• TRAVELz
  • Endspurt im Musée Maillol Paris - bis 31.10.21

Endspurt im Musée Maillol Paris - bis 31.10.21

DSC02248 3

In Deutschland bislang wenig bekannt: Astérix ist auch der Name des ersten französischen Satelliten. Am 26.11.65, 14 Uhr 47 trug eine Diamant-Trägerrakete den 42 kg leichten Technik-Trabanten aus der algerischen Wüste in die Erdumlaufbahn, wo er sich bis heute befindet...
All Characters © Edition Albert René Goscinny Uderzo - © Fotos taken by sr-cinesoundz 08-21 © Text: cinesoundz 2021
Comme une potion magique ... Die Uderzo-Hommage im Pariser Musée Maillol - noch bis 31.10.21 !

DSC02231 3In Anlehnung an Leonardo da Vincis vitruvischen Menschen: Obelix, wie er leibt und lebt. Entstanden 2009, zum 50ten Asterix-Jubiläum.

UDERZO - Comme une potion magique.

Musée Maillol, Paris - noch bis 31.10.2021
DSC02046 2Das offizielle Ausstellungsplakat.

DSC02119 2Die zeichnerische Entwicklung, die der kleine Gallier bis heute genommen hat.
DSC02137 2Santé - Asterix stößt mit seinen Schöpfern Goscinny & Uderzo an. 

Etwa die Farbzeichnung zum Start des ersten französischen (& europäischen) Satelliten `Asterix-1´ (mit 42 Kilogramm leicht wie sein Namenspatron), den eine `Diamant´-Rakete 1965 zu den realen Sternen schoss (s.o.). Am Boden, im 7. Arrondissement, vermisst man nur das Plakat zur 1986er Olympia-Kampagne für Paris 1992 (die scheiterte - 2024 erst ist es .soweit) und. die Zeichnung. zum. Anschlag auf Charlie Hebdo, mit den sich 2015 in Trauer verneigenden Asterix und Obelix. 

DSC02176 2
You can call me Al...

slide Uderzo clopynardDer frühe Uderzo: Abenteuer von Clopinard oder Prince Rollin.

DSC02187 2Fifties stuff in black & white: Sa Majeste Mon Mari

DSC02162 2

DSC02153 2 KopieUmpah-Pah und sein schlaksiger, weisser Bruder Hubert von Täne - im Sattel.

DSC02156 2 KopieDie spinnen, die Zeichner. Arbeitstier Uderzo im Zeichenmodus...

DSC02142 2Eine Ecke nur für Pilote-Cover - und das eine oder andere Besucher-Foto.

DSC02293 2
Zurückhaltendes Ausstellungsdesign - doch für Obelix gibt es wieder eine Ausnahme.

DSC02239 2


Mit Asterix in die Zukunft

Ausstellung und der reichbebilderte Katalog sind auf eine französischsprachige Klientel zugeschnitten - es gibt keine englschen oder deutschen Übersetzungen. Es geht halt auch ohne die deutschen Nachbarn - die Grande Nation als Maß aller Dinge. 

Sogar im südwestfranzösischen Angoulème, wo das größte europäische Comic-Festival das geniale Asterix-Kreativduo in dessen Blütezeit lange Jahre übergangen hatte, ist man längst bekehrt. Uderzo wurde 1999 für sein Lebenswerk, sowie 2013 mit einer Ausstellung geehrt. Posthume Huldigungen umfassen nun zwei große Wandmalereien: Das für Goscinny wurde von seiner Comic-Biografin Catel im Oktober 2020 vollendet.

DSC02121 2Die Meister bei der Ideenfindung.

Eine 200 m² große Uderzo-Hommage von François Boucq, deren Farbe bei Erscheinen dieses Artikels gerade frisch aufgetragen wird, lässt sich die Stadt 120.000 € kosten, den über sechs Meter hohen, 22 Tonnen schweren, sprechblasenübersäten Hinkelstein am Bahnhof (gegenüber dem Goscinny-Obelisken) spenden Sylvie und Ada Uderzo.

DSC02143 2 KopieGoscinny & Uderzo albern im Zeichentrick-Studio.

Ferner soll ein jährlich erneuertes Bildungsprojekt der städtischen Kunstschule von Grand Angoulême mit dafür sorgen, dass „Asterix noch in 100 Jahren ein Star sein wird“...


