Asterix der Europäer - Chauteau Malbrouck, Moselle (FR)

4 Asterix Dorfgallier

Nix wie hin... ASTERIX DER EUROPÄER - CHATEAU DE MALBROUCK, noch bis November 2021 !
* All Characters © Les Editions Albert René / Goscinny - Uderzo - © Fotos & Slides taken by sr-cinesoundz 08-21 - © Text: cinesoundz 2021 *

3 Asterix der EuropaeerAsterix der Europäer - Bilaterale gallische Diplomatie bei den befreundeten Nachbarn.

UNSER NACHBAR ASTERIX ... Frankreich feiert seinen schlagfertigen kleinen Gallier und dessen 2020 verstorbenen Schöpfer Albert Uderzo. Auf die rechte Rheinseite schwappt davon bislang eher wenig, dabei wartet kurz hinter der Grenze eine lohnenswerte, mit Liebe inszenierte Ausstellung - noch dazu bei freiem Eintritt.

DSC00442 4 k Asterix der Europäer - noch bis Ende November im Chateau Malbrouck, Moselle (FR)

slide chateau 2Die Reisen von Asterix & Obelix - Antikes Europa & beyond.

11 Collage Corona BurgChateauCo-Kurator Romuald Hari vor einer Leihgabe aus dem Parc Asterix - der Rennwagen des maskierten (!) Coronavirus (eingedeutscht:.Caligarius.. Bd. 37, Asterix in Italien).


...Die spinnen, die Goten - So absurd ist das gar nicht. Obwohl „Sternchen“ Astérix und Hinkelstein-Lieferant Obélix nebst Hündchen Idéfix ab 1959 natürlich von den Franzosen René Goscinny und Albert Uderzo entwickelt wurden, war der Erstkontakt für das deutsche Publikum schließlich deutschnational eingefärbt: Für die Bände 1-3 wurde unter der Ägide des revanchistischen Fix & Foxi-Verlegers Rolf Kauka das gallische Dorf 1964 zur „rechtsrheinischen Fliehburg Bonhalla“!

DSC00126 2Im Raum 1: Das gallische Dorf mit Kreativ-Duo Albert Uderzo (l) & René Goscinny (r).

...Seit die Comics (ab 1970) beidseits des Rheins zeitgleich erscheinen, toppten die Verkaufszahlen bei uns zuweilen die der Grande Nation. Die hierzulande zusätzlich lancierten Mundart-Ausgaben (von `plattdütsch´ bis `moselfränggisch´) trieben die Zahl der Sprachen, in die übersetzt wurde, auf bislang 111. Keine andere Klientel fährt so auf die Gallier ab wie die deutsche, obwohl „die Goten“ im frühen Band Nr. III als unsympathische Schreihälse daherkamen. Dann erst wurde das typische Spiel mit nationalen Klischees wohlwollender. Briten, Spanier, Griechen, Schweizer, Belgier oder die Korsen wurden völkerverbindend umärmelt. Ganz Europa lacht bis heute mit.

DSC00174 2Ebenfalls für die Ausstellung eingesammelt - ein seltenes frühes Vinyl-Hörspiel.


5 Collage Asterix der Europaeer

Deutsch-französische Freundschaft. Korsika unten rechts darf nicht fehlen.

www.chateau-malbrouck.com Leider kein Ausstellungskatalog - dafür: Eintritt frei! Nix wie hin! Bevor die Ausstellung in Teilen evtl. nach Portugal weiterzieht, läuft sie noch bis Ende November im historischen Schloß unweit der deutsch-französisch-belgisch-luxemburgischen Grenze(n) im Herzen Europas - dem Departement Moselle.

DSC00117 2Die Schloßtour beginnt. Raum I: Die Geburt eines unbeugsamen Europäers.


 Noch ein Video-Tipp: Zwei Reisedokus zu französischen Regionen mit Asterix-Bezug in der arte-mediathek (bis 2022): Die Bretagne, Heimat von Asterix sowie Asterix und der Duft von Korsika.

Logo Astérix 1
TIPP

DSC00193 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es könnte kaum einen besseren Ort für eine völkerverbindende Show geben, die um die europäischen Reiseabenteuer und -Bekanntschaften des kleinen Haudegens herum konzipiert wurde. Château Malbrouck heißt das unweit einer alten Römerstraße von Divodurum (Metz) nach Treverorum (Trier) gelegene imposante Gemäuer, das sich einen Steinwurf von Deutschland oder Luxemburg und nur wenige Kilometer von der belgischen Grenze erhebt. Hier „im Herzen des römischen wie modernen Europa“ hat die Kulturabteilung des französischen Departements Moselle einen veritablen Ausstellungs-Brückenkopf der neunten Kunst etabliert. Nach Hergés franko-belgischen Ikonen Tim und Struppi etwa schauen den Besuchern mit einem Jahr Corona-Verzögerung die unbeugsamen Gallier Asterix und Obelix vom Ausstellungsplakat an der Außenmauer entgegen – das A & O nicht nur der französischen Comic-Welt, wie Co-Kurator Romuald Hari weiß: „Immer wieder hören wir von deutschen Besuchern, dass sie dachten, Asterix wäre auch eine deutsche Erfindung.“

DSC00010 5

Das Show-Plakat an der Chateau-Außenmauer.
DSC00116 3Die deutschen Texte zur Ausstellung gefällig? Gotenchef Cholerik bittet zum QR-Code-Scan.

...Der Ehapa-Verlag machte es als deutscher Nachfolge-Partner ab 1967 besser, vor allem durch Gudrun Penndorfs Arbeit, die die Serie fortan bis Band 29 kongenial übersetzte und vielen Haupt- & Nebenfiguren hiesig sprechende Namen verlieh: Druide Miraculix, Barde Troubadix, Dorfchef Majestix nebst Gattin Gutemine, Greis Methusalix, Fischhändler Verleihnix u.v.a. (siehe ganz oben die vom heutigen Zeichner Didier Conrad für die Ausstellung angefertigte Portraits).

DSC00464 2Burgherr Asterix - noch bis Ende November.

DSC00107 2Jean-Marc Weiten, Leiter Chateau Malbrouck im Dpt. de la Moselle, hätte auch einen veritablen Zenturio abgegeben - Daumen hoch. 

DSC00037 2Was für Aussichten - am 21. Oktober kommt der neue Asterix-Band Nr. 39 heraus...

DSC00122 3... & Idefix ist auf dem Weg zur eigenen TV-Serie.

DSC00206 2Steilvorlage für Uderzo: Belle Epoque-Gallier-Bronze-Skulptur von Emile Guillemin (1841-1907).

DSC00499 3Chateau de Malbrouck im Vierländereck von Frankreich, Belgien, Luxemburg & Deutschland.


Logo Astérix 1

8 Collage Merchandise klassischBegehrte Gallier: Asterix & Obelix als Werbe-Ikonen.6 Collage KunstNicht neu, weil großteils zum 50. Asterix-Jubiläum 2009 entstanden, aber schön, all das nocheinmal komprimiert in einem (großen) Raum abzuschreiten: Große gallische Kunst im Musée d´Arts d´Europe (Raum VII). Cäsar als Napoleon, Falbala als Mona Lisa und Gutemine als Delacroix´ Marianne...


* All Characters © Les Editions Albert René / Goscinny - Uderzo - © Fotos & Slides taken by sr-cinesoundz 08-21 - © Text: cinesoundz 2021 *