5.1 Surround & Dolby Atmos abgemischten Tracks werden auf der zweiten CD von 23 Session-Takes & Demos komplettiert, die meisten bisher unveröffentlicht. Vorwort von Paul McCartney im 40-seitigen 4c-Booklet mit vielen Fotos von Linda McCartney, das zwar track-by-track jeweils einige Sätze, aber keine Besetzungsangaben liefert. 

frank goosen - the beatles

Tacheles - Roof / Indigo

Goosen über Abbey Road: "...nochmal durchgefegt, bevor die Party endgültig zu Ende war. Aber was bei den Beatles auf dem Boden lag, wäre bei Anderen der einsame Höhepunkt einer ganzen Karriere gewesen."

audiobook 10 20 beatles goosen

"Warum fotografierst Du nicht das gelbe Unterseeboot, Frank?" Rubber Soul-Fan Goosen liest The Beatles selbst. * https://frankgoosen.de

 TIPP
 

Sekundärliteratur über die Fab Four gibt es wie Sand am Meer, ein aktuelles Audio-Beispiel: der Bochumer Kabarettist & Romanautor Frank Goosen mit seiner dreistündigen The Beatles-Lesung. Fast hätte Goosen (*19 seine Vinylsammlung in den 90ern aus Platzgründen abgestoßen, doch dank Roof-Chef Bernd Kowalzik tat er es nicht und war in der Lage, sich zur Recherche wieder andächtig durch das vom Vater einst vom Radiohändler eingetauschte `Blaue Album´ (in blauem(!) Vinyl) zu hören - wie in der Folge auch durch alle regulären Alben der ehemaligen Pilzköpfe. Goosen schildert seine 2nd Generation- Fab Four-Sozialisation ab dem Alter von 13, berichtet launig über seine kürzliche Reise - als Mittfünfziger - mit Frau und zwei pubertären Söhnen ins Beatles-Mekka-Liverpool (CD2), kämpft sich durch jeden Menge Internet-Sekundär-Material, referiert über den Mangel an Zeitzeuginnen in Beatles-Dokus und liefert nebenbei jede Menge Nerd-Wissen - unterhaltsam, selbstironisch und persönlich. * www.roofmusic.de

(C) cinesoundz 09-2020