Noch bis 31. Oktober im MUSEE MAILLOL Fondation Dina Vierny – Musée Maillol / 59-61 rue de Grenelle / 75007 Paris / FRANCE

www.museemaillol.com * Katalog (35 Franc - en francais)

Logo Astérix 1
 
TIPP

Eintauchen in Uderzos Zauber(trank)

Albert Uderzo verstarb am 24. März 2020. Die 2021 posthum von Uderzos Tochter Sylvie 2021 initiierte Ausstellung im verwinkelten privaten Pariser Musée Maillol präsentiert sich als chronologische Retrospektive von Uderzos zeichnerischem Zauber – „comme une potion maqique“. „Die Besucher sollen in Uderzos Welt eintauchen“, so Szenograph Hubert le Gall. „Wir bringen seine virtuose Kunst ins Museum - seriös, aber nicht ohne Humor.“ Was zu erwarten war. 

DSC02117 2Zeichnung für das Tour de France-Cover.

Der farbenblinde Autodidakt zog sich ab 1995 etwa vom Zeichentisch zurück, erst ließ er tuschen, dann gab er auch den Bleistift auf. Die Elogen nach dem Tod des verbliebenen Asterix-Schöpfers am 24.3.2020 betonten vor allem Uderzos einzigartigen Strich. Der wird hier chronologisch präsentiert. Der Bibliotheque National überlassene Originalseiten treffen auf Raritäten aus dem Privatarchiv.

slide musMaillol1Vom Pilote zum Time Magazine.

Kein Mangel dagegen an frühen Arbeiten unter Disney-Einfluss, auf die Fingerübungen mit heute nur mehr Insidern bekannten Charakteren Clopinard, Arys Buck oder die mit Al Uderzo signierten, amerikanisch wirkende Serie Sa Majeste Mon Mari (1952) folgen. Zeichnerisch schließt hier der auch in Deutschland durch ZACK bekannt gewordene Fliegercomic Tanguy & Laverdure an, mit der Uderzo seine Meisterschaft im Zeichnen von Flugzeugen bewies. Uderzo gab die Serie in den 60ern an andere Zeichner weiter, blieb ihr aber verbunden (und erwarb später gar einen ausgemusterten Mirage III-Jet).

slide Uderzo tangyTanguy & Laverdure- 2 Flugasse stechen weltweit.

Ein Fest sind die ausgestellten Umpah-Pah-Zeichnungen. Dem Indianercomic, der es auf vier Bände brachte, war zwar nicht der gleiche Erfolg wie Asterix beschieden, das zeichnerische Niveau war gleichwohl ebenbürtig, ebenso wie die Szenarien seines langjährigen Partners René Goscinny, mit dem auch die Serien Benamin et Benjamine, Jehan Pistolet oder Luc Junior entstanden.

DSC02159 2 Kopie


Für die beiden Pilote-Profis kam der durchschlagende Erfolg mit Asterix, zunächst rund 15 Jahre bildeten die Kollegen das Dream Team der französischen Comicwelt. Als das humoristische Genie  Goscinny, dessen gewitzte Szenarien Kinder und Erwachsene begeistert und dem Comicgenre Türen geöffnet hatten, 1977 an einem Herzinfarkt starb, schien Sternchens Ende gekommen. Nur wenige trauten dem kongenialen Zeichner Albert Uderzo zu, die Serie allein fortzusetzen. Obwohl `Bebert´ den Markt mittels des eigenen Verlages `Editions Albert René´ über zwanzig Jahre eines Besseren belehrte - das Feuilleton wurde mit seinen Szenarien selten warm. Uderzo schien dies kaum zu tangieren. Der Erfolg beim Asterix-Publikum in Frankreich wie in Deutschland war ungebrochen.
DSC02144 2Die Erfolgs-Piloten.

DSC02291 2Caesar-Büste - schließlich sind wir in dem Museum, welches in seiner ständigen Ausstellung das Andenken an Bildhauer Aristide Maillol hochhält.

DSC02066 2Oh when the Gauls go marching in...

DSC02253 2A & O in römischer Uniform. Sammlerfiguren aus dem Klassiker Asterix als Legionär.
DSC02148 2 Kopie
Umpah-pah bewahrt Haltung.

DSC02198 2

DSC02230 2Albert Uderzo (*1927 † 2020). R.I.P.

2 Cover Asterix Baende internationalIn über 100 Sprachen und Dialekten erscheinen die Abenteuer von Asterix, Obelix & Co. Deutschland ist führend bei den Mundart-Ausgaben...Hier eingestreut: Pilote-Cover, das TIME-Magazine und das erste Heft zur neuen, computeraniomierten Idefix-Tv-Serie. 


 All Characters © Edition Albert René Goscinny Uderzo - © Fotos taken by sr-cinesoundz 08-21 © Text: cinesoundz 2021