• FILMz
  • DVD/Bluray-Serien 10-20

DOKU - DOUBLE 03 - 2021 * ASSASSINS / OECONOMIA

Assassins - Brudermord in Kuala Lumpur

Ascot Elite
 

Gerade lieferte eine zweiteilige arte-Doku Hintergründe zum Schicksal des saudischen Journalisten & Regimekritikers Jamal Khashoggi, der im Auftrag von Kronprinz Mohammed bin Salman im Oktober 2018 in Istanbul brutal liquidiert wurde.

Anderthalb Jahre zuvor hatte bereits ein ähnlicher Auftragsmord für Schlagzeilen gesorgt: Am 13. Februar 2017 wurde Kim Jong-nam, dem ältesten Sohn des früheren nordkoreanischen Machthabers Kim Jong-il, am Flughafen Kuala Lumpur in Malaysia von zwei Frauen der tödliche Nervenkampfstoffs VX ins Gesicht geklatscht.

Über das Opfer erfährt man in Ryan Whites (The Keepers) True Crime-Doku leider reichlich wenig, schon eher wird versucht, bei den Familien der verurteilten Täterinnen, der im März 2019 aus der anfänglichen Haft entlassenen Indonesierin Siti Aisyah und der ihr wenige Monate später in die Freiheit folgenden Vietnamesin Doan Thi Huong, zu recherchieren.

Die beiden, jeweils aus ärmlichen Verhältnissen stammenden, jungen Frauen konnten sich im Gefängnis anfreunden - die Dokumentation folgt der Argumentation der Verteidigung, beide wären ahnungslos als Hidden Camera-Darstellerinnen angeheuert worden. Die Hintermänner waren da längst, teils durch einen Kuhhandel im Tausch gegen malaysische Botschaftsangehörige, wieder zurück in Nordkorea...

Der Mord am mutmaßlichen CIA-Informanten Kim Jong-nam bleibt jedoch auch nach Ansicht dieses, zumindest mit einem attraktiven Cover ausgestatteten, Films ungeklärt.

Ab Ende Februar als Blu-ray, DVD (keine Extras) & VoD.

* Trailer * Film-Website

 
 

 

dvd 03 21 assassins

Kuckuck - wer bin ich? Tödliches Spiel mit Bruder Kim.

 

OECONOMIA

good!movies
 

Die sogenannte soziale Marktwirtschaft ist ziemlich am Ende, gerade in Pandemie-Zeiten wird das an allen Ecken & Enden der westlichen Demokratien deutlich.

Mit ihrer Dokumentation Oeconomia hat Regisseurin Carmen Losmann (*1978) sich "in den Maschinenraum des Kapitalismus" begeben, um sich erklären zu lassen, nach welchen Spielregeln (und wie lange noch) unbeschränktes Wachstum auf einem erschöpften Planeten funktionieren soll. Die `on camera´ Interviews mit Managern einiger Player im Finanzsystem funktionieren dabei besser, weil entlarvender, als die auch wiedergegebenen reinen Telefonate.

Zuschauer erfahren, dass die Wirtschaft nur wächst & Gewinne nur dann möglich sind, wenn sich genügend Marktteilnehmer verschulden. Nicht der Unternehmer, sondern "der Schuldner ist der zentrale Akteur im Kapitalismus. Er ermöglicht den Kapitalzuwachs der anderen." Ein Teufelskreis. Denn zunehmend agieren auch die großen Industriestaaten als Langzeit-Schuldner, während einzelne Konzerne abschöpfen, der Gemeinschaft Werte entziehen und die Schere zwischen Mittellosen und sich stetig vergrößernden Vermögen immer weiter klafft.

Für kapitalismuskritische Geister am Ende nichts wirklich Neues - doch vielleicht bringt der Film auch dahingehend Unbedarftere zum Nachdenken - wenn er sie denn erreicht. Immerhin wurde die filmisch durchaus sperrige, immer wieder auf Computer Screen - Grafik setzende Doku bei ihrer Weltpremiere im Forum der Berlinale 2020 gefeiert, erlebte Covid-19-bedingt ab Oktober des Vorjahres aber nur einen eingeschränkten Kino-Release.

Neben der nun anstehenden Home-Entertainment-Auswertung wird das in Koproduktion mit ZDF & 3Sat entstandene Werk wohl im Free-TV sein größtes Potential entfalten. 

Ab dem 25. März als DVD (keine Extras) & VoD.

* Trailer * Film-Website

 

dvd 03 21 oeconomia

Von wegen "the sky is the limit"... Nullsummen-Endgame zwischen Bürotürmen.

 

© cinesoundz 2021